Bewerbungsvorlage für Word 100% kostenlos herunterladen

Anmelden und herunterladen
Bewerbung.net Logo
Zum Online-Shop
Teazerbild

Bewerbungscoaching

Bewerbungen schreiben und Vorstellungsgespräche meistern sind für viele Bewerber eine große Herausforderung. Wenn auch du Hilfe benötigst und auf wertvolle Bewerbungstipps angewiesen bist, kann dir ein Bewerbungscoaching helfen. Wir zeigen dir hier, was ein seriöser Bewerbungsexperte leisten sollte und wie er dir zu deinem Traumjob verhelfen kann.

Ein Beitrag von Ben Dehn

Bewerbungscoaching - Was ist das?

Auf der Suche nach Hilfe für den Bewerbungsprozess stößt du auf viele unterschiedliche Begrifflichkeiten. Neben dem Bewerbungscoach(ing) ist von Bewerbungsberatern und Bewerbungstrainern oder auch Bewerbungsschreibern die Rede. Wir erklären dir in diesem Artikel, wo die Unterschiede dieser Bezeichnungen liegen, sodass du den für dich passenden Service findest.


Während es bei einem Bewerbungsschreiber um die reine Dienstleistung geht, also die Erstellung von Bewerbungsunterlagen, helfen Bewerbungstrainer dir dabei, das Vorstellungsgespräch zu meistern. Sie lehren dich bestimmte Fähigkeiten, sodass du im Bewerbungsgespräch überzeugen kannst. Das geschieht in der Regel in Gruppen und ist daher wenig individuell. 


Der Bewerbungsberater übernimmt eine sehr aktive Rolle, in dem er dir genau sagt, was du tun musst, um bei der Jobsuche möglichst erfolgreich zu sein.


Der Bewerbungscoach hingegen hat eine nicht ganz so aktive Rolle. Er bietet dir Unterstützung in der Jobsuche, der Erstellung der Bewerbungsunterlagen und der Vorbereitung auf das Vorstellungsgespräch. Bewerbungscoaches arbeiten häufig eine längere Zeit mit ihren Kunden zusammen, sind auch nach dem Vorstellungsgespräch für ihre Klienten da und entwickeln einen Plan für deren gesamte Karriere.

Ablauf und Umfang des Bewerbungscoachings

Wenn du ein Bewerbungscoaching buchst, bist du höchstwahrscheinlich auf der Suche nach einem neuen Job. Wir zeigen dir hier, was du von einem Bewerbungscoaching erwarten kannst und worauf du bei deiner Suche nach einem passenden Bewerbungscoach achten solltest. 

Profilerstellung - Analyse deines Werdegangs 

Ein Bewerbungscoach soll dich bei der Jobsuche unterstützen. Um dies tun zu können, braucht er einige grundlegende Informationen zu deiner Person, ohne die er dich nicht beraten kann.


Welche Informationen braucht ein Bewerbungscoach für das individuelle Training und Beraten?

  • Bildung (höchster Abschluss)

  • Beruflicher Werdegang (vor allem aktuelle / letzte Position)

  • Zeugnisse und Referenzen (so kann er deine Soft Skills besser kennenlernen)

  • Selbsteinschätzung deinerseits  

  • Deine Ziele (wo willst du hin?)

  • Deine Motivation (warum willst du den Job wechseln?)

Fragt ein Bewerbungscoach dich nicht nach diesen Informationen, solltest du hellhörig werden. Ohne die Analyse dieser Aspekte wird er nicht in der Lage sein, dir individuelle Ratschläge zu erteilen. Wenn das Coaching nicht nur auf grundlegende Tipps und eine 0815 Bewerbung hinauslaufen soll, solltest du dich nach einem besseren Coach umsehen.  

Vorbereitung - Kurz vor der Bewerbung

Noch bevor du mit dem Schreiben deiner Bewerbungsunterlagen beginnst, sollte der Bewerbungscoach dich unterstützen. Nachdem er deine Stärken und Schwächen kennt und deine Qualifikationen analysiert hat, geht es um die Vorbereitung der Bewerbung.  


Dein Bewerbungscoach sollte sich folgende Fragen stellen:  

  • Passen deine Qualifikationen zu der angestrebten Stelle? Wenn nein, sollte er dich ehrlich darüber informieren und dir stattdessen bei der Suche nach einer besser geeigneten Stelle unterstützen. 

  • Welche Bewerbungsform solltest du wählen? 

  • Welche Bewerbungsunterlagen werden gefordert? Der Umfang der gewünschten Dokumente kann stark variieren.

