Automobilkaufmann / Automobilkauffrau

Wenn du durch die Straßen schlenderst, erkennst du zwischen all den Autos die wahren Schätze? Du weißt sofort den aktuellen Marktpreis und kennst die Ausstattungsmöglichkeiten nahezu auswendig? Zudem begeisterst du dich für kaufmännische Zusammenhänge und bringst Verhandlungsgeschick mit? Dann starte jetzt mit der Ausbildung zum Automobilkaufmann / zur Automobilkauffrau*!

Bei uns bekommst du alle Fakten zum Arbeitsalltag und deinen Aus- sowie Weiterbildungsmöglichkeiten. Zudem navigieren wir dich zu einem erfolgreichen Bewerbungsschreiben.

Automobilkaufmann / Automobilkauffrau

Berufsbild Automobilkaufmann

Keine Industrie hat die deutsche Wirtschaft so sehr geprägt wie die Automobilindustrie. Unabhängig von technischen Innovationen oder Skandalen, die Branche hat eine hohe Bedeutung. Kein Wunder, dass ein stetiger Bedarf an neuen Fachkräften vorhanden ist und die Automobilindustrie gute Karrierechancen bereithält.




Aufgaben – Kurbel den Verkaufsmotor an

Als Automobilkaufmann bist du die Schnittstelle zwischen Handel und Werkstatt. Somit bist du in erster Linie mit kaufmännischen Aufgaben, Marketing, Kundendienst und Verkauf beschäftigt. Dazu gehören zahlreiche Tätigkeiten, die deinen Arbeitsalltag abwechslungsreich gestalten.

Kundendienst und Verkauf

  • Ansprechpartner für Bestandskunden
  • Wartungs- und Reparaturaufträge
  • Neukunden mit Sachkenntnis beraten
  • Autos verkaufen und Verträge abschließen
  • Kunden über Finanzierungs- und Versicherungsmöglichkeiten informieren

Marketing

  • Marketingstrategien organisieren und umsetzten
    • Werbemaßnahmen, Verkaufs- und Rabattaktionen
  • Zielgruppenbedürfnisse erforschen
  • Absatzchancen und Markt analysieren
  • Neukundenakquise

Kaufmännische Aufgaben

  • Individuelle Angebote erstellen
  • Aufträge entgegennehmen und Bestellungen durchführen
  • Kalkulation sowie Überwachung von Umsätzen, Kosten und Verkaufszahlen
  • Rechnungen erstellen (Löhne, Prämien und Provisionen)
  • Lagerwirtschaft und Betriebsorganisation
Jobbörse - Stellenanzeigen für Automobilkaufleute

Arbeitsbereiche – Wo arbeiten Automobilkaufleute?

Als Automobilkaufmann arbeitest du in erster Linie im Kraftfahrzeug- und Kraftfahrzeugteilehandel.

  • Autohäuser
  • Automobilhersteller
  • Importeure
  • KFZ-Betriebe

Während deiner täglichen Aufgaben bist du in Verkaufsräumen, am Kundenschalter, in Büros und Lagern unterwegs. Deine Arbeitszeiten werden sich an den Öffnungszeiten deines Arbeitgebers ausrichten. Individuell vereinbarte Kundentermine und Samstagsarbeit gehören zum Arbeitsalltag.

Alle Infos zum Beruf kostenlos herunterladen

Karriere als Automobilkaufmann

Ausbildung – Zwischen Theorie und Praxis

Der Weg zu deinem Traumberuf verläuft über eine dreijährige Ausbildung. Die Lehre ist dual: du erlernst die nötige Theorie in der Berufsschule und kannst dieses Wissen direkt bei deinem Ausbildungsbetrieb in die Praxis umsetzten.

Für einen Ausbildungsbeginn benötigst du keine formalen Voraussetzungen. Allerdings hat ein Großteil aller Auszubildenden in der Automobilbranche die Mittlere Reife oder (Fach-) Abitur. Um ein anerkannter Automobilkaufmann zu sein, legst du innerhalb deiner Ausbildung eine Zwischen- sowie eine Abschlussprüfung ab.

