Bewerbung.net Logo Zum Online-Shop
laptop.png

Was ist XING?

Die Mehrheit der deutschen Bevölkerung besitzt ein privates Profil in den sozialen Medien wie Facebook oder Instagram. Aber auch im beruflichen Kontext gewinnen soziale Medien immer mehr an Bedeutung. Das erfolgreichste deutsche soziale Netzwerk für diesen Bereich ist XING. Welche Funktionen dir diese Plattform bietet und wie du sie erfolgsbringend in der Jobsuche einsetzen kannst, erfährst du in diesem Artikel.

Ein Beitrag von Mirko Bettenhausen

Die Funktionen von XING im Überblick

Bei XING handelt es sich um ein soziales Netzwerk, über welches mittlerweile mehr als 19 Millionen Berufstätige vernetzt sind. Dies geschieht sowohl branchenintern als auch branchenübergreifend, wodurch ein interdisziplinärer Austausch und professionelles Networking möglich ist. XING kann dir darüber hinaus entweder dabei helfen, Kunden oder Personal zu akquirieren oder einen neuen Job zu finden.

XING Basis-Mitgliedschaft

XING bietet dir die Möglichkeit, kostenlos ein Profil zu erstellen und zu gestalten. Diese Version bietet dir einige Funktionen.


Mit der kostenlosen Basis-Mitgliedschaft kannst du...

  • ...Nachrichten an Kontakte mit Datenanhängen von maximal 100 MB verschicken.

  • ...dich mit anderen Mitgliedern in Fachgruppen austauschen und dich über anstehende Events informieren.

  • ...Anzeigen bezüglich Events, Kleinanzeigen, Jobs & Projekten schalten, welche zwei Wochen lang sichtbar sind.

  • ...dir auf deiner News-Seite verschiedene (Fach-)Artikel anzeigen lassen und dir deinen eigenen News-Mix zusammenstellen, indem du verschiedenen Seiten folgst.

  • ...ein Profil anlegen und dort deine persönlichen Daten, Kenntnisse und deine Berufserfahrung angeben. Zusätzlich kannst du innerhalb deines Profils ein Portfolio erstellen, welches aus einem Textmodul mehreren Bildern und PDF-Dateien besteht.

  • ...mithilfe der Mitgliedersuche nach Profilen suchen und gegebenenfalls Kontakt aufnehmen (du siehst maximal 10 Suchergebnisse mit dem Basis-Profil).

  • ...sehen, wie häufig dein Profil angeschaut wurde.

  • ...dir für dich relevante Jobangebote anzeigen lassen (basierend auf deinen Interessen und den Inhalten deines Profils).

  • ...dir die Jobangebote in einer Liste merken, die Jobausschreibung mit anderen teilen oder dich direkt bewerben.

Wenn du für interessante, nicht ausgeschriebene Jobs gefunden werden willst, kann ein kostenloses Profil bei der Plattform Workship für dich relevant sein. Dein Vorteil: Du erhältst ein anonymisiertes Profil und hast so volle Kontrolle über deine Daten. Personaler können dir Anfragen senden und du entscheidest, ob du diese annimmst. Hier erfährst du mehr dazu.

XING Premium

Bei XING Premium handelt es sich um eine kostenpflichtige Mitgliedschaft. Durch dieses Upgrade werden die bestehenden Basis-Funktionen erweitert und um neue Funktionen ergänzt. 


Mit einem Premium-Abo kannst du...

  • ...ein werbefreies Profil gestalten.

  • ...dein Profil individueller gestalten und wichtige Kompetenzen hervorheben.

  • ...die Sichtbarkeit deines Profils optimieren.

  • ...detaillierte Informationen über deine Profilbesuche erhalten.

  • ...einfacher kommunizieren, indem du auch bis zu 5 Nicht-Kontakte im Monat anschreiben kannst.

  • ...bei der Mitgliedersuche bis zu 300 Suchergebnisse erhalten.

