Polizist / Polizistin

Du kannst auch in stressigen Situationen einen kühlen Kopf bewahren und behältst immer den Überblick? Außerdem suchst du nach einer verantwortungsvollen und abwechslungsreichen Arbeit? Dann ist ein Job bei der Polizei genau das Richtige für dich.

Alle Informationen zu dem Beruf des Polizisten / der Polizistin* und die unterschiedlichen Karrierechancen lernst du hier kennen. Außerdem informieren wir dich über das Bewerbungsverfahren bei der Polizei.

Bild Polizei

Berufsbild Polizist

Die tägliche Arbeit als unser Freund und Helfer gestaltet sich alles andere als eintönig. Polizisten stehen im Dienst für Sicherheit und Ordnung und übernehmen dadurch eine sehr verantwortungsvolle Aufgabe.

Die Gesetzeshüter gewährleisten die Aufrechterhaltung der inneren Sicherheit. Sie wehren jegliche Gefahren für die Öffentlichkeit ab und untersuchen ordnungswidrige Handlungen. Hierzu werden Ermittlungen jeder Art vorgenommen und Anordnungen verteilt. Zusätzlich schützen die Polizeibeamten private Rechte.

Aufgaben – Immer zur Stelle

Bei der Polizei musst du in schwierigen Situationen schnell eine Lösung finden und sofort zur Stelle sein. Dabei sind ein ausgeprägter Gerechtigkeitssinn und Kenntnisse der Gesetze wichtige Grundlagen. Neben der Sicherheitsleistung außerhalb der Polizeiwache protokollierst du deine Einsätze und schreibst Anzeigen für die Staatsanwaltschaft.

Du hast drei unterschiedliche Möglichkeiten für deine Laufbahn bei der Polizei. Es wird zwischen dem mittleren Dienst, dem gehobenen Dienst und dem höheren Dienst unterschieden. Für jede Laufbahn gibt es ein eigenes Aufgabenfeld.

Mittlerer Dienst

  • Kollegen in grenz- und bahnpolizeilichen Aufgaben unterstützen
  • Sicherheit an deutschen Flughäfen gewährleisten
  • Einrichtungen und Gebäude schützen
  • Länderpolizei verstärken

Gehobener Dienst

  • Ermittlungs-, Straf- und Kontrolldienst
  • Sachbearbeitung
  • Führungsrolle übernehmen
  • Spezialisierung auf Flugdienst, Bundespolizei See oder Spezialeinheit GSG 9

Höherer Dienst

  • Polizeidienststellen leiten
  • Strategischer Kopf bei Einsätzen der Bundespolizei
  • Anwärter für den höheren Polizeivollzugsdienst ausbilden
  • Seminare und Einsatztrainings durchführen

Deine Laufbahn und deine spätere Position beeinflussen deine Arbeitszeiten und ob du im Schichtdienst arbeitest oder zu festen Arbeitszeiten. Zudem kannst du in Bereitschaftsdienst eingeteilt werden. In diesem Dienst musst du rund um die Uhr verfügbar sein und auf Abruf zum Einsatz antreten.

TIPP Nutze unsere Jobbörse: Wir zeigen dir die aktuellsten Stellenangebote für Polizisten. Ein Klick auf den Button genügt!




Arbeitsbereiche – Das sind deine Einsatzgebiete

Die Polizei besteht aus mehreren polizeilichen Behörden mit den verschiedensten Zuständigkeitsbereichen. Dazu gehört die Landespolizei, die Polizei des Deutschen Bundestages, das BKA (Bundeskriminalamt) und die Bundespolizei.

Als Landespolizist gliedern sich deine Vollzugsaufgaben in die Bereiche Gefahrenabwehr, Kriminalitäts- und Verkehrsunfallbekämpfung. Dazu kommen Verwaltungsaufgaben, welche in allen Kreispolizeibehörden anfallen. Die Landespolizei ist für jedes Bundesland eigenständig geregelt und untersteht dem jeweiligen Innenminister.

Arbeitest du bei der Polizei des Deutschen Bundestags, sorgst du für die öffentliche Sicherheit und Ordnung des Parlaments. Dazu zählen alle Grundstücke, Gebäude und Räume, die zu der Verwaltung des Bundestags zählen oder vorübergehend vom Bundestag genutzt werden. Als Polizist beim Deutschen Bundestag unterliegst du dem Bundestagspräsidenten.

Im Bundeskriminalamt (BKA) zählen Ermittlungen, Forschung und Entwicklung sowie Verwaltung und Personenschutz zu deinen täglichen Aufgaben. Die Kriminalpolizei des Bundes dient als Informations- und Kommunikationszentrale der deutschen Polizei.

