Marketing2018-09-13T10:43:50+00:00

Marketing

Warum hast du dir letztens eigentlich genau diesen einen Tee im Supermarkt gekauft und nicht doch den anderen? Neben offensichtlichen Produkteigenschaften spielt das Marketing des Produkts bei der Produktauswahl eines Kunden eine große Rolle. Zum Marketing gehören verschiedene Komponenten, wie beispielsweise das Design der Verpackung oder die Kommunikation der besonderen Eigenschaften eines bestimmten Produkts. Wenn dich interessiert, wie du Kunden ein Produkt schmackhaft machen kannst, bist du im Marketing genau richtig!

Baum mit verschiedenen Marketingmöglichkeiten
TIPP Nutze unsere Jobbörse: Wir zeigen dir die aktuellsten Stellenangebote im Marketing. Ein Klick auf den Button genügt!

Hier geht es zu den aktuellsten Stellenanzeigen im Marketing

Berufsbild Marketing

Wenn du eine Karriere im Marketing einschlagen möchtest, wartet eine Vielfalt von Aufgabenfeldern auf dich. Das Ausarbeiten von Konzepten und Strategien, um das Produkt deiner Firma oder deines Kunden besonders attraktiv zu gestalten und zu präsentieren, steht dabei im Vordergrund.

Deine Aufgabe besteht zudem darin, die passende Zielgruppe für Produkte herauszufinden und innerhalb dieser Zielgruppe Trends und Bedürfnisse zu erkennen. Ein passgenaues Zuschneiden all dieser Maßnahmen auf deine Zielgruppe soll den größtmöglichen Erfolg für dein Produkt gewährleisten. Dementsprechend gehört auch die Marktforschung zum Marketing.

Neben kreativen Einfällen steht bei einem Job im Marketing aber genauso eine intensive Marktkenntnis sowie die Analyse wirtschaftlicher Aspekte auf der Agenda. Du versuchst auch mit einem begrenzten Budget, ansprechende und ideale Lösungen zu finden.

Du entscheidest dann, wo und wie das Produkt platziert wird. Die richtigen Vertriebs- und Werbekanäle zu identifizieren und möglichst effizient zu bespielen, ist das A und O im Marketing. Nach erfolgreicher Platzierung nimmst du zudem Analysen zur Effizienz deiner Maßnahmen vor. Die Bereitstellung dieser Informationen für deine Vorgesetzten oder andere Abteilungen hilft dann dem Produkt den Feinschliff zu verpassen.

Deine potenziellen Arbeitgeber im Marketing kannst du aus einem großen Pool wählen. Neben einem Job in einer Werbe- oder Kommunikationsagentur, kannst du ebenfalls direkt in der Marketing- und Vertriebsabteilung in einem Unternehmen angestellt werden. Zudem sind Marktforschungsinstitute potenzielle Arbeitgeber. Außerdem suchen Unternehmensberatungen und Eventagenturen immer nach talentierten Marketeers.

Für eine Karriere im Marketing solltest du:

  • Eine kreative Ader haben
  • Stets am Puls der Zeit sein
  • Grundlegende wirtschaftliche Zusammenhänge verstehen
  • Sicher im Umgang mit Computern sein
  • Kommunikation in vielen Facetten verstehen

Karriere im Marketing

Der Ausbildungs- oder Studienweg ist genauso vielfältig wie dein Job im Marketing. Neben einzelnen Studiengängen gibt es auch einige Ausbildungsberufe, die dich auf deine Karriere im Marketing vorbereiten. Wir stellen dir verschiedene Einstiegsmöglichkeiten vor und helfen dir bei der Orientierung.

Ausbildung im Marketing

Als Kaufmann oder Kauffrau für Marketingkommunikation lernst du in einer dualen Ausbildung die Ausarbeitung und Umsetzung von Werbekampagnen kennen und beschäftigst dich natürlich mit der Vermarktung von Produkten und Dienstleistungen.

Der kaufmännische Aspekt in diesem Ausbildungsberuf ergibt sich aus der Analyse des Kosten-/Nutzenverhältnisses deiner erdachten Projekte. Früher war dieser Beruf auch als Werbekaufmann oder Werbekauffrau bekannt, diese Bezeichnung wurde allerdings abgeschafft, um dem gewachsenen Aufgabengebiet gerecht zu werden.

