Bewerbungsvorlage für Word 100% kostenlos herunterladen

Anmelden und herunterladen
Bewerbung.net Logo Zum Online-Shop
Teazerbild

Cover Letter

Bei der englischsprachigen Bewerbung im Ausland ersetzt der Cover Letter das deutsche Anschreiben, während CV oder Résumé als Äquivalent zum Lebenslauf dienen. In diesem Artikel erfährst du alles zum Aufbau & Inhalt des Cover Letters. Wir erläutern jeden Abschnitt im Detail und liefern passende Beispielformulierungen und Vokabeln.

Ein Beitrag von Ben Dehn

Was ist ein Cover Letter?

Der Cover Letter ist das englischsprachige Äquivalent zum deutschen Bewerbungsschreiben und somit oft die erste Seite einer internationalen Bewerbung.


Im Cover Letter stellst du dich und deinen bisherigen Werdegang vor, erläuterst deine Motivation und gibst einen Überblick über deine wichtigsten Qualifikationen, Kenntnisse, Soft Skills und Erfolge.


Dabei gibt es leichte Unterschiede zwischen dem amerikanischen „Cover Letter“ und dem britischen „Covering Letter“. Bewirbst du dich in Großbritannien oder bei einem britischen Unternehmen, solltest du diese unbedingt beachten. Wir gehen in diesem Artikel daher an den jeweiligen Stellen kurz auf diese Abweichungen ein.


Auf den Cover Letter folgt das Résumé (USA) bzw. CV. Deine Zeugnisse und andere Anlagen werden bei der internationalen Bewerbung meist nicht benötigt oder können später nachgereicht werden.

Mirko Bettenhausen

Mirko Bettenhausen

Fachautor von bewerbung.net

„Bewirbst du dich bei einem internationalen Unternehmen in Deutschland, kann ebenfalls eine englische Bewerbung gefordert werden. Wurde die Stellenausschreibung auf Englisch veröffentlicht, solltest du dich auch mit englischsprachigen Unterlagen bewerben. Oft werden Anschreiben und Lebenslauf jedoch nur übersetzt und die Struktur gleicht der einer deutschen Bewerbung. Du solltest dich daher im Voraus informieren, ob ein Cover Letter benötigt wird.“

Cover Letter Briefkopf

Der Cover Letter wird ähnlich aufgebaut wie das deutsche Anschreiben. Neben Kontaktdaten und anderen Formalitäten gliedert er sich in Einleitung, Hauptteil und Schluss.


Besonders bei der Angabe der Kontaktdaten, des Datums sowie der Formulierung einer Anrede sind hier jedoch einige Besonderheiten zu beachten.


Das Bild rechts zeigt ein Beispiel für den Briefkopf eines Cover Letters.


In den folgenden Abschnitten gehen wir ausführlich auf die einzelnen Bestandteile des Cover Letters ein. 


Wichtig: Ein Cover Letter sollte maximal eine DIN-A4-Seite umfassen.

Kontaktinformationen & Datum

Im Kopf des Cover Letters gibst du zunächst deine eigenen Kontaktinformationen an (linksbündig, rechtsbündig oder zentriert).


Dazu gehören dein Vor- und Nachname, deine E-Mail-Adresse und deine Telefonnummer. Ein Jobtitel sowie deine Adresse sind optionale Angaben. Darüber hinaus können Verweise auf Social-Media-Kanäle (LinkedIn oder Twitter), eine Homepage oder das eigene Portfolio integriert werden. 


Nach 1-2 Leerzeilen folgen linksbündig die Daten des Unternehmens. Hier gibst du den Namen und Jobtitel deines Ansprechpartners sowie Namen und Adresse des Unternehmens an. 


Das aktuelle Datum wird eine Zeile unter den Kontaktdaten des Unternehmens rechtsbündig platziert. Bei der amerikanischen Datumsangabe wird der Monat vor dem Tag genannt: 01.09.2021 wird zu 09-01-2021. Um Missverständnisse zu vermeiden, solltest du den Monat ausschreiben. Zudem steht vor der Jahreszahl ein Komma. 

Beispiele für die amerikanische Datumsangabe: 

  • September 1, 2021 

  • September 1st, 2021

Beispiele für die britische Datumsangabe: 

  • 01 September 2021 

  • 1st September 2021

Anrede & Betreffzeile

Deinen Cover Letter solltest du nach Möglichkeit immer an einen konkreten Ansprechpartner adressieren. In der Regel findest du diesen über die Stellenanzeige oder die Unternehmenswebsite heraus, in Ausnahmefällen ist eine telefonische Kontaktaufnahme notwendig.