  • Gibt es Besonderheiten, die in der Stellenausschreibung gefordert werden? Beispiele wären die Forderungen nach einem Motivationsschreiben oder einer anonymisierten Bewerbung.

Nachdem diese Faktoren geklärt sind, kannst du mit dem Schreibprozess beginnen.

Erstellung der Bewerbungsunterlagen - Deine Kompetenzen in den Fokus stellen

Geht es dann um die konkrete Erstellung deiner Bewerbungsmappe, steht dir der Bewerbungscoach unterstützend zur Seite. Er sollte die Anforderungen für jedes einzelne Bewerbungsdokument mit dir besprechen und dir wertvolle Bewerbungstipps geben.


Sind deine Bewerbungsunterlagen fertig, werden sie durch den Bewerbungscoach überprüft, korrekturgelesen und Verbesserungstipps vorgeschlagen.  

Anschreiben

Das Bewerbungsschreiben ist die erste Seite deiner Bewerbungsunterlagen und dementsprechend wichtig. Daher solltest du dir bei der Erstellung deines Anschreibens besonders viel Mühe geben und der Bewerbungscoach sollte dich bestmöglich unterstützen.


Diese Aspekte sollte der Bewerbungscoach überprüfen, wenn er dich bei der Erstellung eines Anschreibens betreut:  

  • Ist dein Anschreiben frei von Rechtschreib-, Form- und Grammatikfehlern?

  • Ist dein Anschreiben überzeugend

  • Hast du die Kenntnisse und Qualifikationen betont, die für die Stelle wichtig sind

  • Wählst du passende Soft Skills, um dich ins beste Licht zu rücken?

  • Belegst du diese Soft Skills mit Beispielen?

  • Ist der Schlusssatz deines Bewerbungsschreibens aktiv formuliert statt im Konjunktiv? Ein guter letzter Satz wäre beispielsweise „Ich freue mich, Ihnen in einem persönlichen Gespräch mehr über mich zu erzählen“ statt „Über ein persönliches Gespräch würde ich mich sehr freuen“.  

  • Stellst du einen Bezug zum Unternehmen her und zeigst, dass du dich bestens über deinen potenziellen Arbeitgeber informiert hast? 

  • Ist das Anschreiben von dir unterschrieben?

Lebenslauf

Der tabellarische Lebenslauf dient dazu, deinen schulischen und beruflichen Werdegang aufzuführen. Er bietet dem Recruiter einen schnellen Überblick über deine Kompetenzen und Interessen.


Der Bewerbungscoach muss sich fragen:  

  • Hast du deine persönlichen Daten (korrekt) eingebunden?

  • Sind deine angegebenen Kontaktdaten aktuell und korrekt

  • Hast du obligatorische persönliche Daten, wie deine Konfession, Staatsangehörigkeit sowie deinen Familienstand gezielt und sinnvoll erwähnt oder verschwiegen?  

  • Verfügt dein Lebenslauf über ein einheitliches Layout? Es ist sehr wichtig, dass alle Absätze gleich weit eingerückt sind und keine falschen Lücken entstehen.  

  • Wurde der Lebenslauf antichronologisch geordnet? Achte darauf, dass deine aktuelle / letzte Tätigkeit immer oben steht. 

  • Hast du veraltete Angaben außen vor gelassen? Bist du schon jahrelang angestellt, ist eine Information über deine Grundschulzeit beispielsweise nicht nötig. 

  • Hast du Hobbys angegeben, die dich in ein gutes Licht rücken und nicht kontrovers sind?

Motivationsschreiben 

Dieses Dokument ist nicht Teil „vollständiger“ Bewerbungsunterlagen. Dennoch fordern manche Unternehmen ein Motivationsschreiben in ihrer Stellenausschreibung. Ist dies der Fall, solltest du es unbedingt ergänzen.  


Der Personaler sollte dein Motivationsschreiben auf folgende Aspekte überprüfen: 

  • Wird deine Motivation für die Branche deutlich? 

  • Schwappt deine Begeisterung zum Bewerbungscoach über?

  • Hast du dich auf das Unternehmen bezogen und verdeutlicht, warum du genau für diese Firma tätig sein willst? 

  • Zeigst du, dass du dich mit der Philosophie und den Werten des Unternehmens identifizieren kannst? 

  • Wirkst du bestens über das Unternehmen informiert?

Sollte deinen Bewerbungsunterlagen zudem ein Deckblatt beiliegen, muss auch dort auf eine fehlerfreie Schreibe und Struktur geachtet werden.


Deine Bewerbungsunterlagen sollten zudem unbedingt in einem einheitlichen Design verfasst sein und ein stimmiges Gesamtbild abgeben.  

