Goldschmied / Goldschmiedin

Auf der Suche nach einer kreativen und handwerklichen Arbeit bist du auf den Beruf Goldschmied / Goldschmiedin* gestoßen? Herstellung, Bearbeitung und Reparatur von Schmuck – als Goldschmied arbeitest du mit den wertvollsten Edelmetallen und entwirfst wunderschöne Einzelstücke.

Mach dich jetzt schlau über das Berufsbild, die Weiterbildungsmöglichkeiten und entdecke wertvolle Bewerbungstipps.

Goldschmied / Goldschmiedin

Berufsbild Goldschmied

Goldschmiede gibt es seit mehreren Tausend Jahren, daher zählt der Beruf zu den ältesten Metallhandwerken. Kein Wunder! Schmuck wertet jedes Outfit auf und hat teilweise einzigartige Bedeutungen.

Handgefertigte Schmuckstücke sind ein individueller Ausdruck von den handwerklichen Fertigkeiten der Goldschmiede und einzigartige Accessoires der Kunden.

Aufgaben – Zwischen Kunst und Handwerk

Als Goldschmied erwartet dich ein kreativer Arbeitsalltag. Eine deiner Hauptaufgaben ist die Anfertigung und Umwandlung von Schmuckstücken, welche du per Hand zeichnest oder am Computer entwirfst. Gebrauchten Schmuck reparierst du im Handumdrehen: egal ob Erbstück, Diamantring oder Lieblingskette – du bist für viele Menschen der Retter in Not.

In deinem Arbeitsalltag bist du sehr viel mit handwerklichen Feinarbeiten beschäftigt. Durch Löten, Ausformen, Pfeilen und Sägen fertigst du deine Schmuckstücke an. Dafür sind Fingerspitzengefühl und viel Geduld sehr wichtig, denn Schmuck muss auf den zehntel Millimeter genau geformt sein.

Um anschließend die Schmuckstücke zu reinigen und zu polieren, arbeitest du mit unterschiedlichen Chemikalien. Deshalb sind in dem gesamten Herstellungsprozess von Goldwaren eine konzentrierte Arbeitsweise und eine ruhige Hand notwendig.

Du berätst deine Kunden rund um das Thema Schmuck. Dafür ist ein ausgeprägtes Fachwissen das A und O. Als Goldschmied kennst du jegliche Metalle, Steine und Diamanten und zudem zahlreiche Gestaltungsgesetze (Proportion, Akzente, optische Täuschung etc.), die du täglich anwendest.

Jobbörse - Stellenanzeigen für Goldschmiede

Arbeitsbereiche – Wo arbeiten Goldschmiede?

Ein Goldschmied arbeitet in Handwerksbetrieben, Werkstätten und Fertigungshallen. In der Industrie wird Schmuck häufig maschinell hergestellt. Dort stellen Goldschmiede die Maschinen ein und überwachen den Herstellungsprozess.

In Werkstätten und Handwerksbetrieben werden die Schmuckstücke ganz klassisch in Handarbeit gestaltet und angefertigt.

  • Schmuckindustrie
  • Juweliere
  • Gold- und Silberschmiedewerkstätte
  • Schmuckdesignateliers

Alle Infos zum Beruf kostenlos herunterladen

Karriere als Goldschmied

Ausbildung – Vom Rohdiamanten zum Brillanten

Deine Ausbildung zum Goldschmied dauert dreieinhalb Jahre und wird dual durchgeführt. In der Zeit bist du sowohl im Betrieb als auch in der Berufsschule anzutreffen. So kannst du dein theoretisch erlerntes Wissen direkt in der Praxis anwenden.

In den ersten zwei Jahren lernst du alles über Material, Design und Reparatur und absolvierst im Anschluss eine Zwischenprüfung. Im dritten Lehrjahr spezialisierst du dich auf einen der drei Bereiche Schmuck, Juwelen oder Ketten und lernst grundlegende Techniken und Sicherheitsmaßnahmen der Goldschmiedearbeiten kennen.

