Bewerbungsvorlage für Word 100% kostenlos herunterladen

Anmelden und herunterladen
Mediengestalter.jpg

Mediengestalter / Mediengestalterin

Sie arbeiten hinter den Kameras und sind maßgeblich am Erfolg einer Show beteiligt: Der Beruf der Mediengestalterin/ des Mediengestalters* ist unentbehrlich und ebenso aufregend wie vielseitig. Lerne hier alles über den facettenreichen Beruf und erhalte wertvolle Bewerbungstipps sowie ein professionelles Bewerbungsdesign.
Ben Dehn

Ben Dehn

Fachautor von Bewerbung.net


Mediengestalter werden überall dort gebraucht, wo kreative Ideen ein Gesicht bekommen sollen.“ 

Berufsbild Mediengestalter

Ein Mediengestalter beschäftigt sich im Allgemeinen mit der Planung, Produktion und Realisierung von Medienkonzepten. In Werbeagenturen und Verlagen sowie in Unternehmen der Druck- und Medienwirtschaft kommt sein professioneller Umgang mit den verschiedensten medialen Elementen zum Einsatz.


Dabei kann der Arbeitsplatz – je nach Fachrichtung – von Büro bis zur Arbeit unter freiem Himmel variieren. Für den ersten Überblick folgen nun ein paar Kurzbeschreibungen der möglichen Spezialisierungen, die ein Mediengestalter einschlagen kann.

Fachrichtungen Mediengestalter

Mediengestalter – Bild und Ton

Wie der Name schon verrät, wird sich in diesem Bereich mit der Bild- und Tonproduktion beschäftigt. Mediengestalter realisieren Ideen, die sich in den Köpfen der Kunden auftun und erweitern bzw. verbessern diese mit ihrem fachspezifischen Wissen.

Mediengestalter – Digital und Print

  • Beratung und Planung: Hier wird neben Kreativität und Ideenreichtum vor allem kaufmännisches Know-how benötigt. In diesem Bereich stehst du in stetigem Kontakt mit den Kunden, erstellst Angebote, kalkulierst Kosten und Preise und schließt Verträge ab. Der gestalterische Teil geht dabei jedoch nicht verloren, da du Hand in Hand mit den Mediengestaltern aus den anderen Bereichen zusammenarbeitest.

  • Gestaltung und Technik: Deine Zuständigkeiten umfassen die Gestaltung von Medienartikeln, wie beispielsweise das Designen eines Layouts oder das Erstellen von Schildern oder Stempeln. Dabei kümmerst du dich um die Arbeiten am Computer, die jegliche digitale Anwendungen im Bereich der Mediengestaltung beinhalten. Außerdem organisierst du die Vorbereitung benötigter technischer Einsatzgeräte für ein Projekt.

  • Konzept und Visualisierung: Zu deinen Aufgaben gehören die Analyse von Zielgruppen und die Entwicklung neuer Gestaltungsmöglichkeiten für Medienartikel wie Magazine, Broschüren und Webseiten auf Grundlage von Kundenbedürfnissen. Zudem überwachst du die Kontrollverfahren zur Qualitätssicherung.

Du suchst noch nach einer passenden Stelle als Mediengestalter? Auf Jobbird.com/de findest du viele spannende Stellenangebote, für die du dich bewerben kannst!

Bewerbung als Mediengestalter

Der Weg zum Traumjob beginnt mit der Jobsuche. Wenn du nach offenen Stellen für Mediengestalter suchst, entgehen dir womöglich Stellenanzeigen, denn für den Beruf gibt es verschiedene Bezeichnungen

Deshalb schaue stets nach Synonymen für das Berufsbild:

  • Medienfachmann

  • Polygraf

  • Kommunikationsdesigner

  • Media designer

  • Digital media designer

Bereits mit dem Design, wie dem des Bewerbungsfotos oder des Deckblattes deiner Bewerbung, bekommst du die erste Chance, dein kreatives Talent unter Beweis zu stellen. Schon hier kannst du individuelle Akzente setzen. Natürlich solltest du nicht übertreiben, sondern dich weitestgehend an die allgemeinen Normen einer üblichen Bewerbung halten. Du möchtest schließlich seriös wirken.


Jedoch gilt prinzipiell für jede Bewerbung, sich die Stellenanzeige und die Anforderungen eines Arbeitgebers genaustens durchzulesen und anschließend Anschreiben und Lebenslauf individuell anzupassen. Das ist vor allem bei einer Bewerbung wichtig, in der du damit wirbst kreativ und ideenreich zu sein.