  • ...deine Kontakte besser strukturieren.

  • ...Gehaltsprognosen anzeigen lassen.

XING ProJobs

Du hast neben dem Premium-Abo auch die Möglichkeit, ein ProJobs-Abo abzuschließen. Preislich musst du hierfür etwas mehr investieren als bei der Premium-Variante. Das ProJobs-Abo beinhaltet alle Funktionen der Premium-Version und wird um einige Funktionen erweitert. 


Mit deinem ProJobs-Abo kannst du...

  • ...dein Profil um Projekte, Zeugnisse und deinen Lebenslauf ergänzen.

  • ...deinen Lebenslauf kostenlos von einer Expertin oder einem Experten des XING-Partners „Die Bewerbungsschreiber“ prüfen lassen und bekommst einen professionellen Leitfaden mit Tipps für deinen Lebenslauf.

  • ...bestimmen, wer dein erweitertes Profil und deine Einstellungen sehen kann.

  • ...deine Jobwünsche spezifizieren.

  • ...mit Personalverantwortlichen in Kontakt treten.

  • ...an Webinaren teilnehmen.

  • ...dich mithilfe von Fachbüchern informieren und auf zukünftige Vorstellungsgespräche oder Jobs vorbereiten.

  • ...Zugang zu exklusiven Jobs erhalten.

XING Stellenmarkt

Der XING Stellenmarkt bietet dir die Möglichkeit, als Arbeitgeber Stellenanzeigen zu erstellen und als Arbeitnehmer passende Jobs zu finden. XING generiert auf Basis deiner Profilinformationen Job-Empfehlungen, die du unter dem Punkt Stellenmarkt einsehen kannst. Zusätzlich kannst du dort deine Job-Empfehlungen optimieren, indem du unpassende Positionen entfernen und Informationen bezüglich deiner Karrierestufe und deiner Wunsch-Arbeitsorte hinzufügen kannst.


Sollten bestimmte Stellenanzeigen deinen Anforderungen entsprechen, hast du die Möglichkeit, dir diese zu merken, indem du sie der Liste „gemerkte Jobs“ hinzufügst. Sind Anzeigen jedoch uninteressant, kannst du sie direkt entfernen. Außerdem kannst du selbstständig nach Jobs suchen, indem du einen Jobtitel oder ein Stichwort und deinen Wunsch-Standort auswählst.

XING Unternehmensprofil

Du kannst bei XING nicht nur als Arbeitnehmer ein Profil anlegen, sondern auch als Arbeitgeber. Dazu gibst du auf deinem persönlichen Profil dein Unternehmen bei Berufserfahrung an und beantragst ein Gratisprofil, indem du unter dem Punkt „Unternehmen“ in der Navigation auf das Feld „Arbeitgeberprofil anlegen“ klickst.


Durch ein solches Profil kannst du deine Arbeitgebermarke präsentieren und so potenziellen Bewerbenden zeigen, wofür dein Unternehmen steht. Außerdem werden deine gebuchten XING Stellenanzeigen eingebunden und du hast die Möglichkeit, Unternehmensneuigkeiten zu verfassen und zu teilen.


Mit dem kostenpflichtigen Employer-Branding-Profil kannst du zusätzlich ein Profil auf kununu erstellen. Dabei bleiben beide Profile werbefrei. Durch das Upgrade erhältst du außerdem detaillierte Informationen über Profilbesuche.


Eine interessante Alternative für ein Unternehmensprofil bei XING kann beispielsweise die Plattform Workship sein, auf der mehrere tausend wechselbereite Kandidaten Profile angelegt haben, um für interessante Jobs gefunden zu werden.

Vorteile von XING

Warum lohnt es sich, ein Profil bei XING anzulegen? XING bietet sowohl Arbeitnehmern als auch Arbeitgebern einige Vorteile. Beiden Gruppen ermöglicht es den brancheninternen und -übergreifenden Austausch und die Pflege von Geschäftskontakten. Welche Vorteile sich konkret für die beiden Gruppen ergeben, kannst du den folgenden Listen entnehmen.