Männliche Personen werden mit „Mr.“ adressiert, weibliche mit „Ms.“ (allgemeingültig) oder „Mrs.“ (nur bei verheirateten Frauen). In der britischen Variante wird der Punkt weggelassen. Im Gegensatz zum deutschen Anschreiben ist das Komma nach der Anrede optional.

Beispiele für die Anrede im amerikanischen Cover Letter: 

  • Dear Mr. Doe 

  • Dear Ms. Doe

  • Dear Mrs. Doe

Beispiele für die Anrede im britischen Cover Letter: 

  • Dear Mr Doe

  • Dear Ms Doe

  • Dear Mrs Doe

Kannst du keinen Ansprechpartner in Erfahrung bringen, sind z.B. folgende Formulierungen möglich: 

  • Dear Hiring Manager 

  • Dear Sir/Madam

  • Dear [Abteilung] Team

Im amerikanischen Cover Letter wird die Betreffzeile weggelassen. In der britischen Variante steht sie dagegen zwischen der Anrede und der Einleitung.

Cover Letter Einleitung

Einleitung des Cover Letters

Die Einleitung des Cover Letters besteht aus einem Absatz, in dem du dich kurz vorstellst und deine Motivation für die Bewerbung erläuterst.


Bist du begeistert von den Produkten des Unternehmens, vertrittst ähnliche Werte oder möchtest mehr Verantwortung übernehmen? An dieser Stelle kannst du bereits 1-2 deiner Kernqualifikationen (z.B. relevante Berufserfahrung) einfließen lassen.


Außerdem kannst du angeben, wie du auf die Stelle aufmerksam geworden bist oder auf ein vorangegangenes Gespräch (Telefon, Messe etc.) Bezug nehmen.


Wenn du einen persönlichen Bezug zu dem Unternehmen hast, kannst du in der Einleitung des Cover Letters darauf eingehen.


Wie beim deutschen Anschreiben gilt auch hier: Verwende keine Floskeln! Die Einleitung des Cover Letters ist oft das Erste, was ein Personaler liest. Daher ist es wichtig, dass du hier Interesse weckst und einen guten ersten Eindruck hinterlässt.

Beispielformulierungen für die Einleitung eines Cover Letters: 

  • „Having read the job listing at website XY, I was excited about the opportunity to work at Example Company, a company I have always admired for its innovative use of Social Media Marketing. As an Online Marketing specialist with over 3 years of professional experience supervising the content creation process at Previous Company, I am looking forward to joining your team as a Content Manager.“  

  • „Becoming a game designer at Example Company has been a lifelong dream of mine that I have worked towards the past 4 years. While in university, I have finished and contributed to multiple different game projects in various genres.“

Cover Letter Hauptteil

Hauptteil des Cover Letters

Im Hauptteil des Cover Letters geht es darum, dich als bestmöglichen Kandidaten für die ausgeschriebene Stelle zu präsentieren.


Identifiziere zunächst die wichtigsten Anforderungen an einen Bewerber, welche fast immer in der Stellenanzeige zu finden sind. Im Cover Letter solltest du auf die geforderten Qualifikationen Bezug nehmen


Achte jedoch darauf, dass du nicht bloß Stichpunkte aus der Ausschreibung wiederholst und nutze andere Quellen wie z.B. die Unternehmenswebsite oder dein persönliches Netzwerk, um dich über dein zukünftiges Aufgabenprofil zu informieren.


Wird in der Stellenausschreibung relevante Berufserfahrung vorausgesetzt, solltest du in deinem Cover Letter auf frühere Beschäftigungen eingehen und die Tätigkeiten nennen, die für die Position, auf die du dich bewirbst, am relevantesten sind.


Belege sowohl deine fachlichen Qualifikationen als auch deine Soft Skills mit Erfolgen, praktischen Erfahrungen (z.B. Projekte) oder sogar Hobbys. Die Nennung konkreter Zahlen und Fakten ist sinnvoll, sofern diese aussagekräftig sind. Wichtig ist, dass du im Cover Letter deutlich machst, inwiefern du dem Unternehmen einen Mehrwert bietest. 

Bei Bewerbungen in den USA ist es üblich, noch selbstbewusster aufzutreten als wir es in Deutschland gewohnt sind. Stelle daher im amerikanischen Cover Letter deine Erfolge in den Vordergrund

Spätestens im Hauptteil solltest du außerdem deutlich machen, weshalb du zur Unternehmenskultur passt. Wenn nicht bereits in der Einleitung geschehen, nennst du hier deine Motivation und gehst darauf ein, inwiefern du die Werte des Unternehmens teilst und/oder mit deiner Arbeitsweise besonders gut in das Team passt. 