Mediengestalter sollten:

  • Über eine kreative Ader verfügen

  • Technisch versiert sein

  • Ein Auge für aktuelle Trends haben

  • Sprachlich in Deutsch sowie auch Englisch fit sein

  • Kaufmännisches Know-how besitzen

  • Offen und kontaktfreudig sein

Je nachdem, in welcher Ausgangslage du dich befindest, variieren die Anforderungen, die an dich gestellt werden. Ein Bewerber, der frisch aus der Schule kommt und sich für eine Ausbildung als Mediengestalter bewirbt, wird naturgemäß wenig bis gar keine praktische Erfahrung vorweisen können.


Bei jemandem, der die Ausbildung bereits seit längerem absolviert hat, schon berufstätig ist und sich womöglich weitergebildet hat, zeichnet sich natürlich ein ganz anderes Bild ab.


Für jede dieser Situationen haben wir euch daher ein kostenloses Bewerbungsmuster zum Download erstellt.

Professionelles Bewerbungsdesign für Mediengestalter

Anschreiben Mediengestalter Deckblatt Mediengestalter Lebenslauf Mediengestalter
Zum Download

Ausbildung zum Mediengestalter

Die Ausbildung hat in jeder Fachrichtung eine Dauer von drei Jahren und wird dual absolviert. Das heißt, dass du in der Berufsschule die theoretischen Skills erlernst und diese parallel im Unternehmen praktisch festigen kannst.


Für den Beruf des Mediengestalters ist rechtlich kein bestimmter Schulabschluss vorgegeben, jedoch werden Auszubildende bevorzugt, die die Hochschulreife erlangt haben. Dies soll jedoch Kandidaten mit niedrigeren Abschlüssen nicht entmutigen, denn mit den optimalen Bewerbungsunterlagen kannst du auch ohne Hochschulreife überzeugen.

Gehalt als Mediengestalter

Ausbildungsgehalt Mediengestalter

Gehalt während der Ausbildung

Bei der Vergütung dieser Berufsausbildung gibt es sowohl tarifliche als auch außertarifliche Lösungen und entsprechend unterschiedliche Gehälter. Wirst du während der Ausbildung nicht nach einem Tarif vergütet, greift der gesetzliche Mindestlohn. Dein Ausbildungsgehalt ist allerdings auch vom jeweiligen Bundesland abhängig.

Gehaltsvergleich Mediengestalter

Gehalt nach der Ausbildung

Je nachdem welche fachspezifische Richtung du einschlägst, variieren deine Verdienstchancen. Jedoch sind die Unterschiede sehr gering. Vielmehr kommt es darauf an, bei was für einer Art Unternehmen du arbeitest und wie groß es ist.

Gehaltsvergleich: Verdienst du genug?

Vergleiche dein Gehalt jetzt kostenlos mit anderen Gehältern in ähnlichen Positionen deiner Branche und erhalte einen ausführlichen Gehaltsreport.


Die Berücksichtigung vielseitiger Faktoren wie Unternehmensstandort und Berufserfahrung ermöglicht eine umfangreiche Analyse, die dich bestens auf deine nächste Gehaltsverhandlung vorbereitet.

Karriere als Mediengestalter

Nach deiner Ausbildung zum Mediengestalter gibt es zahlreiche Möglichkeiten zur Weiterbildung.


Wenn du Universitätsluft schnuppern möchtest, stehen dir zum Beispiel die Studiengänge Grafikdesign, Medienmanagement sowie Ingenieurswesen zur Auswahl.


Ein Meisterbrief oder etwas präziser gesagt ein Zertifikat zum Industriemeister mit der Spezialisierung Printmedien bietet sich vor allem an, wenn du eine Führungsposition im Unternehmen ansteuerst.

Spricht dich die technische Seite des Berufs an, kannst du deine Kenntnisse durch eine Ausbildung zum Techniker im Bereich der Druck- und Medientechnik erweitern.


Hast du Spaß am Kundenkontakt und dir liegt das Verkaufen von Medienprodukten? Dann empfiehlt sich eine Weiterbildung zum Medienfachwirt.

*Aus Gründen der besseren Lesbarkeit wird bei Berufsbezeichnungen und berufsbezogenen Hauptwörtern auf dieser Website die männliche Form verwendet. Entsprechende Begriffe gelten im Sinne der Gleichbehandlung grundsätzlich für alle Geschlechter. Die verkürzte Sprachform hat nur redaktionelle Gründe und beinhaltet keine Wertung. Danke für dein Verständnis.