Wenn du Interesse an Bewerbungsvorlagen hast, lade dir hier kostenlos unsere Designvorlagen herunter. Du hast die Wahl zwischen 50 verschiedenen Designs und kannst alle Dateien individuell auf deine Bedürfnisse anpassen.

Das Vorstellungsgespräch - Vorbereitung und Training

Für viele Bewerber ist dieser Schritt im Bewerbungsprozess die größte Hürde: das Vorstellungsgespräch. Während du die Bewerbungsunterlagen immer wieder korrigieren und in Ruhe bearbeiten kannst, ist beim persönlichen Gespräch Spontanität gefragt. Du musst mit deiner Persönlichkeit überzeugen, auf Stressfragen angemessen reagieren und dich gut verkaufen.


Der Bewerbungscoach ist dafür da, dir genau dabei zu helfen. Denn trotz des spontanen Charakters eines Bewerbungsgesprächs, kannst du dich auch darauf vorbereiten.


Teil der Vorbereitung ist es beispielsweise, dich über den Ort und deinen Weg dorthin informieren. Des Weiteren brauchst du passende Kleidung, die dem Dresscode entspricht sowie ein gepflegtes Äußeres. Bei all diesen Belangen kann dich dein Bewerbungscoach unterstützen.


Wichtig ist aber vor allem, dass du dich bestmöglich präsentierst und selbstbewusst auftrittst. Dabei kann ein Bewerbungscoaching immens helfen.  

Du hast Angst vor Vorstellungsgesprächen? Die Karriereberater unseres Partners Die Bewerbungsschreiber können dir diese Angst durch ein vorbereitendes Coaching nehmen. Maximiere deinen Erfolg in Vorstellungsgesprächen!

Folgendes kann ein Bewerbungscoach im Vorfeld des Bewerbungsgesprächs mit dir trainieren: 

  • Gute Selbstpräsentation 

  • Selbstbewusstsein stärken

  • Schwächen formulieren

  • Stärken hervorheben

  • Antworten auf typische Fragen im Vorstellungsgespräch   

  • Stressfragen erkennen und angemessen antworten 

  • Eigene Fragen an das Unternehmen entwickeln

Du hast ein Online-Interview? Dann musst du neben den üblichen auch weitere Faktoren bedenken und dich gut auf das Gespräch vorbereiten. Im folgenden Artikel haben wir dir alle relevanten Informationen und Tipps zusammengefasst, damit du beim Online-Vorstellungsgespräch überzeugst. 

Kosten eines Bewerbungscoachings 

Bei der Entscheidung für oder gegen die Investition in ein Bewerbungscoaching ist die Höhe der Kosten ein bedeutender Faktor. Grundsätzlich geben Bewerbungscoaches auf ihren Webseiten Hinweise auf ihre Preise. Die Preisbildung kann dabei auf der Art der Unterstützung oder auf der Dauer des Coachings, also auf einem Stundensatz, basieren. Wer von wem gecoacht wird und was dabei vermittelt wird, entscheidet über die Höhe des Stundensatzes.

Generell gilt:

  • Freiberufliche Bewerbungscoaches verlangen weniger als institutionelle Einrichtungen

  • Selbstzahler zahlen weniger als Unternehmen

  • Eine weitere Staffelung erfolgt nach der sozialen Situation des Coachees (z.B. zahlen Studenten weniger als Führungskräfte)

Im Schnitt liegt der Stundenlohn eines Coaches zwischen 100 und 200 €. Wie viele Stunden am Ende benötigt werden, lässt sich jedoch pauschal nicht sagen.

Bei Erfüllung gewisser Kriterien kann bei der Bundesagentur für Arbeit ein Aktivierungs- und Vermittlungsgutschein (AVGS) beantragt werden. Durch diesen werden die Kosten für ein Coaching von der Behörde komplett oder anteilig übernommen. Genauere Informationen dazu findest du auf der Webseite der Bundesagentur für Arbeit.


Erfüllst du die Kriterien für einen AVGS nicht, kannst du die Ausgaben von der Steuer absetzen. Als Angestellter werden sie als Werbungkosten geltend gemacht, bist du selbstständig können die Kosten als Betriebskosten verbucht werden.

