Lebenslauf für Schüler

Du bist Schüler und auf der Suche nach einem Praktikum oder Ausbildungsplatz? Das Erstellen deines Lebenslaufs bereitet dir Schwierigkeiten? Dann ist dieser Artikel genau der Richtige für dich! Mit der hier gezeigten Schritt-für-Schritt-Anleitung und unseren kostenlosen Vorlagen und Tipps kannst auch du deinen zukünftigen Arbeitgeber durch deine Fähigkeiten und Stärken beeindrucken. Deine Traum-Stelle wartet - worauf wartest du?

Ein Beitrag von Ben Dehn

Lebenslauf Schüler

Wie sieht ein Lebenslauf für Schüler aus?

Dein Lebenslauf sollte unbedingt tabellarisch organisiert sein, sofern nicht ausdrücklich anders gefordert. Ein tabellarischer Lebenslauf enthält zwei Spalten: Zeitangaben stehen üblicherweise links, während Details rechts zu finden sind. Die Zeitangaben sollten immer sowohl den Monat als auch das Jahr enthalten, z.B.: 08.2020 – 08.2021. Achte auf eine übersichtliche Struktur durch Abschnitte, deren Inhalt und Reihenfolge im Verlauf des Artikels erklärt werden. 


Du solltest deinen Lebenslauf in einem Textverarbeitungsprogramm wie Microsoft Word erstellen. Verwende eine professionelle Schriftart (z.B. Times New Roman oder Calibri) und benutze Schwarz als Schriftfarbe. Die Schriftgröße sollte über die Abschnitte hinweg einheitlich sein, allerdings kann sie beispielsweise in Überschriften variieren, um die Struktur zu unterstreichen.


Bei Schülern sollte der Lebenslauf nicht länger als eine Seite sein. Prüfe deinen Lebenslauf auf Rechtschreibfehler, auch durch eine andere Person. Ein Fehler kann schon dafür sorgen, dass deine Bewerbung aussortiert wird.

Laut unserer Umfrage erwarten viele Personaler beim Lebenslauf einen antichronologischen Aufbau. Das bedeutet, dass innerhalb einer Kategorie (z.B. „Schulische Ausbildung“) deine aktuelle Tätigkeit zuerst und deine am weitesten zurückliegende Tätigkeit zuletzt angegeben wird. Deine Angaben sollten immer für die entsprechende Stelle relevant sein oder dich charakterlich beschreiben. Bewirbst du dich in einem Kindergarten, kannst du durch früheres Babysitting punkten.


Zusammengefasst solltest du auf diese formellen Rahmenbedingungen achten:

  • Tabellarische Struktur

  • Professionelle Schriftart (z.B. Times New Roman oder Calibri)

  • Schriftfarbe Schwarz oder Dunkelblau

  • Einheitliche Schriftgröße (10-15)

  • Nicht länger als eine DIN-A4-Seite

  • Antichronologischer Aufbau

  • Keine Rechtschreibfehler

Das Format deines Lebenslaufs bereitet dir Schwierigkeiten? Dann nutze eine unserer kostenlosen Lebenslauf Vorlagen! Erstelle deinen Lebenslauf mit Online-Materialien – schnell, einfach und professionell!

Inhalt des Lebenslaufs – Schritt-für-Schritt Anleitung + Beispiel

Die folgende Gliederung kann dir zur Orientierung für deinen eigenen Lebenslauf dienen. Sie ist von Personalverantwortlichen gerne gesehen und vermittelt einen professionellen Eindruck.

1. Überschrift

Als Überschrift des Dokuments ist das Wort „Lebenslauf“ völlig ausreichend. Alternativ kannst du auch deinen vollen Namen angeben und ihn anschließend beim Abschnitt „Persönliche Daten“ auslassen. 

Lebenslauf Schüler - Persönliche Daten

So kann ein professioneller Anfang des Lebenslaufs aussehen

2. Persönliche Daten

Der erste Abschnitt deines Lebenslaufs umfasst deine persönlichen Daten, wie deinen Vor- und Nachnamen, deine Adresse, Telefonnummer und E-Mail-Adresse. Gib unbedingt eine seriöse E-Mail-Adresse an, wie zum Beispiel [email protected]


Angaben zu deinem Geburtsdatum und -ort, deiner Staatsangehörigkeit oder deiner religiösen Zugehörigkeit sind freiwillig. Wenn du bei deiner Bewerbung kein Deckblatt verwendest, kannst du deinem Lebenslauf ein professionelles Bewerbungsfoto hinzufügen.

