Bauingenieur / Bauingenieurin2019-06-28T09:44:47+02:00

Bauingenieur / Bauingenieurin

Wortwörtlich Großes schaffen, Ideen zukunftsorientiert umsetzten, Teil von wirtschaftlichem Fortschritt sein – das zeichnet den Beruf Bauingenieur / Bauingenieurin* aus. Bauingenieure sind in den Gesamtprozess verschiedenster Bauvorhaben integriert. Sie strukturieren, berechnen und kontrollieren Schritt für Schritt den Bau von Bauwerken.

Alle wichtigen Infos über den Beruf, von der Bewerbung bis zu den Karrierechancen, findest du hier.

Bauingenieur

Berufsbild Bauingenieur

Bauingenieur ist ein Beruf mit Zukunft: dank des Baubooms gibt es zahlreiche Jobangebote für junge und reife Talente. Sie erweitern einen Teil der Infrastrukturen auf der ganzen Welt und sind somit eine wichtige Grundlage unserer Wirtschaft.

Bauingenieure sind Spezialisten für die Realisierung diverser Bauvorhaben. Das schließt den Neubau, die Sanierung und die Konstruktion von verschiedenen Bauprojekten ein. Projektentwicklung, Facility Management sowie Finanzierungsmöglichkeiten von Gebäuden und anderen Infrastrukturen formen die alltägliche Arbeit.

Aufgaben – Vielseitig, anspruchsvoll und strukturiert

Dein Alltag als Bauingenieur besteht aus der Konzeption, Konstruktion und Berechnung von Bauwerken. Du übernimmst die Bauleitung, überwachst den Bau und hast dabei immer einen Blick über die Finanzen.

Deine Aufgaben erledigst du maximal wirtschaftlich und verantwortungsvoll, stets unter akribischer Beachtung geltender Umwelt- und Sicherheitsbestimmungen. Somit sorgst du für einen reibungslosen Baubetrieb und erzielst ein optimales Ergebnis.

Du führst statische Berechnungen und Bemessungen für die Grundbaumaßnahmen durch und berücksichtigst dabei geplante Einwirkungen. Gleichzeitig bist du für die Angebotserstellung sowie -überprüfung und Bauabrechnung der Projekte zuständig. Während der Projektarbeit erstellst du Gutachten für Bauvorhaben und Bauvorschriften.

Nachdem du erfolgreich die Bauphase als Bauleitung abgeschlossen hast, führst du eine Bauabnahme durch, damit das Bauwerk offiziell freigegeben werden kann.
Mit jedem neuen Projekt verändert sich dein Arbeitsalltag und deine Kreativität, Flexibilität sowie Konzeptionsstärke sind erneut gefragt.

Jobbörse - Stellenanzeigen für Bauingenieure

Arbeitsbereiche – Hier arbeiten Bauingenieure

Deine Einsatzorte als Bauingenieur variieren mit jedem Projekt, denn dein Arbeitsplatz ist meistens in der Nähe des Bauplatzes. Dort hast du ein provisorisches Büro, wo du dich mit Planungen, Zahlen und Dokumenten befasst. Außerdem bist du im Laufe des Tages für Visiten und Führungen auf dem Bauplatz unterwegs.

TIPP Im Bauingenieurswesen herrschen gute Arbeitsmarktbedingungen. Arbeit findest du unter anderem bei Behörden, in Konstruktions- und Baubüros sowie in spezialisierten Architektenbüros.

Die Branche ist sehr vielseitig, es gibt zahlreiche Einsatzmöglichkeiten für (angehende) Berufseinsteiger wie dich. Deshalb wirst du dich während deines Studiums auf ein Teilgebiet spezialisieren – hier legst du den Grundstein für deine berufliche Zukunft.

Du entscheidest zunächst, ob du im Hoch- oder Tiefbau tätig sein möchtest. Im Hochbau bist du für Gebäude über der Erde zuständig. Im Tiefbau hingegen konzentrierst du dich vor allem auf die ebenerdige sowie unterirdische Arbeit und konstruierst beispielsweise Fundamente, Tunnel und Kanalsysteme. Anschließend hast du die Möglichkeit, dich auf weitere Gebiete zu fokussieren.