Gestalter oder Gestalterinnen für visuelles Marketing werden dazu ausgebildet, optisch ansprechende Konzepte zur Produktpräsentation zu entwerfen. Ein Gespür für Farben und Formen sowie das Interesse an kreativen Darstellungskonzepten ist hier essentiell, um eine erfolgreiche Karriere zu starten. Neben der Dekoration von Schaufenstern und Verkaufsflächen im Einzelhandel, wirst du auch auf Messen eingesetzt und planst deine Konzepte mit professioneller Design- und Layoutsoftware.

Studium im Marketing

Wenn du einen Job im Marketing anstrebst, kannst du natürlich auch ein spezielles Studium absolvieren. Klassisch bietet sich hier ein BWL-Studium an, in dem du im Verlauf deines Studiums den Schwerpunkt aufs Marketing legst.

Heute gibt es aber immer mehr Studiengänge, die explizit aufs Marketing zugeschnitten sind. Zu nennen sind hier Studiengänge wie Marketing & Sales und Marketingmanagement. Diese sind ebenfalls mit einem hohen Anteil an betriebswirtschaftlichen Komponenten verknüpft. Wie weit das Feld Marketing ist, kann man an hoch spezialisierten Studiengängen wie beispielsweise Technologiemanagement und -marketing oder Industriemarketing und -vertrieb sehen.

Zudem sind Studiengänge wie Kommunikation und PR sehr nah an der Realität des Marketings. Hier lernst du kommunikative Grundstrukturen kennen und weißt diese einzusetzen. Das tägliche Brot eines Marketeers.

Neben direkt aufs Marketing zugeschnittenen Studienfächern kannst du im Marketing aber ebenso als Quereinsteiger einen Job finden. Geisteswissenschaftler, besonders Sprachwissenschaftler, landen häufig im Marketing und haben dank ihres Studiums, gute Grundvoraussetzungen mit der richtigen Sprache Kunden gezielt anzusprechen und ein Produkt interessant zu machen.

TIPP Nutze unsere Jobbörse: Wir zeigen dir die aktuellsten Stellenangebote im Marketing. Ein Klick auf den Button genügt!

Hier geht es zu den aktuellsten Stellenanzeigen im Marketing

Berufe im Marketing

Wenn du also nun deine Ausbildung oder dein Studium erfolgreich abgeschlossen hast, wartet der Arbeitsmarkt auf dich. Um in der schier endlosen Weite der Marketingjobs nicht den Überblick zu verlieren, zeigen wir dir interessante Berufe im Marketing und skizzieren deren Aufgaben- und Einsatzgebiete.

Marketing Manager

Falls du dich Marketing Manager nennen willst, erwartet dich ein genauso breites Aufgabengebiet, wie es das Marketing selbst ist. Je nachdem in welcher Branche oder in welchem Unternehmen du tätig bist, unterscheiden sich die Aufgaben relativ deutlich.

Als Marketing Manager in einem Unternehmen bist du im stetigen Austausch mit anderen Fachabteilungen, um das Produkt deines Unternehmens zu verbessern oder ein neues innovatives Produkt zu entwickeln. Daher bist du nicht nur mit der Marketing- und Kommunikationsstrategie des Unternehmens beauftragt, sondern sprichst auch bei der Produktentwicklung oder der Preisgestaltung mit.

Zudem hast du einen ständigen Marktüberblick und analysierst die Konkurrenz und potenzielle Märkte für dein Unternehmen. Hier entwickelst du entsprechende Ideen, um die Platzierung deines Arbeitgebers und dessen Produkte weiter zu optimieren.

Nach der Ausarbeitung von erfolgsversprechenden Konzepten kümmerst du dich um die Umsetzung derselbigen. Während der Laufzeit der Kampagnen analysierst du deren Effizienz und nimmst mögliche Optimierungen vor.

