Bewerbungsvorlage für Word 100% kostenlos herunterladen

Anmelden und herunterladen
Bewerbung.net Logo Zum Online-Shop
Teazerbild

Bewerbungsschreiben für eine Ausbildung

Bei deinem Bewerbungsschreiben für eine Ausbildung musst du andere Aspekte berücksichtigen als bei einem Bewerbungsschreiben, bei dem du deine Berufserfahrung darstellst. Ich zeige dir Schritt für Schritt, was du bei der Erstellung deines Bewerbungsschreibens beachten musst, um den Ausbildungsbetrieb deiner Wahl zu überzeugen. Neben konkreten situationsspezifischen Formulierungen für dein Anschreiben findest du hier ein Muster sowie nützliche Tipps für deine Bewerbung um einen Ausbildungsplatz.

Ein Beitrag von Mirko Bettenhausen

Das Wichtigste für dein Bewerbungsschreiben auf einen Blick

Eine erfolgreiche Bewerbung erfordert die Einhaltung einiger Details und Vorgaben. Um dir die Berücksichtigung aller Voraussetzungen zu erleichtern, findest du hier eine Checkliste mit den wichtigsten Anforderungen

  • Dein Anschreiben muss auf eine DIN A4-Seite passen.

  • Der Schreibstil ist förmlich, höflich und einheitlich.

  • Deine Bewerbungsunterlagen dürfen keine Rechtschreib- oder Grammatikfehler enthalten.

  • Die Sätze sollten kurz und leicht verständlich sein.

  • Passe dein Bewerbungsschreiben individuell auf deine zukünftige Ausbildungsstelle an.

  • Nutze ein übersichtliches Design und eine professionelle Formatierung.

  • Es sollte eine klare inhaltliche Struktur zu erkennen sein.

  • Verwende eine persönliche Anrede (Ansprechperson) im Anschreiben.

  • Der Betreff des Anschreibens sollte eindeutig sein und (falls vorhanden) die Referenz-/ Kennnummer der Ausbildungsplatzbeschreibung enthalten.

Formale Vorgaben

Bevor du die Einleitung deiner Bewerbung verfasst, solltest du auf einige formale Angaben achten. Deine eigenen Kontaktdaten (Name, Anschrift, E-Mail-Adresse und Telefonnummer) dürfen nicht fehlen. Diese werden für gewöhnlich an erster Stelle rechtsbündig angegeben. In modernen Bewerbungsdesigns kannst du dazu die Kopfzeile nutzen.

Formaler Aufbau Anschreiben Ausbildung

Weniger Spielraum hast du bei der Platzierung der Empfängerdaten, da diese im Fall einer postalischen Bewerbung im Sichtfenster eines Standardumschlags (DIN A4) sichtbar sein müssen. Unternehmensname, Name der Ansprechperson und Anschrift des Unternehmens werden linksbündig in der achten Zeile eingefügt. 


Ort und Datum stehen rechtsbündig eine Zeile unterhalb der Empfängerdaten.


Der linksbündige Betreff wird fett gedruckt und in einer größeren Schrift hervorgehoben. Die Betreffzeile sollte enthalten, für welche Stelle du dich bewirbst. Ist in der Stellenbeschreibung eine Kenn- oder Referenznummer (Job-ID) angegeben, gehört diese unter den Betreff. 

Das Bewerbungsschreiben für eine Ausbildung ist vom grundlegenden Aufbau genauso strukturiert wie ein herkömmliches Anschreiben. Es setzt sich aus einer Einleitung, einem Hauptteil und einem kurzen Schlussteil zusammen. Inhaltlich gibt es jedoch einige Punkte zu beachten, da du voraussichtlich noch keine nennenswerte Berufserfahrung mitbringst und deine Softskills bisher eher im Alltag und im Kontext von Schule oder Studium unter Beweis stellen konntest. 

Einleitung - Ein guter erster Eindruck

Das Ziel der Einleitung ist es, das Interesse der lesenden Person zu wecken. Du kannst diesen Absatz nutzen, um deine Motivation zu verdeutlichen und kannst dabei deiner Kreativität freien Lauf lassen.