Bei der Bundespolizei warten zahlreiche Einsatzgebiete auf dich. Dabei kannst du entscheiden, auf welchen Bereich du dich spezialisieren möchtest. Neben dem klassischen Polizeivollzugsdienst kannst du bei der Polizei in der Verwaltung, in einem zivilen Beruf, der Technik oder der IT arbeiten. Die Bundespolizei untersteht dem Bundesministerium.

Arbeitsbereiche Polizei

Karriere als Polizist

Ausbildung – Der Weg zur Polizei

Deine Karriere in den mittleren Polizeivollzugsdienst (Laufbahnabschnitt I) verläuft über eine zweieinhalbjährige Ausbildung. Während du im ersten Jahr theoretische Grundlagen vermittelt bekommst, ist das zweite Jahr eher praxisorientiert. Hier stehen die Einsatzausbildung, Dienstsport und Verhaltenstraining auf deinem Stundenplan.

Voraussetzungen für den mittleren Polizeivollzugsdienst

  • Hauptschulabschluss plus abgeschlossene Berufsausbildung oder die Mittlere Reife
  • Zwischen 16 und 27 Jahre alt

Außerdem kannst du direkt in den gehobenen Polizeivollzugsdienst (Laufbahnabschnitt II) einsteigen. Hier absolvierst du dann ein dreijähriges duales Studium an einer Polizeifachschule. Der Vorbereitungsdienst wechselt zwischen theoretischen und praktischen Studienabschnitten.

Voraussetzungen für den gehobenen Polizeivollzugsdienst

  • Allgemeine Hochschulreife oder Fachhochschulreife
  • Gute Englischkenntnisse und Grundkenntnisse in einer weiteren Fremdsprache
  • Höchstens 33 Jahre alt

Quiz – Wie gut kennst du dich mit dem Beruf aus?

Beantworte die folgenden Fragen und finde heraus, ob du bereit für eine Bewerbung bist!

Bist du schon fit für den Beruf Polizist und kannst mit deiner Bewerbung starten?

Karrierechancen – Mit Sicherheit vielfältig

Nachdem du deine Ausbildung erfolgreich abgeschlossen hast, folgt die Ernennung zum Beamten auf Probe. Nach einer gewissen Bewährungsprobe wirst du zum Beamten auf Lebenszeit ernannt und bekommst vielfältige Möglichkeiten, die Karriereleiter zu erklimmen.

Fortbildungen

Ob Gebärdensprache, interkulturelle Seminare oder Weiterbildungen zum Personenschützer: als Vollzugsbeamter bekommst du die Chance, an Seminaren teilzunehmen, um dich in deinem Arbeitsbereich weiterzubilden.

Zudem hast du die Möglichkeit, dich auf einen bestimmten Bereich zu spezialisieren. Das Angebot dafür ist breit und oft kostenlos. Ermittler, Polizeitrainer, Entschärfer und Diensthundeführer sind nur wenige Beispiele der Qualifikationschancen.




Beruflicher Aufstieg

Durch ein Studium und verwaltungsinterne Lehrgänge ist dir der Aufstieg in höhere Ämter oder das Arbeiten in der nächsthöheren Laufbahn möglich.

Der höchste Dienst für Beamte der Bundesrepublik Deutschland ist der höhere Dienst. In deiner Laufbahn bist du damit ganz weit oben angekommen. In diesem Dienst kannst du größere Dienststellen, Polizeieinheiten und –Einrichtungen leiten.

Voraussetzungen für den gehobenen Dienst:

  • Hochschulabschluss
  • Gute bis sehr gute Englischkenntnisse
  • Höchstens 33 Jahre alt

Eine höhere Position bei der Polizei haben ausschließlich Spitzenbeamte wie der Präsident des Bundespolizeipräsidiums.

Gehalt – Das verdienen Polizisten

Dein Gehalt ist nicht frei verhandelbar, sondern wird im Rahmen von Besoldungsgruppen festgelegt. Dies liegt an deinem Beamtenstatus als Polizist. Die Höhe dieser Besoldung wird vom Bund beschlossen.

Außerdem ist dein Verdienst abhängig von deinem aktuellen Dienstgrad, deinem Alter sowie deinem Familienstand und deiner Berufserfahrung. Ein weiterer Faktor ist dein Arbeitgeber. Hier ist entscheidend, ob du für das Land oder den Bund arbeitest. Neben dem normalen Gehalt bekommst du Zuschläge für Nachtschichten und Dienst an Sonn- sowie Feiertagen.

Bei der Polizei wirst du ab dem ersten Tag besoldet. Das Anwärtergehalt für den mittleren Dienst beträgt bei Ausbildungsbeginn ca. 1.170 € netto. Bei Studienbeginn im gehobenen Dienst wirst du mit ca. 1.230 € netto entlohnt.