Schmuck

  • Ringe, Armbänder und Anhänger gestalten
  • Alte Schmuckstücke reparieren und umarbeiten
  • Schmuckguss

Juwelen

  • Juwelenschmuck gestalten
  • Schmuckstücke mit Edelsteinen besetzen
  • Juwelenschmuckguss

Ketten

  • Ketten entwerfen und gestalten
  • Kettenglieder anfertigen und reparieren
  • Kettenverschlüsse herstellen und anbringen

Am Ende der Ausbildung folgt die finale Abschlussprüfung. Hier erwarten dich ein schriftlicher und ein mündlicher Teil.

Für deine berufliche Karriere wird kein bestimmter Schulabschluss verlangt. Allerdings bevorzugen die meisten Unternehmen Auszubildende mit einer Fachhochschulreife oder allgemeinen Hochschulreife.

Schulabschlüsse Goldschmied

Quiz – Wie gut kennst du dich mit dem Beruf aus?

Beantworte die folgenden Fragen und finde heraus, ob du bereit für eine Bewerbung bist!

Bist du schon fit für den Beruf Goldschmied und kannst mit deiner Bewerbung starten?

Weiterbildungsmöglichkeiten – Deine Karrierechancen

Du möchtest deinen beruflichen Aufstieg planen? Nachdem du deine Ausbildung zum Goldschmied erfolgreich abgeschlossen hast, kannst du deinen Wissensstand durch Weiterbildungen erweitern.

Gestalter für Edelsteine, Schmuck und Gerät

  • Schmuckstücke gestalten, entwerfen und mit Edelsteinen verzieren
  • Zweijährige Weiterbildung in Vollzeit (oder vier Jahre in Teilzeit)
  • Abgeschlossene Ausbildung als Goldschmied ist Voraussetzung

Goldschmiedemeister

  • Führungsposition und Befugnis zum Ausbilden
  • Sechsmonatige Weiterbildung in Vollzeit (oder 12 Monate in Teilzeit)
  • Kostenintensiv

Betriebswirt im Handwerk

  • Unternehmensführung
  • Wirtschaftliche und methodische Fachkompetenz
  • Meister im Handwerk ist Voraussetzung
  • Mindestens drei Jahre Berufserfahrung

Studium

  • Edelstein- und Schmuckdesign
  • Schmuck
  • (Accessoire) Design
  • Bildende Kunst

Gehalt – Kohle statt Goldbarren

Das monatliche Gehalt ist von unterschiedlichen Faktoren abhängig. Zum einen ist die Region und der Arbeitgeber ausschlaggebend. In den neuen Bundesländern verdienen Goldschmiede durchschnittlich weniger, als in den alten. Zum anderen ist die Berufserfahrung und die berufliche Karriere entscheidend. Denn mit erfolgreich abgeschlossenen Fortbildungen steigt der Lohn.

Ausbildungsgehalt Goldschmied
Gehaltsvergleich Goldschmied

Gehaltsvergleich: Verdienst du weniger als der Durchschnitt?

Du willst wissen, was du im Vergleich zu ähnlichen Positionen in deiner Branche verdienst? Außerdem interessiert es dich, ob du dein Gehalt noch steigern kannst?

Der kostenlose Gehaltscheck von XING berücksichtigt Faktoren wie Alter, Karrierestufe, Region, Branche und Unternehmensgröße, damit du von einer präzisen Gehaltsanalyse profitierst. Dabei werden zuverlässige Informationen von über 17.000 Nutzern verwendet.

Nutze die attraktiven XING Vorteile und vergleiche jetzt individuell deinen Verdienst.

Bewerbung als Goldschmied

Eine Bewerbung ist der erste Schritt auf deinem persönlichen Karrierepfad zum Goldschmied. Achte auf eine fehlerfreie Rechtschreibung und Grammatik, denn das ist die Voraussetzung für eine gelungene Bewerbungsmappe.