Auf Standardfloskeln wir „hiermit bewerbe ich mich“, „mit großem Interesse habe ich Ihre Stellenausschreibung gelesen“ oder „von der Berufsberatungsstelle habe ich erfahren, dass“ solltest du unbedingt verzichten. Das ist langweilig und viele deiner Mitbewerbenden starten mit solchen Satzanfängen. Du verspielst auf diese Weise deine Chance, dich von der breiten Masse abzuheben. Für eine überzeugende Einleitung benötigst du individuelle Bezugspunkte.

Probiere in den ersten Zeilen deiner Bewerbung folgende Fragen zu beantworten:

  • Warum möchtest du deine Ausbildung speziell in diesem Unternehmen machen?

  • Welche bisherigen Fähigkeiten sind für den Ausbildungsplatz interessant?

Beispielformulierungen für eine gelungene Einleitung:

  • Bewerbung um eine Ausbildung als Altenpfleger/in: „Die Arbeit mit Menschen gehört zu den wichtigsten Faktoren bei meiner Berufswahl. Schon während der Schulzeit verbrachte ich viel Zeit mit älteren Menschen und unterstützte sie bei kleinen täglichen Aufgaben. Mit dem Ziel, Teil Ihres kompetenten Teams zu werden, möchte ich mich Ihnen als zuverlässige und leistungsbereite Kandidatin für die Ausbildung zur Altenpflegerin vorstellen.“

  • Bewerbung um eine Ausbildung als Industriekaufmann/frau: „Die spannenden und vielseitigen Aufgaben eines Industriekaufmanns interessieren mich sehr, ebenso wie die wirtschaftlichen Vorgänge und Zusammenhänge. Als ich von der Start-up-Atmosphäre, dem vielseitigen Arbeitsumfeld und dem direkten Kontakt zu internationalen Kunden las, war ich mehr als begeistert. Ich bin der Überzeugung, mit der Muster GmbH den richtigen Partner für meine Ausbildung gefunden zu haben.“

Hauptteil - Überzeuge von dir

Im Hauptteil geht es darum, deine Fachkenntnisse, Erfahrungen sowie Soft Skills zu demonstrieren und mit Beispielen zu verdeutlichen. In der Regel teilst du diesen Bereich in zwei Absätze ein und beziehst dich zunächst auf deine berufsspezifischen Fähigkeiten (Hard Skills), wie zum Beispiel Sprachkenntnisse, Noten, EDV-Kenntnisse und Zertifikate von Weiterbildungen.


Beispielformulierungen zur Verdeutlichung deiner Hard Skills:

  • Bewerbung um eine Ausbildung als Einzelhandelskaufmann/frau: „In einem zweiwöchigen Praktikum bei der Muster GmbH konnte ich bereits einen umfangreichen Einblick in den Beruf der Verkäuferin gewinnen. Hierbei zählten Regalauffüllungen sowie Kassiertätigkeiten zu meinen wesentlichen Aufgaben. Darüber hinaus konnte ich erste Einblicke in die Kundenberatung erlangen, was mir ebenfalls große Freude bereitete.“

  • Bewerbung um eine Ausbildung als Industriemechaniker/in: „Dank des Werkunterrichts und meinem guten technischen Verständnis konnte ich mir in den letzten Jahren einen breiten Erfahrungsschatz über die Funktionsweise diverser Maschinen aneignen. In einem 8-wöchigen Praktikum als Industriemechaniker bei der Muster GmbH merkte ich, dass mir körperliches Arbeiten und das Optimieren von Prozessen großen Spaß machen, da ich dabei auch mein großes handwerkliches Geschick einbringen kann.“

Im Anschluss erläuterst du deine sozialen Kompetenzen (Soft Skills) genauer, denn diese sind eine wichtige Grundlage für deine zukünftige Arbeitsleistung. Dabei handelt es sich um durch Erfahrung belegbare Persönlichkeitsmerkmale und Arbeitsweisen wie zum Beispiel Teamfähigkeit, Zuverlässigkeit, Engagement, Leistungsbereitschaft und Empathie. 