Bei einer Anstellung in einer Agentur oder einer Unternehmensberatung bist du öfter mit neuen Zielgruppen und Konzepten konfrontiert und musst dich schnell auf neue Aufgabenfelder einstellen. Da die Arbeit hier eher projektbasiert ist und du verschiedene Kunden betreust, hast du ein abwechslungsreiches Aufgabenfeld. Deine Kreativität wird dadurch natürlich öfter herausgefordert, jedoch beweist du dich damit als innovativer Marketing Manager.

Online Marketing Manager

Die Position des Online Marketing Managers wird der rasanten Verlagerung von Werbe- und Vertriebskanälen ins Internet gerecht. Hier stehen nicht klassische Maßnahmen wie Print oder Events im Mittelpunkt, sondern Online-Kanäle und Maßnahmen, die nur im Internet ausgeführt werden. Wenn CPC, PPC, Bounce-Rate oder Influencer keine böhmischen Dörfer für dich sind, könnte eine Karriere im Online-Marketing genau deinen Stärken entsprechen. Schau dir dazu auch unser Berufsprofil Online-Marketing an.

Eventmanager

Eventmanager sind als Marketeers aktiv, indem sie durch Events eine Marke oder ein Produkt vermarkten. Zudem haben auch Veranstaltungen selbst das Potenzial, eine Marke zu werden. Große Festivals sind das beste Beispiel dafür.

Als Eventmanager bist du für die Konzeption und Realisierung verschiedener Veranstaltungen zuständig. Du arbeitest eine Idee aus und orientierst dich dabei an den Vorgaben deiner Kunden. Soll ein Produkt für junges Publikum sein oder doch eher eine ältere Zielgruppe ansprechen? Du stellst dementsprechend ein passendes Konzept für deine Kunden zusammen und berücksichtigst dabei ebenfalls die betriebswirtschaftlichen und logistischen Komponenten. Wo soll das Event stattfinden? Welche Leute werden damit angesprochen? Wieviel darf es kosten?

Wenn das Konzept steht, rührst du die Werbetrommel. An welchen Stellen ergibt Werbung am meisten Sinn? Ist deine Zielgruppe eher im Internet unterwegs oder erreichst du sie besser durch Plakatwerbung? Darüber entscheidest du und versuchst den effizientesten Weg zu finden.

Am großen Tag der Veranstaltung bist du die Person, bei der die Fäden zusammenlaufen. Du bist Ansprechpartner für Logistik, Catering oder Security.

Um Eventmanager zu werden benötigst du ein großes Organisationstalent und eine ausgeprägte Kommunikationsstärke. Zum Eventmanager kannst du dich in speziellen Studiengängen oder Weiterbildungen ausbilden lassen. Hier wirst du mit der theoretischen Grundlage rund um die Organisation und Vermarktung von Veranstaltungen versorgt, um anschließend erfolgreiche Konzepte auszuarbeiten und umzusetzen.

Produktmanager

Als Produktmanager bist du, wie es der Name schon sagt, sehr nah an einem einzelnen Produkt oder einer Produktgruppe. In deinen Verantwortungsbereich fällt hier also umso stärker die Produktentwicklung und die Analyse des Marktes. Du ermittelst die Bedürfnisse deiner Zielgruppe und versuchst diese auf die Eigenschaften deines Produkts zu übertragen. So konzeptualisierst du ein Produkt, das nah an die Idealvorstellung herankommt und sich somit gut verkaufen sollte.

Zudem bist du an der sogenannten Sortimentsgestaltung deines Unternehmens beteiligt. Hier wird entschieden, welche Produkte sich gut ergänzen und aufeinander aufbauen könnten.

Produktmanager gehen also intensiver in die kaufmännischen Aspekte im Marketing. Dazu gehört auch das sogenannte Controlling eines Produkts. Nach der Markteinführung beobachtest du den Produktlebenszyklus und ermittelst die Performance des Produkts. Kommt es bei den Kunden gut an und ist auch noch wirtschaftlich genug?! Perfekt, dann hast du deinen Job als Produktmanager gut gemacht.

Zum Posten des Produktmanagers gibt es keinen klassischen Weg. Spezielle Studiengänge sind sehr selten. Die meisten Produktmanager kommen aus dem Bereich der Wirtschaftswissenschaften oder haben eine kaufmännische Ausbildung absolviert. Durch den intensiveren betriebswirtschaftlichen Aspekt des Berufs, sind Sprachwissenschaftler beispielsweise selten anzutreffen.