Als Arbeitnehmer kannst du...

  • ...von Personalverantwortlichen gefunden werden, ohne dich aktiv beworben zu haben.

  • ...dich über potenzielle Arbeitgeber informieren.

  • ...dir kostenlos professionelle Bewerbungsvorlagen auf bewerbung.net herunterladen.

  • ...dein Profil nutzen, um Werbung für dich und deine Qualifikationen zu machen.

  • ...durch regelmäßige Rabattaktionen für einen relativ geringen Preis ein Premium-Abo abschließen.

  • ...zahlreiche Stellenausschreibungen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz einsehen.

Als Arbeitgeber kannst du...

  • ...dich über potenzielle Mitarbeitende informieren und schauen, wie sich diese in der Öffentlichkeit präsentieren.

  • ...Werbung für dich als Arbeitgeber machen.

  • ...ohne Ausschreibung passendes Personal oder Kooperationspartner finden.

  • ...neue Kundschaft im deutschsprachigen Raum akquirieren.

Der Unterschied zwischen XING und LinkedIn

Beide Karrierenetzwerke spielen eine wichtige Rolle bei der Jobsuche und dem beruflichen Networking und auch in Hinblick auf ihre Funktionalitäten ähneln sich die beiden Plattformen stark. Dennoch setzen sie unterschiedliche Schwerpunkte

  • Ausrichtung: Während sich XING ausschließlich auf den deutschsprachigen Raum konzentriert, ist LinkedIn auf den internationalen Markt ausgerichtet. XING spricht vor allem Berufstätige und Jobsuchende in Deutschland, Österreich und der Schweiz an und ist insbesondere bei Freelancern und freiberuflich Tätigen beliebt. Bei LinkedIn hingegen, welches sich selbst als internationales Business-Netzwerk positioniert, findest du mehr Akademiker und Akademikerinnen und Führungskräfte.

  • Kosten: Ein weiterer Unterschied zwischen den beiden Plattformen ist der Kostenfaktor. Beide bieten eine kostenlose Basisversion mit eingeschränkten Funktionen an. Insgesamt bewegen sich die Zusatzpakete von XING in einem geringeren Preisrahmen als die Upgrades bei LinkedIn.

  • Funktionen: In Hinblick auf die Funktionen liegt der Fokus bei XING auf der Kontaktherstellung zwischen Nutzenden und Recruitern, während bei LinkedIn der soziale Faktor – genauer der Austausch von Wissen und Inhalten mehr im Vordergrund steht. Die Selbstdarstellung spielt bei beiden Plattformen eine wichtige Rolle. So bietet XING die Funktion der Portfolios, welche mithilfe von Text- und Grafikelementen die Kompetenzen für Profilbesuchende ansprechend darstellt. Bei LinkedIn gibt es außerdem die Möglichkeit, Referenzen durch andere LinkedIn-Nutzende zu präsentieren.

  • Jobsuche: Bei der Jobsuche unterscheiden sich die Plattformen hauptsächlich darin, dass es sich bei XING um Jobangebote auf nationaler und bei LinkedIn auf internationaler Ebene handelt. XING hat die Möglichkeit der One-Click-Bewerbung direkt integriert und bietet zudem die Anbindung zur Arbeitgeberbewertungsplattform kununu. LinkedIn hingegen stellt vor allem Premium-Mitgliedern Information darüber zur Verfügung, wie gut sie zu bestimmten Stellen passen.

Tipps zur optimalen Gestaltung deines XING-Profils

XING bietet dir eine Vielzahl von Möglichkeiten, wie du dein Profil individualisieren kannst. Dein XING-Profil kann dir dabei helfen, Recruiter auf dich aufmerksam zu machen. Dabei gilt es einige Punkte zu beachten, um einen guten ersten Eindruck zu hinterlassen.