Chancen - Alle Vorteile auf einen Blick

Um dir einen besseren Überblick zu ermöglichen, haben wir dir hier noch einmal alle Vorteile eines Bewerbungscoachings übersichtlich zusammengefasst:

  • Du kannst Fragen klären, auf die du bisher keine eindeutige Antwort finden konntest

  • Du lernst dich selbst besser kennen

  • Du überwindest Ängste und gehst mit mehr Selbstbewusstsein in Vorstellungsgespräche

  • Du legst klare beruflicher Ziele oder eine berufliche Orientierung (vor allem bei Berufsstartern) fest

  • Ein Plan zur Erreichung der Karriereziele wird ausgearbeitet

  • Du wirst auf Assessment Center oder Einstellungstests, die über das Vorstellungsgespräch hinausgehen, vorbereitet

  • Dein Auftreten und Kommunikationsverhalten wird analysiert und optimiert

  • Du trainierst Gehaltsverhandlungen

Bewerbungscoaching finden - Hamburg, München und Co.

Du hast Interesse an einem Bewerbungscoaching? Wir haben dir verschiedene Bewerbungsexperten für einige Städte herausgesucht. Diese Auswahl umfasst nicht alle in den jeweiligen Städten ansässigen Bewerbungscoaches, bietet dir jedoch einen guten ersten Überblick.


Bewerbungscoaches in den folgenden Städten sind beispielsweise:

  • München: Ann Krombholz Beratung & Coaching, Bewerbungscoaching AVGS

  • Hamburg: GIS-Akademie, Anne Klien

  • Berlin: Coachingteam.de, Christine Werner

  • Stuttgart: Bewerbungstraining & Business Coaching Stuttgart, STEPS

  • Düsseldorf: wbs Training, Wistor

  • Köln: Work Affairs, Wirtschafts Akademie Am Ring

Alternativen zum Bewerbungscoaching

Wenn du dir unsicher bist, ob du ein Bewerbungscoaching brauchst und dennoch Schwierigkeiten bei der Erstellung deiner Unterlagen hast, haben wir dir hier verschiedene Alternativen zusammengefasst.

Bewerbungsservice

Du kennst die Regeln und gängigen Praktiken der Bewerbungsbranche, tust dich aber mit deren Umsetzung schwer? Dann könnte ein Bewerbungsservice das Richtige für dich sein. Dies ist vor allem Bewerbern zu empfehlen, die keine Scheu vor dem Vorstellungsgespräch haben, sich gut verkaufen können und lediglich Schwierigkeiten bei der Textproduktion haben.


Ein Bewerbungsservice erstellt in enger Absprache mit dir deine individuellen Bewerbungsunterlagen. Dies muss nicht eine komplette Bewerbungsmappe sein, sondern auch einzelne Dokumente wie der Lebenslauf oder das Anschreiben können für dich verfasst werden. Bewerbungsexperten produzieren dann ein auf deine Person angepasstes Dokument, mit dem du deine Chancen auf ein Vorstellungsgespräch enorm verbesserst

Bewerbungsservices im Test

Bei einem von der Plattform trialo.de durchgeführten Test von Bewerbungsservices wurden drei Anbieter unter die Lupe genommen. Geprüft wurden die verschiedenen Services anhand von deren Leistungs- und Preisangebot, dem Kundenservice sowie dem Ablauf der Bestellung und des Bezahlvorgangs. Zudem wurde die Zufriedenheit der erbrachten Leistung benannt.


Dabei haben Die Bewerbungsschreiber im Test mit einer Bewertung von 91,8% am besten abgeschnitten. Nachdem lediglich ein Kriterium zu einem Abzug geführt hat, waren die Tester besonders begeistert von dem unkomplizierten Ablauf sowie der schnellen Umsetzung des Services. Auch das ansprechende Design und der professionelle Umgang mit dem Datenschutz wurden positiv hervorgehoben.


Auf dem zweiten Platz reiht sich der Service von Bewerbung-Schreiber.com ein. Hier wurde ein verbesserungsfähiges Anschreiben sowie der Sitz der Hotline in Österreich bemängelt. Positiv hingegen fielen die Kundenbewertungen sowie schnelle Antwortzeiten auf.


Auf dem dritten Platz landet richtiggutbewerben.de. Der Anbieter mit Sitz in Düsseldorf ist ein besonders günstiger Anbieter, weist jedoch Fehler im Anschreiben auf. Vor allem für das Fehlen von persönlichem Kontakt nach der Bestellung gab es deutliche Minuspunkte im Test.

Vorstellungsgespräch Coaching

Das Erstellen von Lebenslauf, Anschreiben und co. meisterst du ohne Probleme, doch im Vorstellungsgespräch steht dir deine Nervosität im Weg? Ein gezieltes Training kann da Abhilfe schaffen.