Spezialisierungsmöglichkeiten

  • Straßen- und Brückenbau
  • Hydromechanik
  • Gebäudewirtschaft
  • Verkehrswesen
  • Wasserbau
  • Bodenmechanik
  • Konstruktiver Ingenieurbau
  • Stahlbau




Karriere als Bauingenieur

Studium – So wirst du Bauingenieur

Das Studium für den Bachelorabschluss zum Bauingenieur dauert regulär sechs bis acht Semester. Ein anschließender Master beansprucht noch weitere zwei bis vier Semester. Wer ein Studium an einer Universität antreten möchte, benötigt für die Zulassung die Allgemeine oder Fachgebundene Hochschulreife.

Die Voraussetzung für ein Studium an einer Fachhochschule ist mindestens die Fachhochschulreife. Darüber hinaus variieren die weiteren Zulassungskriterien je nach Institut. Der aktuelle Numerus clausus für einen Studienplatz im Bauingenieurswesen liegt in Deutschland zwischen 2,6 und 3,0.

Das Studium ist so abwechslungsreich wie der Job. Zahlreiche Fächer bereiten den Einstieg in den Beruf vor. Neben naturwissenschaftlichen und technischen Grundlagen sind Ausschnitte aus der Wasserwirtschaft, dem Verkehrswesen, der Umwelttechnik, dem Straßenbau, der Geotechnik und der Tragwerkslehre sowie viele weitere Fachbereiche Teil eines Bauingenieur-Studiums.

(Vor-)Praktika sind währenddessen unumgänglich. Diese Praxiserfahrung und verschiedene Exkursionen gewähren bereits in der Zeit des theoretischen Lernens Einblicke in den Beruf.

Mögliche Studiengänge

  • Bauingenieurswesen
  • Maschinenbau / Maschinenbautechnik
  • Bautechnik / Bauingenieurtechnik
  • Baumanagement und Baubetrieb
  • Wirtschaftsingenieurwesen

Quiz – Wie gut kennst du dich mit dem Beruf aus?

Beantworte die folgenden Fragen und finde heraus, ob du bereit für eine Bewerbung bist!

Bist du schon fit für den Beruf Bauingenieur und kannst mit deiner Bewerbung starten?

Karrierechancen – Du wählst deine Zukunft!

Bauingenieure haben sehr gute Berufschancen, denn in diesem Arbeitsfeld werden weltweit gute Bewerber gesucht. Deutsche Bauingenieure sind besonders im Ausland gefragt, denn ihnen wird nachgesagt, besonders genau zu arbeiten und erstklassige Qualität zu liefern. Die internationale Arbeit bietet viel Abwechslung, da die Voraussetzungen und Arbeitsbedingungen in jedem Land variieren.

Mit einem erfolgreich abgeschlossenen Bachelor- oder Masterstudium finden Berufseinsteiger aus dem Ingenieurswesen sehr schnell einen Job. Dabei haben sie die Wahl zwischen verschiedensten Aufstiegsmöglichkeiten.

Öffentlicher Dienst

  • Arbeit an öffentlichen Gebäuden und im Straßenbau
  • Arbeitgeber sind das Land, der Bund oder Kommunen
  • Vorteile des „Beamtendaseins“
    • Besonderer Kündigungsschutz
    • Einkommen steigt automatisch mit der Berufserfahrung
    • Pension statt Rente
  • Karriere als Amtsleiter, Baustadtrat oder Baubürgermeister möglich

Team- oder Projektleiter

  • Verantwortlich für die Steuerung und Planung von Projekten
  • Ressourcen, Ziele und Aufgaben des Teams festlegen
  • Führende Rolle für das Personal
  • Hohe Verantwortung für das Erreichen der vorgegebenen Ziele

Bauleiter

  • Leitung der gesamten Baustelle
  • Zuständig für Sicherheit und Umweltschutz
  • Einhaltung von gesetzlichen und behördlichen Verpflichtungen
  • Sicherstellung der qualitäts- und termingerechten Arbeitsausführung




Gehalt – Das verdienen Bauingenieure

Wenn du nach deinem Studium in die Welt der Ingenieure startest, bekommst du als angehender Bauingenieur zunächst ein Einstiegsgehalt. Dieser Lohn steigt mit der Berufserfahrung, die du täglich sammelst und ist abhängig von der Karriere, die du einschlagen möchtest.