Nutze die XING Visitenkarte!

Die Visitenkarte findest du ganz oben auf deinem XING-Profil. Sie stellt einen wichtigen Part deines Profils dar, da sie den meisten Profilbesuchenden zuerst ins Auge fällt und die wichtigsten Informationen auf einen Blick darstellt. Durch die Visitenkarte erhalten Recruiter einen ersten Eindruck von dir als Person.

XING Visitenkarte

Du kannst deine Visitenkarte nutzen, um persönliche Informationen wie deinen Namen, dein Profilbild, deine Kontaktdaten und zum Beispiel deinen Abschluss und deine aktuelle Position angeben. 


Solltest du beispielsweise studieren und einen Job ausüben kannst du dort beide Positionen angeben. Die Visitenkarte hilft dir dabei dein Profil zu individualisieren

Achte auf die Vollständigkeit deines Profils!

Gib alle relevanten Stationen deines Werdegangs an, denn dies sind mitunter die wichtigsten Informationen für Recruiter. Zudem bieten Gemeinsamkeiten wie dieselbe Universität oder ein gemeinsamer ehemaliger Arbeitgeber eine gute Basis zum Networking

XING Fähigkeiten und Kenntnisse

Bei der Kategorie „Fähigkeiten und Kenntnisse“ solltest du so viele Schlagwörter wie möglich angeben. Hier kommt es auf die Quantität an, da Recruiter dich auf diese Weise besser finden können und direkt sehen, ob du durch deine Kenntnisse die nötigen Qualifikationen für die jeweilige Stelle mitbringst. 


Lass dich am besten auch von Vorschlägen und anderen Profilen inspirieren und schau, was auf dich zutrifft. Hierbei gilt wie immer: Nur wahrheitsgemäße Angaben machen! Im Vorstellungsgespräch oder spätestens im Job selbst kann es sonst zu sehr unangenehmen Situationen kommen.

Auch die Rubriken Qualifikationen, Auszeichnungen, Organisationen und Interessen sollten nicht unberücksichtigt bleiben. Wie der Name schon sagt, kannst du hier Zertifikate oder Nachweise hochladen, die deine Qualifikationen oder dein ausgeübtes Ehrenamt bei einer Organisation belegen. 

XING Interessen

Bei deinen Interessen gilt es, ein gutes Mittelmaß zwischen privaten Hobbys und berufsbezogenen Interessen zu finden. Bleib dabei authentisch und stimme deine Auswahl nicht absichtlich auf eine bestimmte Branche oder einen Job an, denn auch das wird im Laufe des Bewerbungsprozesses auffallen.

Aktualisiere deine Profilinformationen!

Aktualisiere dein Profil regelmäßig und ergänze deine erlernten Kompetenzen, Qualifikationen und beruflichen Stationen. Lege dabei den Fokus vor allem auf die Gegenwart und die nahe Vergangenheit. Ebenso solltest du ein professionelles Bewerbungsfoto als Profilbild wählen. Wie auch bei deiner Bewerbung solltest du dabei auf ein gepflegtes Äußeres, angemessene Kleidung und eine professionelle Pose achten.

Hebe deine Kompetenzen durch ein Portfolio hervor!

XING bietet dir die Möglichkeit, dein Profil individuell zu gestalten. Dazu gehört auch das Erstellen eines Portfolios. Dort kannst du verschiedene Textelemente, Grafiken und PDF-Dateien hochladen. Wenn du hier ein stimmiges Gesamtkonzept erstellt hast, kannst du in deinen Profileinstellungen festlegen, dass Profilbesuchende statt deiner Profildetails dein Portfolio zuerst sehen. Das kann dazu dienen, dass sich diese auf einen Blick einen ersten Eindruck von dir als Person und deinen Kompetenzen machen können. Zudem kann das Portfolio helfen, dich durch Individualität von anderen Jobsuchenden abzuheben.

Gib Jobwünsche an!