Lebenslauf Schüler - Schulische Bildung

So kannst du deine schulische Bildung darstellen

3. Schulische Ausbildung

Ob Gymnasium, Haupt- oder Realschule – Personaler sind an deiner schulischen Laufbahn interessiert. Vergiss hier nicht den antichronologischen Aufbau: nenne deine aktuelle Schule zuerst und deine erste Schule zuletzt. Gib den Zeitraum in der linken Spalte an, und den Namen und die Art der Schule rechts. 


Nun kannst du deine Wahlfächer, schulische Projekte und etwaiges Engagement angeben, welche idealerweise zur angestrebten Stelle passen. Gib bei deiner aktuellen Schule auch deine aktuelle Klassenstufe und deinen Notendurchschnitt an. Hebe auch Abschlüsse hervor, die du an einer Schule erreicht hast oder anstrebst.

Als Schüler besitzt du wahrscheinlich noch keine ausgeprägte berufliche Erfahrung. Deswegen legt dein zukünftiger Arbeitgeber umso mehr Fokus auf deine schulische Bildung. Dieser Abschnitt ist das Herzstück deiner Bewerbung!

Lebenslauf Schüler - Praktische Erfahrungen

So sieht eine professionelle Auflistung praktischer Erfahrungen aus

4. Praktische Erfahrung

Oft können Schüler noch nicht viel praktische Erfahrung vorweisen. Trotzdem kannst du in diesem Abschnitt durch etwaige Minijobs, Praktika oder Ehrenämter glänzen. Durch frühe Arbeitserfahrung vermittelst du deinem Arbeitgeber deine Motivation. Gehe auch hier antichronologisch vor. 


Schreibe das Datum in die linke Spalte und nutze deine Position (z.B. „Praktikant“) als Überschrift. Es folgen der Name und die Adresse deines Arbeitgebers, sowie eine stichpunkthafte Beschreibung deiner Aufgaben

Qualifikationen

So kannst du professionell deine Qualifikationen angeben

5. Qualifikationen

Besitzt du besondere Sprachkenntnisse? Glänzt du durch deine EDV-Kenntnisse? Dann ist dieser Abschnitt der richtige Ort dafür. Achte darauf, dass du deine Qualifikationen (Hard Skills) übersichtlich darstellst. Wenn du Belege für deine Kenntnisse hast, wie beispielsweise ein Cambridge Zertifikat, solltest du diese auch hier nennen. Beispiele für gesuchte Qualifikationen sind Fremdsprachen, Führerschein, EDV-Kenntnisse und vieles mehr.

Lebenslauf Schüler - Hobbys

So zum Beispiel könntest du deine Hobbys aufzeigen

6. Hobbys & Interessen

Die Angabe von Hobbys und Interessen ist freiwillig. Dennoch bietet sich hier insbesondere für Schüler eine gute Gelegenheit, sich von den anderen Bewerbern abzugrenzen. Hobbys können bestimmte Persönlichkeitseigenschaften untermalen. Auch Engagement, dass du noch nicht zuvor erwähnt hast, kannst du hier nennen. 

Positivbeispiele für Hobbys:

  • Teamsport (Fußball, Handball, etc.)

  • Musik (Instrumente, Singen, etc.)

  • Literatur (Lesen, Schreiben etc.)

  • Bewegung in der Natur (Radfahren, Wandern, Klettern etc.)

Negativbeispiele für Hobbys:

  • Computerspiele (zocken)

  • Freunde treffen

  • Partys besuchen

  • mit dem Handy spielen / Social Media

7. Signatur

Zuletzt solltest du deinen Lebenslauf unterschreiben. Schreibe außerdem noch den Ort und das Datum dazu. Achte immer darauf, dass deine Angaben korrekt und aktuell sind. 

Lebenslauf Vorlagen und Muster für Schüler

Dein Lebenslauf sollte nicht nur durch Inhalt, sondern auch durch ein professionelles Design herausstechen. Dafür stellen wir dir eine Reihe von kostenlosen Word-Vorlagen zur Verfügung, die du einfach anpassen kannst. Sichere dir noch heute kostenlose Lebenslauf-Muster von Profis!