Schulabschlüsse Automobilkaufmann

In der Schule lernst du die wichtigsten betriebswirtschaftlichen Zusammenhänge kennen. Fächer zu unterschiedlichen Vertrags- sowie Finanzierungsmöglichkeiten, Aufträgen, Versicherungen und zur Finanzbuchhaltung schmücken deinen Stundenplan. Zudem bekommst du geballtes Wissen zum Marketing.

Während der Arbeit in deinem Ausbildungsbetrieb durchläufst du alle grundlegenden Bereiche eines Automobilkaufmanns. Du bekommst erste Einblicke in den Service und übernimmst kaufmännische Aufgaben.

Quiz – Wie gut kennst du dich mit dem Beruf aus?

Beantworte die folgenden Fragen und finde heraus, ob du bereit für eine Bewerbung bist!

Bist du schon fit für den Beruf Automobilkaufmann und kannst mit deiner Bewerbung starten?

Weiterbildungsmöglichkeiten – Karrierechancen auf einen Blick

Nachdem du deine Ausbildung abgeschlossen hast, darfst du dich offiziell Automobilkaufmann nennen. Nun stehen dir neue Türen offen, dich weiterzubilden und die Karriereleiter zu erklimmen.

Qualifizierungslehrgänge

  • Spezialisierung auf ein bestimmtes Fachgebiet
  • Handel, Verkauf, Marketing, Verwaltung oder Betriebswirtschaft

Aufstiegsweiterbildungen

  • Geprüfter Automobilverkäufer
  • Betriebswirt im Kraftfahrzeuggewerbe

Hochschulstudium

  • Betriebswirtschaft im Kraftfahrzeuggewerbe
  • Automobilwirtschaft

Führungsebene

  • Abteilungs-, Service-, Betriebs- oder Vertriebsleiter
  • Geschäftsführer

Gehalt – Das verdienen Automobilkaufleute

Während du deine Ausbildung durchläufst, erhältst du eine Ausbildungsvergütung, die jedes Jahr erhöht wird. Im Anschluss an deine Ausbildung startest du mit einem Einstiegsgehalt.

Die anschließende Höhe deines Lohns richtet sich nach deiner Berufserfahrung, deinem Ausbildungs- beziehungsweise Arbeitsbereich und der Branche, in der du tätig bist. Wenn du dich auf ein spezielles Segment fokussierst und als Fachberater arbeitest, kannst du dein monatliches Gehalt zusätzlich pushen.

Hinzu kommen äußere Faktoren, die deinen Verdienst beeinflussen. Dazu zählen die Unternehmensgröße und die Region deines Betriebs.

Ausbildungsgehalt Automobilkaufmann
Gehaltsvergleich Automobilkaufmann

Gehaltsvergleich: Verdienst du weniger als der Durchschnitt?

Du willst wissen, was du im Vergleich zu ähnlichen Positionen in deiner Branche verdienst? Außerdem interessiert es dich, ob du dein Gehalt noch steigern kannst?

Der kostenlose Gehaltscheck von XING berücksichtigt Faktoren wie Alter, Karrierestufe, Region, Branche und Unternehmensgröße, damit du von einer präzisen Gehaltsanalyse profitierst. Dabei werden zuverlässige Informationen von über 17.000 Nutzern verwendet.

Nutze die attraktiven XING Vorteile und vergleiche jetzt individuell deinen Verdienst.




Bewerbung als Automobilkaufmann

Hast du dich für eine Ausbildung entschieden, folgt schon der nächste Schritt: die Bewerbung. Sie ist deine Eintrittskarte in den Betrieb! Eine fehlerfreie und gut strukturierte Bewerbungsmappe, die deine persönlichen Stärken individuell hervorhebt, ist das A und O.