Marktforscher

Als Marktforscher nutzt du wissenschaftliche Methoden und Theorien, um Erkenntnisse über soziale, wirtschaftliche und psychologische Merkmale einer Gruppe von Personen zu erlangen. Die Marktforschung dient unter anderem dazu, die Planung und Entscheidungsfindung innerhalb von Unternehmen zu erleichtern.

Marktforscher arbeiten dabei mit Statistiken und Diagrammen. Daher solltest du zumindest eine grundlegende Affinität für Mathematik mitbringen. Die Prognosen und Empfehlungen, die du auf Basis deiner Auswertungen abgibst, werden nicht nur zu wirtschaftlichen Zwecken genutzt, sondern können auch für politische oder soziale Entscheidungsfindungen verwendet werden.

Unterschieden wird zwischen der qualitativen und quantitativen Marktforschung. Bei der qualitativen Marktforschung stehen eher Meinungen und Einstellungen von Personen im Mittelpunkt. Die quantitative Marktforschung hingegen ist stärker zahlenbasiert und beschäftigt sich beispielsweise mit Verkaufs- und Absatzzahlen.

Marktforscher kommen aus den verschiedensten Disziplinen. Neben Absolventen von wirtschaftswissenschaftlichen Studiengängen, finden sich hier auch viele Sozialwissenschaftler. Je nach Branche des Marktforschungsinstituts, falls es sich zum Beispiel hauptsächlich mit politischen Zusammenhängen beschäftigt, ist eine sozialwissenschaftliche Ausbildung durchaus von Vorteil.

TIPP Nutze unsere Jobbörse: Wir zeigen dir die aktuellsten Stellenangebote im Marketing. Ein Klick auf den Button genügt!

Hier geht es zu den aktuellsten Stellenanzeigen im Marketing

Bewerbung im Marketing

Da du in einer Branche arbeiten möchtest, in der Kreativität durchaus eine Rolle spielt, solltest du auf ein aussagekräftiges Bewerbungsschreiben setzen, das dich vom Rest der Masse abhebt. Eine Bewerbung mit einem ansprechenden Design zeugt von Individualität und kann dich den entscheidenden Schritt voranbringen.

Wie auch in anderen Bereichen sind eine fehlerfreie Umsetzung sowie eine aufs Unternehmen zugeschnittene Bewerbung unerlässlich.

Bewerbungsmuster fürs Marketing

Motivationsschreiben fürs Marketingstudium

Bewerbung Marketing Studium

Musterbewerbung für den Berufseinstieg im Marketing

Bewerbung Marketing Berufseinstieg

Musterbewerbung für erfahrene Marketeers

Bewerbung Marketing berufserfahren

Gehalt im Marketing

Wie in allen Berufsfeldern beeinflussen auch im Marketing die Unternehmensgröße und die Branche, in der du arbeitest dein Gehalt. Grundsätzlich gilt, je größer das Unternehmen, desto höher dein Jahresverdienst. Zudem wird besonders in der Automobil- sowie der Pharmaindustrie gut gezahlt.

Ein Studienabschluss verhilft dir auch im Marketing zu einem höheren Einstiegsgehalt. Wie du bereits in diesem Artikel gesehen hast, ist das Marketing breit gefächert und dementsprechend unterscheiden sich auch die Gehälter.

Als Marketing Manager kannst du dich mit Bachelorabschluss über ein Einstiegsgehalt von ca. 40.000€ freuen. Mit einem Masterabschluss bewegt sich dein Gehalt nur minimal darüber, nämlich bei ca. 41.000€.

In der Marktforschung werden dir als Bachelor ca. 33.000€ als Einstiegsgehalt geboten. PR und Unternehmenskommunikation bewegen sich in einem ähnlichen Rahmen. Hier gibt es ca. 32.000€ für Absolventen mit einem Bachelorabschluss.

Grafik Gehalt Marketing

Wir wünschen dir viel Erfolg für deine Karriere im Marketing!

Zurück zur Übersicht der Berufe von A bis Z