Bewerbungsgespräch Coachings sollen dir dabei helfen, deine Aufregung in den Griff zu bekommen. Sie zeigen dir Techniken, wie du mit deiner Nervosität und deinen Schwächen umgehen kannst. Zudem werden dir hilfreiche Tipps an die Hand gegeben, wie du dich bestmöglich präsentierst.


Auch eine Nachstellung eines Vorstellungsgesprächs gehört zu dem Angebot vieler Coachings. Durch das praktische Üben der Situation wirst du herausgefordert und kannst viel entspannter agieren, wenn das richtige Interview ansteht. Zudem kannst du im Probedurchlauf deine Antworten perfektionieren und deine Leistung gemeinsam mit einem Experten reflektieren. 

Weitere häufig gestellte Fragen zu Bewerbungscoachings

Welche Ziele verfolgt ein Bewerbungscoaching?

Ein Coaching soll dir helfen, deine Bewerbungsunterlagen und dein Auftreten im Vorstellungsgespräch zu verbessern. Du erhältst persönliche Beratung, kannst offene Fragen klären und kannst die Tipps des Experten auch für die Zukunft anwenden.

Wobei genau hilft ein Bewerbungscoaching?

Das Coaching unterstützt dich im Bewerbungsprozess, bietet dir wertvolle Tipps für den Vorgang und verhilft dir bestenfalls zu einer Einladung zum Vorstellungsgespräch. Ob es tatsächlich dazu kommt, liegt natürlich auch an deiner Traumstelle und dir. Denn auch ein Bewerbungscoaching wird einem Azubi nicht zu einer Führungsposition verhelfen können. Auch das Vorstellungsgespräch musst im Endeffekt du durchlaufen und so hängt vieles an deiner Performance.


Insgesamt versucht ein Bewerbungscoach, dich mit dem nötigen Know-how und Rüstzeug auszustatten. Er gibt dir Tipps, die du auch für zukünftige Bewerbungsprozesse nutzen kannst. Überzeugen musst du den Personaler am Ende jedoch mit deinen Qualifikationen, deiner Persönlichkeit und deiner Performance beim Vorstellungsgespräch. 

Wie finde ich einen Bewerbungscoach?

Am schnellsten fündig wirst du mithilfe von Suchmaschinen. Gib dein Anliegen zusammen mit der Stadt ein, in der du gecoacht werden willst. Selbstverständlich gibt es auch Online-Angebote. Überlege dir im Vorhinein, ob du lieber eine persönliche face-to-face Betreuung wünschst oder die bequemere Online-Variante.


Wenn du jemanden kennst, der bereits ein Bewerbungscoaching in Anspruch genommen hat, kannst du auch diese Person fragen. Auch wenn die meisten Websites von Bewerbungsexperten viele Bewertungen enthalten, ist eine Weiterempfehlung eines Bekannten meist ein guter Anhaltspunkt. 

Gibt es Bewerbungscoachings für Schüler?

Auch Schüler können sich bei Bewerbungscoachings anmelden. Viele Experten bieten zudem speziell auf Berufsanfänger abgestimmte Kurse an. Wir raten dir, das Angebot in Anspruch zu nehmen, wenn die Bewerbungen für deinen ersten Vollzeitjob anstehen. Denn gerade bei den ersten Bewerbungen sind sich Bewerber oft unsicher und könnten von Bewerbungstipps maximal profitieren.

Welche Zielgruppen deckt ein Bewerbungscoaching ab?

Grundsätzlich kann jeder, egal ob Schüler oder Führungskraft, von einem Bewerbungscoaching profitieren. Für alle Positionen gibt es spezielle Angebote und Workshops. Wir empfehlen dir, vor allem zu Beginn deiner beruflichen Laufbahn auf einen Bewerbungsexperten zurückzugreifen. Aber auch, wenn du eine hohe Position bekleidest, kannst du von einem Coaching profitieren. Dies ergibt dann vor allem Sinn, wenn du eine ganz bestimmte Stelle vor Augen hast, bei der du auf keinen Fall aufgrund deiner Bewerbung ausscheiden möchtest.

Ein Foto von Ben Dehn

Autor: Ben Dehn

Ben entschied sich nach seinem Lehramtsstudium dazu, seinen Weg zunächst im Journalismus zu bestreiten. Nach sieben Jahren bei Print, Online und Radio heuerte er 2013 bei der webschmiede GmbH an und betreute im „Die Bewerbungsschreiber“ Team Personen auf sämtlichen Hierarchieebenen. Durch seine Tätigkeit konnte er sein Know-how im Karrierebereich stetig vertiefen. Heute schreibt Ben Dehn hilfreiche Fachartikel, hält Vorträge und gibt Interviews, Workshops & Seminare.


Zu Bens Autorenprofil