TIPP In dem Beruf gibt es zahlreiche Aufgabengebiete und somit variieren die Anforderungen in den Stellenausschreibungen. Informiere dich über das genaue Ausbildungsprofil, um deine Bewerbung an die Stelle und den Betrieb anzupassen.

Wenn du deinen Wunschbetrieb von dir überzeugt hast, kannst du dich auf eine Einladung zu einem persönlichen Vorstellungsgespräch freuen. Dort punktest du mit einer guten Vorbereitung. Informiere dich vorab über das Unternehmensleitbild und die Aufgabenbereiche.

Premium Bewerbungsvorlage Automobilexperte

Bewerbungstipps – Die Pole Position für deine Bewerbung

Damit du einen guten ersten Eindruck hinterlässt, solltest du schon im Bewerbungsschreiben deine Überzeugungskraft unter Beweis stellen. Überlege dir, welche Vorteile der Betrieb mit dir im Team bekommt und wieso du für den Beruf geeignet bist.

  • Wodurch zeichnet sich dein Spaß am Verkaufen aus?
  • Warum möchtest du einen kaufmännischen Beruf erlernen?
  • Wieso bewirbst du dich bei diesem Unternehmen?
  • Bist du bereit, dein Wissen ständig zu erweitern?
  • Was möchtest du noch aus der Praxis lernen?
  • Warum hast du dich für diese Ausbildung entschieden?
  • Welche Erfahrungen bringst du mit?
  • Warum eignest du dich als Automobilkaufmann?

Wenn du in der Schule mit guten Noten in Mathematik und Deutsch glänzt, hast du sehr gute Chancen auf einen Ausbildungsplatz. Denn diese Fächer unterstützen dich beim täglichen Umgang mit Kostenrechnungen, Verträgen, Versicherungen und Kunden. Außerdem solltest du technische Fakten für jedermann verständlich erklären können, um den Kunden alle Vorzüge der Autos aufzuzeigen.

Der Beruf Automobilkaufmann passt zu dir, wenn …

  • … du ein selbstbewusstes Auftreten hast.
  • … du eine Portion Feingefühl besitzt.
  • … du Spaß an Kundenkontakt hast.
  • … du kaufmännisches Geschick mitbringst.
  • … du überzeugend und souverän verhandeln kannst.
  • … du ein Organisationstalent bist.
  • … du offen und kommunikativ auf Menschen zugehst.
  • … du eigeninitiativ und zielstrebig arbeitest.
Jobbörse - Stellenanzeigen für Automobilkaufleute

Bewerbungsvorlagen für Automobilkaufleute

Ausbildung zum Automobilkaufmann:

Bewerbung Automobilkaufmann Ausbildung
Download Button

Berufseinstieg als Automobilkaufmann:

Bewerbung Automobilkaufmann Berufseinstieg

Berufserfahrener Automobilkaufmann:

Bewerbung Automobilkaufmann berufserfahren

Kostenlose Design-Vorlagen mit Mustertext

Mit einem optisch ansprechenden Design kannst du deine Persönlichkeit noch besser unterstreichen und dich gleichzeitig von anderen Bewerbern abheben! Finde hier kostenlose Design-Vorlagen, die dich als Bewerber strahlen lassen.

Deckblatt Vorlage Motiviert
Deckblatt „Motiviert“
Anschreiben Vorlage Motiviert
Anschreiben „Motiviert“
Lebenslauf Vorlage Motiviert
Lebenslauf „Motiviert“
Anschreiben Vorlage Azubi
Anschreiben „Azubi“
Lebenslauf Vorlage Azubi
Lebenslauf „Azubi“
Weitere kostenlose Designs für deine Bewerbung

*Aus Gründen der besseren Lesbarkeit wird bei Berufsbezeichnungen und berufsbezogenen Hauptwörtern auf dieser Website die männliche Form verwendet. Entsprechende Begriffe gelten im Sinne der Gleichbehandlung grundsätzlich für alle Geschlechter. Die verkürzte Sprachform hat nur redaktionelle Gründe und beinhaltet keine Wertung. Danke für dein Verständnis.