Beispielformulierungen zur Verdeutlichung deiner Soft Skills:

  • Bewerbung um eine Ausbildung als Marketingassistent/in: „Es bereitet mir große Freude, gemeinsam mit Kollegen an Aufgaben zu arbeiten. Die Verantwortung in Gruppenarbeiten oder Projekten zu übernehmen, hat mir immer sehr viel Spaß gemacht. Während meines Praktikums in der Muster Agentur konnte ich meine Teamfähigkeit und mein Engagement bei der Projektentwicklung weiter auszubauen.“

  • Bewerbung um eine Ausbildung als Erzieher/in: „Ich bin engagiert und zu 100% zuverlässig. Das konnte ich während meiner Zeit als Klassensprecherin unter Beweis stellen. Auf persönlicher Ebene zeichnen mich ein hohes Maß an Sorgfalt und Zielstrebigkeit sowie Verantwortungsbewusstsein aus. Mir übertragene Aufgaben erledige ich stets gewissenhaft, wodurch ich auch einen sehr positiven Eindruck bei meinem Praktikumsbetreuer hinterließ. Gewissenhaftigkeit und ein freundliches Auftreten sind für mich selbstverständlich.“

Wichtig ist, dass du einen Bezug zum Unternehmen oder zu der Stelle herstellst und nur relevante Skills einbringst, die du zudem auch belegen kannst. Erkläre zum Beispiel, wie du das Unternehmen durch deine Soft Skills unterstützen wirst. Gehe zudem auf deine Motivation ein und unterstreiche so dein Interesse an dem Ausbildungsplatz.


Da du vermutlich noch nicht viel berufliche Erfahrung gesammelt hast, beziehst du dich in deiner Vorstellung auf Praktika, Alltagstätigkeiten sowie schulische Kompetenzen. Außerdem stellst du einen Bezug zu den in der Stellenausschreibung beschriebenen Fähigkeiten und Aufgaben her. Falls du noch nicht viele Hard Skills vorweisen kannst, solltest du dich generell eher auf deine Soft Skills konzentrieren und sie mit geeigneten Beispielen aus deiner Schul- oder Freizeit belegen.

In unserem Beitrag über Stärken und Schwächen im Vorstellungsgespräch findest du eine Auswahl an Hard und Soft Skills sowie verschiedene Methoden zur Ermittlung deiner Stärken und Schwächen.

Situationsbedingte Beispielformulierungen

Die Bewerbung um einen Ausbildungsplatz kann aus unterschiedlichen Situationen heraus erfolgen. Mit der Ausgangslage ändern sich auch gewisse inhaltliche Anforderungen an das Bewerbungsschreiben. 

Aufgrund des aktuellen Fachkräftemangels geht der Trend immer mehr dahin, auch mit Abitur zunächst eine solide Ausbildung zu absolvieren, um später dann sogar im Rahmen der Anstellung berufsbegleitend zu studieren. Bei deinem Anschreiben für eine Ausbildungsstelle solltest du die gängigen Vorgaben beachten und erwähnen, wann du deine Schulausbildung erfolgreich abgeschlossen haben wirst.


Eine Beispielformulierung für deine Bewerbung nach der Schule / dem Abitur: 

  • „Während meiner Schullaufbahn habe ich mein Interesse an der Pädagogik und der Arbeit mit Menschen entdeckt. Aus diesem Grund habe ich mit Begeisterung den Pädagogikleistungskurs gewählt, welcher mein Abitur maßgeblich beeinflusst. Mein im April nächsten Jahres bevorstehender Schulabschluss wird somit einen pädagogischen Schwerpunkt haben, den ich sehr gern in die Ausbildung zur Erzieherin mit einfließen lasse. Abgesehen von meinem schulischen Interesse qualifiziere ich mich durch einen absolvierten Kurs zur Babysitterin und jahrelange Erfahrung für diese Ausbildung.“ 

Sicherlich ist es nicht der klassische Weg, nach einem mehrjährigen Studium noch eine Ausbildung zu beginnen. Dennoch bedeutet es nicht, dass dieser keine Aussicht auf Erfolg hat. Einen wichtigen Faktor dafür stellt deine Motivation dar und natürlich die Art und Weise, wie du sie kommunizierst.