Beispielformulierungen für die Angabe der Berufserfahrung & Erfolge:

  • „As an online marketing manager at Example Company, I have managed to increase the effectiveness of our paid advertising campaigns significantly.“  

  • „As a Sales Representative at Example Company, I managed to beat the KPIs by more than 30%, generating an average of $50,000 in sales per month.“

  • „Since 2015, I successfully grew Example Company’s client base by more than 40%.“

  • „During my final year at Example University, I was in charge of managing the budget for the film festival held at my university every five years.“

Beispielformulierungen für die Angabe deiner Soft Skills: 

  • „As a part of the customer service team at Example Company, I have been successful at solving problems with my strong communication skills and the ability to cater to the specific needs of our customers.“  

  • „With my track record of commercial success as well as strong leadership and mediation skills, I am confident that I will be able to contribute to your team’s success immediately.“

Beispielformulierungen für den Unternehmensbezug und die Angabe deiner Motivation:

  • „I have recently learned about Example Company’s plans to promote the new product line on several Social Media platforms. With my experience managing various channels at my previous job, I would love to leverage my knowledge to turn this project into a groundbreaking success.“ 

  • „My time spent in the service industry has prepared me for this opportunity, and I look forward to working as a member of your team.“

Versuche, im Hauptteil deines Cover Letters auf die spezifischen Bedürfnisse des Unternehmens einzugehen. Sucht das Unternehmen Verstärkung für ein anstehendes Projekt? Dann mache deutlich, welche Rolle du dabei einnimmst und wie du mit deinen Fähigkeiten zum Projekterfolg beitragen kannst. Das gilt besonders im Anschreiben einer internationalen Initiativbewerbung, auch als „letter of interest“ bezeichnet. 

Cover Letter Schlussteil Grussformel

Schlussteil des Cover Letters

Beende deinen Cover Letter mit einem „Call to Action“, indem du deine Bereitschaft zu einem Vorstellungsgespräch ausdrückst und ggf. auf die Möglichkeit einer Kontaktaufnahme hinweist. 


Außerdem kannst du dich für das Sichten deiner Bewerbungsunterlagen bedanken


Wenn du unsicher bist, ob Zeugnisse o.ä. benötigt werden, kannst du erwähnen, dass du gern dazu bereit bist, diese nachzureichen


Das amerikanische und britische Äquivalent zum deutschen „Mit freundlichen Grüßen“ lautet „Yours sincerely“. Mit dieser Grußformel machst du nichts falsch. Als Alternative sind auch „Best Regards“ oder „Kind Regards“ möglich. Wenn du kein Komma nach der Anrede gesetzt hast, solltest du es auch hier weglassen. 


Beende deinen Cover Letter mit deiner handschriftlichen Signatur (empfohlen) oder deinem Namen.

Beispielformulierungen für den Schlussteil des Cover Letters: 

  • „Thank you for reviewing my application. Do not hesitate to reach out if you have further questions. I look forward to discussing this position and my qualifications in detail during a personal meeting.” 

  • “I look forward to discussing how my specific skill set can provide value to Example Company’s customers.”

Du wechselst den Beruf oder bewirbst dich in einer neuen Branche? Dann solltest du im Cover Letter deutlich machen, inwiefern du als Quereinsteiger mit deinem möglicherweise ungewöhnlichen Profil einen besonderen Mehrwert für das Unternehmen bietest. Fokussiere dich nicht auf deine fehlende Berufserfahrung, sondern frage dich: Welche Qualifikationen bringe ich mit, die ein „normaler Bewerber“ nicht vorweisen kann? An dieser Stelle darfst du gern kreativ werden. Vor allem Soft Skills wie Kundenorientierung sind sehr gut übertragbar.  

Cover Letter Muster - Kostenlose Vorlagen

Ein ansprechendes Bewerbungsdesign verleiht deiner Bewerbung den letzten Schliff, sodass diese aus der Masse heraussticht und die Aufmerksamkeit der Personaler erregt. Wir haben dir zwei kostenlose Vorlagen inkl. Mustertexten im Microsoft Word-Format bereitgestellt, welche du als Inspiration für die Erstellung deiner Unterlagen verwenden kannst. Lade sie dir jetzt herunter!

Neben den oben gezeigten Vorlagen findest du bei uns viele weitere kostenlose Muster für Anschreiben, Deckblatt und Lebenslauf einer Bewerbung.

Vokabeln und Beispielsätze für deinen Cover Letter

In diesem Abschnitt findest du verschiedene Vokabeln und Beispielsätze, die du in deinem Cover Letter verwenden kannst. Bedenke jedoch, dass jeder Cover Letter individuell und auf die jeweilige Position zugeschnitten sein sollte. 