Des Weiteren sollte dein Lebenslauf gut strukturiert und dein Anschreiben individuell sein. Passe deine Bewerbung optimal auf das Unternehmen und die angestrebte Stelle an.

TIPP Beeindrucke mit einer designten Bewerbungsmappe! Wenn Inhalt und Struktur aufeinander aufbauen, verleiht eine ansprechende Optik deiner Bewerbung den letzten Schliff.

Nachdem du mit einer aussagekräftigen Bewerbungsmappe überzeugt hast, folgt die Einladung zum persönlichen Vorstellungsgespräch. Um einen guten Eindruck beim Personaler zu hinterlassen, informierst du dich vorher über das Unternehmen und überlegst dir Fragen, die dein Interesse an der Stelle unterstreichen.




Bewerbungstipps – Glänze mit deiner Bewerbung

Folgende Fragen helfen dir, wichtige Inhalte für deine Bewerbung zu sammeln. Die Antworten geben deinem zukünftigen Arbeitgeber Aufschluss über deine Motivation, dein Können und deine Erfahrung.

  • Hast du ein Talent zum Beraten?
  • Warum möchtest du einen handwerklichen Beruf ausüben?
  • Wieso bewirbst du dich bei diesem Unternehmen?
  • Was findest du spannend an Schmuck, Edelmetallen und Edelsteinen?
  • Was möchtest du noch aus der Praxis lernen?
  • Warum hast du dich für diese Ausbildung entschieden?
  • Welche Erfahrungen bringst du mit?
  • Warum eignest du dich als Goldschmied?

Die Liebe zum Detail – das zeichnet einen großen Teil der Arbeit von Goldschmieden aus. Besonders durch gute Noten in Werken / Technik, Mathe und Chemie beweist du die nötige Fingerfertigkeit und qualifizierst dich für den Beruf Goldschmied.

Der Beruf Goldschmied passt zu dir, wenn …

  • … du ein sehr gutes Fingerspitzengefühl hast.
  • … du handwerkliches Geschick mitbringst.
  • … du eine Ladung Kreativität besitzt.
  • … du über hohe Beobachtungsgenauigkeit verfügst.
  • … du sorgfältig und präzise arbeitest.
  • … du einen Sinn für Ästhetik hast.
  • … du zeichnerisch begabt bist.
  • … du eine gute Augen-Hand-Koordination mitbringst.
Jobbörse - Stellenanzeigen für Goldschmiede

Bewerbungsvorlagen für Goldschmiede

Ausbildung zum Goldschmied:

Bewerbung Goldschmied Ausbildung
Download Button

Berufseinstieg als Goldschmied:

Bewerbung Goldschmied Berufseinstieg

Berufserfahrener Goldschmied:

Bewerbung Goldschmied Berufserfahrung

Kostenlose Design-Vorlagen mit Mustertext

Mit einem optisch ansprechenden Design kannst du deine Persönlichkeit noch besser unterstreichen und dich gleichzeitig von anderen Bewerbern abheben! Finde hier kostenlose Design-Vorlagen, die dich als Bewerber strahlen lassen.

Deckblatt Vorlage Motiviert
Deckblatt „Motiviert“
Anschreiben Vorlage Motiviert
Anschreiben „Motiviert“
Lebenslauf Vorlage Motiviert
Lebenslauf „Motiviert“
Anschreiben Vorlage Azubi
Anschreiben „Azubi“
Lebenslauf Vorlage Azubi
Lebenslauf „Azubi“
Weitere kostenlose Designs für deine Bewerbung

*Aus Gründen der besseren Lesbarkeit wird bei Berufsbezeichnungen und berufsbezogenen Hauptwörtern auf dieser Website die männliche Form verwendet. Entsprechende Begriffe gelten im Sinne der Gleichbehandlung grundsätzlich für alle Geschlechter. Die verkürzte Sprachform hat nur redaktionelle Gründe und beinhaltet keine Wertung. Danke für dein Verständnis.