Eine Beispielformulierung für deine Bewerbung nach dem Studium: 

  • „Während meines Studiums der Betriebswirtschaftslehre habe ich festgestellt, dass ich mich besonders für die Bereiche Controlling und Finanzwirtschaft interessiere und mir die Ausübung dieser Themen im praktischen Berufsalltag große Freude bereitet. Gern möchte ich daher meine Leidenschaft und mein damit verbundenes Fachwissen in der Ausbildung zum Industriekaufmann in Ihr Unternehmen einbringen.“

Solltest du bereits ein Praktikum bei deiner Wunsch-Ausbildungsstätte absolviert haben und positiv aufgefallen sein, ist dies eine ideale Ausgangslage und sollte im Anschreiben unbedingt deutlich gemacht werden. 


Eine Beispielformulierung für deine Bewerbung nach einem Praktikum:

  • „Bereits während meines Praktikums im vergangenen Jahr sind mir das Miteinander und die allgemeine Atmosphäre in Ihrem Unternehmen sehr positiv aufgefallen. Ich habe mich sehr wohl gefühlt und möchte mein bereits erworbenes Wissen nun im Rahmen einer Ausbildung zur Kauffrau im Einzelhandel bei der Muster GmbH weiter vertiefen.“ 

Die Besonderheiten eines dualen Studiums liegen zwar auf der Hand, müssen im Anschreiben dennoch konkret hervorgehoben werden. Beziehe dich in deinem Schreiben daher auf die Mischung aus Praxis und Theorie und begründe, warum diese Kombination für dich besonders reizvoll ist. 


Eine Beispielformulierung für deine Bewerbung nach dem dualen Studium:

  • „Ich kann es kaum erwarten, mein unternehmerisches Wissen und meine technischen Fähigkeiten gewinnbringend einzusetzen und im Rahmen der Kombination aus Theorie und Praxis zielgerichtet weiter auszubauen. Schon immer hatte ich das Bedürfnis, graue Theorie in der Praxis mit Leben zu füllen.“

Differenzen am Arbeitsplatz, die in manchen Situationen unüberwindbar sind, können zu einem Betriebswechsel führen. In deinem Anschreiben solltest du keine Wechselgründe aufzählen und vor allem nicht negativ über deinen aktuellen Ausbildungsbetrieb sprechen. Stelle den Wechsel hingegen als positive Entwicklungsmöglichkeit für dich dar. 


Eine Beispielformulierung für deine Bewerbung bei einem Ausbildungsbetriebswechsel:

  • „Meine Berufsausbildung hat mir bis jetzt viel Freude bereitetet und ich konnte mir bereits ein umfassendes Fachwissen aneignen. Die Arbeitssituation in meinem bisherigen Ausbildungsbetrieb hat sich jedoch massiv verändert. Gerne möchte ich meine Ausbildung daher in Ihrem Betrieb fortsetzen.“

Schluss - So bleibst du in Erinnerung

Bevor du dein Anschreiben mit deiner Unterschrift abschließt, welche genau drei Zeilen unter deinem Gruß und mit einem schwarzen oder blauen Stift platziert oder im Fall einer Online-Bewerbung mithilfe einer Bilddatei deiner eingescannten Unterschrift eingefügt wird, folgt der Schlussteil deines Bewerbungsschreibens.