Wenn du aktiv auf Jobsuche oder generell nicht abgeneigt bist, Jobangebote zu erhalten, solltest du das nach außen hin signalisieren. Somit erhöhst du die Chancen für eine Kontaktaufnahme durch Recruiter.

XING Jobwünsche


Dazu kannst du die Kategorie „Ich suche“ verwenden, bei der du mehrere Schlagwörter gleichzeitig angeben kannst. Zudem kannst du Jobwünsche hinzufügen und dort festlegen, wer diese einsehen darf.


Du kannst zusätzlich angeben, was deine Gehaltsvorstellungen sind und wer deine Wunsch-Arbeitgeber sind, um so die Chancen zu erhöhen, dass du für eine passende Stelle kontaktiert wirst.

Weitere häufig gestellte Fragen zu XING

Ist XING kostenlos?

XING bietet einen kostenlosen Basistarif an, mit dem du Zugriff auf einige Funktionen hast. Darüber hinaus hast du die Wahl zwischen einem Premium- und einem ProJobs-Abo. Bei diesen beiden Versionen fallen jedoch monatliche Kosten an.

Was ist der XING Talentmanager?

Der XING Talentmanager ist ein Tool, welches von Personalverantwortlichen zum Active Sourcing eingesetzt wird. Es wird also mithilfe des Talentmanagers versucht, Kontakt zu potenziellen Bewerbenden herzustellen und offene Stellen zu besetzen. Recruiter gehen dabei aktiv auf Kandidaten und Kandidatinnen zu.

Für wen eignet sich XING?

Da es sich bei XING um eine Plattform handelt, die im deutschsprachigen Raum verbreitet ist, eignet sie sich vor allem für Personen mit Kontakten und Interesse an Jobs in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Für internationales Networking eignet sich LinkedIn hingegen besser. Auf der sicheren Seite bist du, wenn du bei beiden Netzwerken ein Profil pflegst, da du so auch Zugriff auf die große Anzahl an Jobangeboten hast.

Ist ein XING-Profil sinnvoll?

Gerade heutzutage, wo soziale Netzwerke in fast allen Bereichen des alltäglichen Lebens eine große Rolle spielen, kann es nicht schaden, ein Profil in einem Karrierenetzwerk zu haben. Wenn du also interessiert daran bist, dir ein berufliches Netzwerk aufzubauen und eventuell auch durch Headhunter gefunden und angeschrieben werden möchtest, lohnt es sich, ein Profil anzulegen.

Wie kann ich XING Premium kündigen?

Du kannst XING Premium und ProJobs bis zu drei Wochen vor Vertragsverlängerung kündigen. Dies kannst du auf der Website von XING oder in der App erledigen. Solltest du Premium und ProJobs nutzen, musst du beide Pakete einzeln kündigen. Befindest du dich nicht mehr in der Frist, greift deine Kündigung zum Ende der nächsten Laufzeit.

Wie kann ich mein Profil bei XING löschen?

Dein kostenloses Profil kannst du jederzeit löschen, indem du oben rechts in der Ecke auf dein Profilbild klickst und dann auf den Reiter „Einstellungen“. Als Nächstes klickst du auf „Nutzerkonto“ und scrollst anschließend nach unten, bis du zur Option „Profil löschen“ gelangst.


Ein Foto von Mirko Bettenhausen

Autor: Mirko Bettenhausen

Nach seinem Studium der Medienwissenschaften und Anglistik hat Mirko als Texter im „Die Bewerbungsschreiber“ Team Bewerbungen für Personen aus verschiedenen Berufszweigen und mit diversen Bildungshintergründen verfasst. Durch den engen Kundenkontakt in der telefonischen Beratung lernte er die Probleme und Bedürfnisse der Bewerber kennen. Dieses Wissen verarbeitet er nun in Artikeln für unsere Webseiten sowie in den Videos für den YouTube Kanal von Bewerbung.net.


Zu Mirkos Autorenprofil