Ein weiterer Faktor für die Gehaltsbestimmung ist dein Arbeitgeber und das Bundesland – denn hier gibt es Unterschiede.

Bauingenieur Gehalt

Bewerbung als Bauingenieur

Egal, ob du eine Bewerbung für ein Studium brauchst, in den Beruf einsteigen möchtest oder schon berufserfahren bist – eines haben alle Bewerbungen gemeinsam: Bewerbungsmappen müssen übersichtlich, einheitlich und vor allem fehlerfrei gestaltet sein.

Damit deine Bewerbung so individuell wie möglich ist, sind deine sozialen Kompetenzen, erreichten Qualifikationen und deine persönliche Motivation besonders wichtig. Beschränke dich dabei auf die Vorteile, die entscheidend für die Stelle sind.

TIPP Du willst richtig punkten? Dann passe dein Anschreiben und deinen Lebenslauf an die ausgeschriebene Stelle und deinen Wunschbetrieb an, um die geforderte Qualität in deine Bewerbung zu bringen.

Eine hochwertige Bewerbung wird oft mit einem persönlichen Vorstellungsgespräch belohnt. Überzeugst du deinen potenziellen Arbeitgeber dort ein weiteres Mal, steht deinem neuen Job nichts mehr im Weg.

Bewerbungstipps – Punkte bei deinem Wunschunternehmen!

Für einen aufstrebenden Einstieg in den Beruf Bauingenieur fehlen dir noch letzte Ideen für eine gelungene Bewerbung? Beantworte folgende Fragen, bring die besten Antworten in dein Bewerbungsschreiben ein und bereite dich auf dein persönliches Vorstellungsgespräch vor.

  • Kannst du Autorität ausstrahlen?
  • Wodurch zeichnet sich dein technisches Verständnis aus?
  • Wieso bewirbst du dich bei diesem Unternehmen?
  • Warum interessiert dich diese Branche?
  • Was möchtest du noch aus der Praxis lernen?
  • Warum hast du dich für diesen Studiengang entschieden?
  • Hast du bereits Erfahrungen gesammelt?
  • Welche Kompetenzen bringst du mit?

Während deiner Schullaufbahn sollten dich Fächer wie Physik, Mathematik und Technik besonders interessiert haben. Aus deiner Bewerbung sollte hervorgehen, dass du über den Tellerrand hinausdenken kannst und gerne im Team arbeitest.

Der Beruf Bauingenieur passt zu dir, wenn …

  • … du eine gute Auffassungsgabe hast.
  • … du technisches und analytisches Verständnis mitbringst.
  • … du reisebereit bist.
  • … du eine autoritäre Person bist und dich gut durchsetzen kannst.
  • … du einen Blick für das große Ganze hast.
  • … du lösungsorientiert denkst.
  • … du gerne Verantwortung übernimmst.
  • … du viel Wert auf eine sorgfältige Arbeitsweise legst.
Jobbörse - Stellenanzeigen für Bauingenieure

Bewerbungsvorlagen für  Bauingenieure

Motivationsschreiben fürs Bauingenieurstudium:

Musteranschreiben Motivation Studium Lehramt
Vorlage kostenlos herunterladen

Berufseinstieg als Bauingenieur:

Musteranschreiben für den Berufseinstieg als Lehrer

Bewerbung für erfahrene Bauingenieure:

Musteranschreiben für berufserfahrene Lehrer
Jetzt alle Informationen auf einen Blick herunterladen

*Aus Gründen der besseren Lesbarkeit wird bei Berufsbezeichnungen und berufsbezogenen Hauptwörtern auf dieser Website die männliche Form verwendet. Entsprechende Begriffe gelten im Sinne der Gleichbehandlung grundsätzlich für alle Geschlechter. Die verkürzte Sprachform hat nur redaktionelle Gründe und beinhaltet keine Wertung. Danke für dein Verständnis.

Zurück zur Übersicht der Berufe von A bis Z