Den Schlussteil verwendest du nicht nur, um auszudrücken, dass du dich über eine Einladung zum Vorstellungsgespräch freust. Du solltest ebenfalls deutlich machen, warum du der Ausbildung in eben diesem Unternehmen positiv entgegenblickst

Der Schlussteil eines Bewerbungsschreibens soll die wichtigsten Informationen kompakt zusammenfassen und dein Engagement für die bevorstehende Ausbildung weiterhin betonen:

  • Motivation

  • Bereitschaft für ein Vorstellungsgespräch

  • Frühester Eintrittstermin

  • Kündigungsfrist (falls du dich aus einer Anstellung heraus bewirbst)

  • Sperrvermerk (falls du dich aus einer Anstellung heraus bewirbst)

  • Probetag (falls gewünscht)

Beispielformulierungen für deinen Schlussteil:

  • „Die Möglichkeit, meine Ausbildung in einem Traditionsunternehmen wie Ihrem zu absolvieren, erfüllt mich schon heute mit großer Vorfreude. Hoch motiviert stehe ich Ihnen deshalb ab dem TT.MM.JJJJ zur Verfügung. Ich freue mich sehr darauf, Sie in einem persönlichen Gespräch von mir und meinen Fähigkeiten zu überzeugen.“

  • „Ihr Unternehmen vertritt viele Werte, mit denen ich mich sehr gut identifizieren kann und die ich mir von meinem zukünftigen Arbeitgeber wünsche. Voller Tatendrang stehe ich Ihnen daher zum nächstmöglichen Ausbildungsbeginn zur Verfügung. Ich freu mich sehr darauf, Sie in einem persönlichen Gespräch kennenzulernen.“ 

Bei Bewerbungen um Ausbildungsstellen ist die Angabe einer gewünschten Ausbildungsvergütung sehr unüblich. Möchtest du dich dennoch über deine Gehaltsaussichten informieren, kannst du das am besten im Internet erledigen. Seiten wie gehalt.de und gehaltsvergleich.com liefern dir Details zu gängigen Gehältern.

Bewerbungs-Editor - Bewerbungsschreiben online erstellen

Mit unserem Bewerbungs-Editor kannst du dein Bewerbungsschreiben für eine Ausbildung direkt in deinem Webbrowser verfassen. Die eingerahmte Bewerbungsvorlage kannst du vollständig nach deinen Vorstellungen umschreiben – probiere es doch direkt mal aus! Nachdem du alle gewünschten Änderungen vorgenommen hast, kannst du deinen Text ganz einfach kopieren und in ein Textverarbeitungsprogramm (z.B. Microsoft Word) einfügen. Wir wünschen dir viel Spaß!

Max Mustermann
Musterstraße 123
12345 Musterstadt
[email protected]
0171 23456789

Musterfirma GmbH
Maria Muster
Straße 123
12345 Musterstadt


Musterstadt, TT.MM.JJJJ



Bewerbung für die Ausbildung zum Industriekaufmann



Sehr geehrte Frau Muster,

mein Abitur steht kurz bevor und ich suche nun nach einem Einstieg in die Berufswelt. Ihr Unternehmen steht für Modernität und Innovation, daher bin ich an Ihrer Stellenausschreibung besonders hängen geblieben. Die dort beschriebenen Einsatzgebiete hören sich spannend an und spiegeln mein Interesse an wirtschaftlichen Aktivitäten in vielerlei Hinsicht wider. Da ich gleichzeitig auch Ihre Firma als digitalen Dienstleister sehr interessant finde, möchte ich diese Chance nutzen und mich bei Ihnen vorstellen.

Die Begeisterung für wirtschaftliche Themen hat schon meine Schulzeit begleitet. Bei einem Schulpraktikum, bei dem ich verschiedenste Bereiche kennenlernen durfte, hat sich herausgestellt, dass der Beruf des Industriekaufmanns sehr gut zu mir passt. Deswegen möchte ich nach meinem bevorstehenden Abitur eine Ausbildung in dieser Richtung beginnen. Durch meine sehr guten Leistungen in den Fächern Mathe, Englisch und Deutsch sehe ich mich für die vielfältigen Herausforderungen optimal gewappnet.