Checkliste – Das Wichtigste zum Schüler Lebenslauf in Kürze

Bevor du deinen Lebenslauf abschickst, solltest du ihn noch auf Fehler untersuchen. Ein strukturiertes Vorgehen sorgt dafür, dass du nichts vergisst. Mit unserer Checkliste bist du auf der sicheren Seite:

  • Überschrift: Lebenslauf

  • Persönliche Daten (Voller Name, Adresse, Telefonnummer, E-Mail) sind aktuell

  • Unterschrift und aktuelles Datum am Ende des Lebenslaufs

  • Tabellarische Organisation

  • Umgekehrt chronologischer Aufbau

  • Seriöse Formatierung (Schriftart, Schriftfarbe, Maximal eine Seite)

  • Übersichtliche Struktur

  • Einheitliches Design

  • Keine Rechtschreibfehler

Vom Lebenslauf zur Bewerbung

Dein Lebenslauf ist fertig. Vergiss aber nicht, dass zu einer Bewerbung auch ein Bewerbungsschreiben und weitere Anlagen gehören. Dein Lebenslauf sollte an zweiter Position deiner Bewerbungsunterlagen, direkt hinter dem Anschreiben platziert werden. 

Weitere häufig gestellte Fragen zum Lebenslauf für Schüler

Wie schreibe ich den Lebenslauf für ein Schulpraktikum?

Dein Lebenslauf für ein Schulpraktikum unterscheidet sich nicht wesentlich von dem in anderen Bewerbungen. Ein Lebenslauf für Schüler sollte Informationen zu deiner schulischen Bildung, ggf. Arbeitserfahrung, Kenntnisse und Hobbys enthalten. Er sollte aber nicht mehr als eine Seite einnehmen.


Achte außerdem auf ein ansprechendes Design. Dafür kannst du dezente Farbakzente sowie Grafiken und Symbole verwenden. Verwende keine zu grellen Farben und versuche, das Design dem Unternehmen anzupassen.

Sollte ich den Führerschein angeben?
Du solltest den Führerschein angeben, wenn er für den Job relevant ist. Sonst ist eine Angabe weniger üblich, kann aber trotzdem deinen Fleiß und deine Zielstrebigkeit unterstreichen.

Welche Unterlagen gehören außerdem in eine Bewerbung?

Sofern nicht ausdrücklich anders gefordert, gehören folgende Unterlagen in jede Bewerbung: deine Bewerbung beginnt mit einem Bewerbungsschreiben, worauf dein Lebenslauf folgt. An letzter Position befindet sich der Anhang, in dem du relevante Zeugnisse und Arbeitszeugnisse sowie Bescheinigungen über Qualifikationen oder Ehrenämter anfügen solltest. Du kannst deiner Bewerbung auch weitere Unterlagen hinzufügen, die weniger oft vorkommen, wie ein Motivationsschreiben oder ein Kurzprofil.

Darf ich im Lebenslauf lügen?

Nein! Durch deine Unterschrift bestätigst du die Wahrhaftigkeit deiner Angaben. Eine Lüge im Lebenslauf wird von professionellen Personalern leicht im Vorstellungsgespräch entdeckt und kann weitreichende Konsequenzen haben.

Wie reiche ich meine Bewerbung ein?

Deine Bewerbung kannst du per Post oder online einreichen. Wenn du sie als Brief schickst, nutze eine Bewerbungsmappe und achte darauf, dass die Unterlagen nicht zerknickt oder schmutzig sind. Digitale Bewerbungen werden meist per E-Mail verschickt, wobei du auf das richtige Dateiformat (PDF) achten solltest.


Ein Foto von Ben Dehn

Autor: Ben Dehn

Ben entschied sich nach seinem Lehramtsstudium dazu, seinen Weg zunächst im Journalismus zu bestreiten. Nach sieben Jahren bei Print, Online und Radio heuerte er 2013 bei der webschmiede GmbH an und betreute im „Die Bewerbungsschreiber“ Team Personen auf sämtlichen Hierarchieebenen. Durch seine Tätigkeit konnte er sein Know-how im Karrierebereich stetig vertiefen. Heute schreibt Ben Dehn hilfreiche Fachartikel, hält Vorträge und gibt Interviews, Workshops & Seminare.


Zu Bens Autorenprofil

Bewerbung2Go