Erfahrung: 

  • „(mehr als) fünf Jahre Berufserfahrung als...“ = „(over) five years of experience working as...“

  • „umfangreiche Erfahrung auf dem Gebiet…“ = „extensive experience in the field of...“

  • „Als Social Media-Manager...“ = „In my role as Social Media Manager...“

  • „Ich war für die Kampagne verantwortlich“ = „I was responsible for the campaign“

Erfolge: 

  • „Ich konnte zum Projekterfolg beitragen, indem...“ = „I was able to contribute to the success of the project by...“

  • „Als Teamleiter konnte ich unseren Umsatz um 20% steigern“ = „As team leader I was able to increase our sales by 20%“

  • „(äußerst) erfolgreiche Kampagnen“ = „(highly) successful campaigns“

  • „unmittelbarer Erfolg“ = „immediate success“

  • „ein Ziel erreichen“ = „meeting a goal“

  • „verbessern“ = „improve“

  • „Erfolge“ = „achievements“

Kenntnisse: 

  • „umfangreiche Kenntnisse“ = „extensive knowledge“

  • „fortgeschrittene Kenntnisse“ = „advanced knowledge“

  • „Ich habe mich auf E-Mail-Marketing spezialisiert“ = „I specialized in email marketing“

  • „Fachkenntnisse“ = „expertise“

  • „Qualifikationen“ = „qualifications“

Soft Skills: 

  • „Führungsstärke“ = „strong leadership skills“

  • „Belastbarkeit“ = „resilience“

  • „Teamfähigkeit“ = „ability to work as part of a team“

  • „Kreativität“ = „creativity“

  • „Zuverlässigkeit“ = „reliability“

  • „Stressresistenz“ = „stress tolerance“

  • „Geduld“ = „patience“

  • „Sorgfalt“ = „diligence“

Motivation:

  • „Chance, zum Wachstum/Erfolg des Unternehmens beizutragen“ = „opportunity to contribute to the company's growth/success“

  • „spannende Gelegenheit“ = „exciting opportunity“

  • „Begeisterung für das Marketing“ = „passion for marketing“

  • „Herausforderungen“ = „challenges“

Weitere wichtige Tipps zum Cover Letter

  • Verwende eine seriöse E-Mail-Adresse: Deine E-Mail enthält im Idealfall lediglich deinen Vor- und/oder Nachnamen. Außerdem solltest du nicht die Adresse deines Arbeitgebers benutzen – das gilt als unhöflich. 

  • Achte auf deine (Selbst)Darstellung im Internet: Auch internationale Arbeitgeber überprüfen oft die Social Media-Profile eines Bewerbers. Private Inhalte sind auf Facebook, Instagram und co. natürlich unproblematisch, dennoch sollte hier kein unprofessioneller Eindruck entstehen.

  • Vermeide Wiederholungen und unwichtige Informationen: Alle Informationen in deinem Cover Letter sollten für die Stelle, auf die du dich bewirbst, von Relevanz sein. Achte zudem darauf, dass du nicht lediglich die Inhalte aus deinem CV oder Résumé auflistest, sondern die wichtigsten Stationen nennst und genauer erläuterst.

  • Stelle einen individuellen Unternehmensbezug her: Zeige in deinem Cover Letter, dass du dich ausführlich mit dem Unternehmen beschäftigt hast. Erwähne z.B. nicht nur, dass ein Unternehmen als „innovativ“ gilt, sondern nenne konkrete Produkte.

  • Passe deinen Cover Letter sprachlich an das Unternehmen an: Bewirbst du dich bei einem Start-Up in einer kreativen Branche, kannst du deinen Cover Letter lockerer und persönlicher formulieren. Nutze alle verfügbaren Quellen, um mehr über die Unternehmenskultur herauszufinden und achte auch auf die in der Stellenanzeige verwendete Sprache.

  • Achte darauf, dass dein Cover Letter fehlerfrei ist: Rechtschreib- und Grammatikfehler sind in keiner Sprache gerne gesehen. Achte daher auf einen fehlerlosen Text, welchen du mehrfach Probelesen solltest. Frage auch Familie oder Bekannte (bestenfalls einen Muttersprachler), ob sie einen Blick auf deinen Cover Letter werfen können.

Ein Foto von Ben Dehn

Autor: Ben Dehn

Ben entschied sich nach seinem Lehramtsstudium dazu, seinen Weg zunächst im Journalismus zu bestreiten. Nach sieben Jahren bei Print, Online und Radio heuerte er 2013 bei der webschmiede GmbH an und betreute im „Die Bewerbungsschreiber“ Team Personen auf sämtlichen Hierarchieebenen. Durch seine Tätigkeit konnte er sein Know-how im Karrierebereich stetig vertiefen. Heute schreibt Ben Dehn hilfreiche Fachartikel, hält Vorträge und gibt Interviews, Workshops & Seminare.


Zu Bens Autorenprofil