Polizist Gehalt

Bei den in den Diagrammen gezeigten Zahlen handelt es sich um Durchschnittswerte. Der kostenlose Gehaltscheck von XING ermöglicht eine detaillierte Gehaltsanalyse, welche Faktoren wie Alter, Karrierestufe, Region, Branche und Unternehmensgröße berücksichtigt. Jetzt XING-Vorteile nutzen und Gehalt checken:

Bewerbung als Polizist

Bevor du dich bei der Polizei bewerben willst, solltest du dich gut über die Zulassungsvoraussetzungen informieren. Prüfe, ob du alle formalen Bedienungen erfüllst, um bei der Polizei zu arbeiten.

  1. Eine deutsche oder eine andere EU-Staatsangehörigkeit.
  2. Repräsentation der Werte Demokratie, Menschenwürde und Rechtsstaatlichkeit.
  3. Körperliche und mentale Gesundheit.
  4. Führerschein der Klasse B (spätestens bis Ende der Ausbildung / des Studiums).
  5. Das deutsche Schwimmabzeichen Bronze.
  6. Keine Vorstrafen oder Schulden.
  7. Keine Tätowierungen im Gesicht, am Hals oder an den Händen.

Du erfüllst alle Kriterien? Super, dann fülle das online Bewerbungsformular auf der Webseite der Polizei aus. Deine Bewerbungsunterlagen und wichtige Zeugnisse, Bescheinigungen und Atteste sendest du per Post nach.

Wenn du die polizeilichen Anforderungen erfüllst, wirst du zu einem mehrtägigen Auswahlverfahren eingeladen. Es besteht aus einer schriftlichen Prüfung, einem Sporttest, einem Vorstellungsgespräch und einer polizeiärztlichen Untersuchung.

TIPP Das Bewerbungsverfahren verläuft nicht in allen Bundesländern gleich. Die Dauer des Auswahlverfahrens und einzelne Zulassungsvoraussetzungen können leicht variieren.

Bewerbungstipps – Das Warm-up für deinen Karrierestart

Bevor du mit deiner Bewerbung startest, solltest du dir Gedanken zu folgenden Fragen machen. Dies hilft dir, deine Bewerbung mit relevanten Inhalten zu bestücken und dich auf das Bewerbungsgespräch während des Auswahlverfahrens vorzubereiten.

  • Warum interessierst du dich für diesen Beruf?
  • Was motiviert dich, als Polizist zu arbeiten?
  • Wieso hast du dich für diese Laufbahn entschieden?
  • Wie zeichnet sich dein Sinn für Gerechtigkeit aus?
  • Welche Stärken bringst du mit?
  • Warum hast du dich für diesen Einsatzbereich entschieden?
  • Erfüllst du alle Einstellungsvoraussetzungen?
  • Warum eignest du dich als Polizist?

Eine gute Vorbereitung ist absolut wichtig, um das Auswahlverfahren gut zu bestehen. Dabei solltest du dich physisch und psychisch vorbereiten. Informiere dich über die genauen Inhalte des Auswahlverfahrens und starte mit deiner Vorbereitung. So beweist du, dass du das nötige Durchhaltevermögen und den Willen besitzt, deine Karriere bei der Polizei zu starten.

Der Beruf Polizist passt zu dir, wenn …

  • … du Leistungsbereitschaft zeigst.
  • … du über ein hohes Maß an sozialer Kompetenz verfügst.
  • … du flexibel und mobil bist.
  • … du physische und psychische Belastbarkeit mitbringst.
  • … du gerne im Team arbeitest.
  • … du Zivilcourage an den Tag legst.
  • … du ein Verständnis für Demokratie hast.
  • … du ein ausgeprägtes Entscheidungsvermögen besitzt.
TIPP Nutze unsere Jobbörse: Wir zeigen dir die aktuellsten Stellenangebote für Polizisten. Ein Klick auf den Button genügt!

Bewerbungsvorlagen für Polizisten

Ausbildung zum Polizisten:

Bewerbung Polizist / Polizistin Ausbildung
Vorlage kostenlos herunterladen

Berufseinstieg als Polizist:

Bewerbung Industriekaufmann / Industriekauffrau Berufseinstieg

Berufserfahrene Polizisten:

Bewerbung Industriekaufmann / Industriekauffrau berufserfahren

*Aus Gründen der besseren Lesbarkeit wird bei Berufsbezeichnungen und berufsbezogenen Hauptwörtern auf dieser Website die männliche Form verwendet. Entsprechende Begriffe gelten im Sinne der Gleichbehandlung grundsätzlich für alle Geschlechter. Die verkürzte Sprachform hat nur redaktionelle Gründe und beinhaltet keine Wertung. Danke für dein Verständnis.

Zurück zur Übersicht der Berufe von A bis Z