In einem weiteren zweiwöchigen Praktikum bei der Firma Muster durfte ich mein Können in der Marketing-Abteilung unter Beweis stellen. Dabei zählte zu meinen Aufgaben unter anderem die Beantwortung von Kundenanfragen. Der persönliche Kundenkontakt und die verantwortungsvolle Arbeit haben mir dabei besonders gut gefallen.

An diese ersten Erfahrungen würde ich gerne bei Ihnen anknüpfen. Deswegen sehe ich dem Ausbildungsbeginn im August 2020 bei der Musterfirma schon mit Freude entgegen. Ich freue mich sehr, mich bei einem Vorstellungsgespräch nochmal persönlich vorstellen zu können.

Mit freundlichen Grüßen


Unterschrift

Muster Anschreiben für die Ausbildung - Kostenlose Vorlage

Um dir die Erstellung einer geeigneten Bewerbung und deinen Bewerbungsprozess um einen Ausbildungsplatz zu erleichtern, biete ich dir hier eine Musterbewerbung, die du zur Inspiration nutzen und persönlich auf deine individuellen Anforderungen anpassen kannst. Die Vorlage kannst du ganz einfach durch Klick auf den unten stehenden Knopf kostenlos herunterladen.

bewerbung.net_Bewerbungsschreiben_Ausbildung_Mustervorlage.png

Vorlage mit Mustertext – Das steckt drin:

Kostenloser Download
Vorlage für dein Ausbildungsanschreiben
Bearbeitbare Microsoft Word-Datei (.docx)
Jederzeit wiederverwendbar
Jetzt herunterladen

Professionelle Bewerbungsdesigns

Entdecke auch unsere professionellen Bewerbungsdesigns für deine erfolgreiche Bewerbung. So kannst du nicht nur inhaltlich, sondern auch durch ein stimmiges Gesamtbild überzeugen.

Weitere hilfreiche Tipps für deine Bewerbung um eine Ausbildung

Auch abseits vom Bewerbungsschreiben gibt es einige Aspekte, die du für eine erfolgreiche Bewerbung um einen Ausbildungsplatz beachten solltest. Welche das sind erfährst du in den folgenden Abschnitten.

Weitere Unterlagen für deine vollständige Bewerbung

Im Laufe deines Bewerbungsprozesses um eine Ausbildung fordern die meisten Ausbildungsbetriebe eine sogenannte vollständige Bewerbung. Damit ist nicht nur dein Bewerbungsschreiben gemeint, sondern alle Unterlagen, die für die Personalverantwortlichen bei der Verteilung der Ausbildungsplätze relevant sind.


Die Verwendung verschiedener Unterlagen stellt dich vor die nächste Herausforderung, die richtige Reihenfolge. Vor allem bei der Verwendung einer Bewerbungsmappe ist die Reihenfolge der beinhalteten Unterlagen entscheidend und sollte für einen guten ersten Eindruck unbedingt befolgt werden.

Bewerbung Ausbildung Reihenfolge

Nach deinem Bewerbungsschreiben, dem Herzstück der Bewerbung, kannst du ein Deckblatt mit den wichtigsten Daten und deinem Bewerbungsfoto beifügen. Auch ein Lebenslauf darf nicht fehlen. In diesem stellst du alle Stationen deiner bisherigen Ausbildung und eventuelle berufliche Erfahrungen durch zum Beispiel Praktika dar.


Durch ein individuelles Motivationsschreiben kannst du deine Eignung und Begeisterung für den Ausbildungsplatz betonen und dich so von anderen Bewerbenden abheben. Anschließend fügst du im Anhang alle relevanten Zeugnisse, Referenzen und Arbeitszeugnisse bei, falls vorhanden.

Auch bei Online-Bewerbungen oder Bewerbung per E-Mail solltest du dich an diese allgemeinen Grundsätze halten. Viele Firmen setzen heutzutage zwar auf Online-Bewerbungsformulare, trotzdem ist es immer noch gängig, die Bewerbung als PDF-Datei per Mail zu versenden.


Dabei musst du darauf achten, dass deine Unterlagen vollständig und mit einem passenden Dateinamen versehen sind. Darüber hinaus ist die Formulierung deiner E-Mail wichtig, da sie den ersten Kontakt zu deiner zukünftigen Ausbildungsstelle darstellt.


Beispiel für den E-Mail-Text:


„Sehr geehrte Frau Muster,


anbei erhalten Sie meine Bewerbung für die ausgeschriebene Ausbildungsstelle als XY. Warum ich genau die Richtige für diese Ausbildung bin, entnehmen Sie bitte meinen ausführlichen, angehängten Bewerbungsunterlagen.


Ich freue mich, bald von Ihnen zu hören.


Mit freundlichen Grüßen

Dein Name“

Rechtzeitige Recherche und Bewerbung

Da die meisten Ausbildungsprogramme bereits nach den Sommerferien, spätestens jedoch im September beginnen, solltest du darauf achten, dich rechtzeitig zu informieren und zu bewerben. Eine Bewerbung, welche wenige Wochen vor Ausbildungsbeginn abgeschickt wird, macht nicht nur einen negativen Eindruck, sondern kommt auch oft zu spät. Große Unternehmen rekrutieren ihre neuen Auszubildenden bis zu anderthalb Jahre im Voraus, sodass dir bei einer kurzfristigen Bewerbung nicht mehr alle Optionen offenstehen.


Zu einer guten Recherche gehört auch die Berücksichtigung spezifischer Anforderungen, die du erfüllen musst. Viele Ausbildungsplätze setzen ein Mindestalter, Praktika oder bestimmte Schulabschlüsse und einen guten Notenschnitt voraus.

Persönlicher Kontakt und die richtige Kontaktperson

Um die Aufmerksamkeit der Personalverantwortlichen auf dich zu lenken, empfiehlt es sich, telefonisch Kontakt aufzunehmen. Dies kann auf zwei Arten geschehen. Zum einen kann es helfen, vor Abgabe der Bewerbung telefonisch Rücksprache zu halten. So kündigst du diese nicht nur an, sondern verdeutlichst auch dein Engagement. Außerdem kannst du auf diesem Weg die richtige Kontaktperson in Erfahrung bringen und deine Bewerbung entsprechend an diese adressieren.


Abgesehen davon kann es sehr hilfreich sein, sich nach Einreichung noch einmal zu erkundigen, ob deine Bewerbung eingegangen ist. So kannst du nicht nur Fehler auf dem Postweg ausschließen, sondern rückst deine Bewerbung zusätzlich in den Fokus der Personalverantwortlichen.

Einwandfreier erster Eindruck bei postalischer Bewerbung

Deine eingereichte Bewerbungsmappe sollte bereits auf den ersten Blick ordentlich wirken. Neben einer qualitativ hochwertigen Mappe solltest du auch auf gutes Papier, einen knitterfreien Umschlag für den Versand und beglaubigte Kopien deiner Zeugnisse achten. Darüber hinaus kann ein professionelles Bewerbungsfoto deinen positiven Eindruck verstärken und dich sympathisch wirken lassen.

In unserem Berufeverzeichnis findest du zusätzlich hilfreiche Informationen, Profitipps und kostenlose Muster speziell auf die jeweiligen Berufe zugeschnitten.


Ein Foto von Mirko Bettenhausen

Autor: Mirko Bettenhausen

Nach seinem Studium der Medienwissenschaften und Anglistik hat Mirko als Texter im „Die Bewerbungsschreiber“ Team Bewerbungen für Personen aus verschiedenen Berufszweigen und mit diversen Bildungshintergründen verfasst. Durch den engen Kundenkontakt in der telefonischen Beratung lernte er die Probleme und Bedürfnisse der Bewerber kennen. Dieses Wissen verarbeitet er nun in Artikeln für unsere Webseiten sowie in den Videos für den YouTube Kanal von Bewerbung.net.


Zu Mirkos Autorenprofil