Kurzbewerbung

Eine Kurzbewerbung enthält nur die wichtigsten Unterlagen und die relevantesten Informationen. Sie besteht aus einem Anschreiben sowie einem Lebenslauf und verzichtet somit auf einen Anhang aus Zeugnissen, Referenzen und Empfehlungen. Die Kurzbewerbung soll den Personalern einen ersten Eindruck über den Bewerber vermitteln.

In unserem Artikel findest du alles, was du wissen musst, um auf Anhieb zu überzeugen. Wir liefern dir wertvolle Tipps, Beispiele und ein kostenloses Bewerbungsmuster für deine Kurzbewerbung.

Was ist eine Kurzbewerbung?

Eine Kurzbewerbung kann man gut mit einem Kinotrailer vergleichen. Der Trailer soll das Publikum neugierig machen und Lust auf mehr vermitteln. Ähnlich verhält es sich mit deiner Kurzbewerbung. Das Zielt ist es, mit einer kurzen und knackigen Bewerbung Interesse wecken. Der Personaler kann dann entscheiden, ob er sich die Zeit nehmen will, dich näher kennenzulernen.

Da eine Kurzbewerbung nicht länger als drei Seiten ist und nur die wichtigsten Unterlagen enthält, verschafft der Arbeitgeber sich dadurch lediglich einen ersten Eindruck. Aus Sicht des Unternehmens ist dies äußerst effektiv und spart Zeit, da der Personaler weitere Unterlagen wie Zeugnisse, Arbeitsproben oder Empfehlungsschreiben nur von den Bewerbern anfordert, die ihn bereits durch die Kurzbewerbung überzeugt haben.

TIPPLange wurden Kurzbewerbungen lediglich für Minijobs oder Praktika genutzt. Heutzutage wird eine Kurzbewerbung immer öfter auch in normalen Verfahren gefordert.

Wann wird eine Kurzbewerbung genutzt?

Grundlegend ist deine Kurzbewerbung ein guter Begleiter auf Jobmessen und jeglichen Netzwerkveranstaltungen, um dich optimal präsentieren zu können. Deine kurze Bewerbung kannst du entweder allgemein halten oder speziell auf deinen potenziellen Arbeitgeber zuschneiden.

Am effektivsten ist es natürlich, wenn du ein Unternehmen direkt ansprichst und deine Bewerbung an deinen Wunscharbeitgeber anpasst. Für anstehende Jobmessen bedeutet das, dass du mehrere Kurzbewerbungen im Gepäck haben solltest.

Darüber hinaus solltest du den Weg einer Kurzbewerbung nur dann gehen, wenn dies explizit gefordert ist oder du dich auf Praktika, Minijobs oder Chiffre-Anzeigen (anonymes Stellenangebot) bewirbst.

STIFT Rund 80% aller Einstellungen erfolgen ohne Ausschreibung! Erfahre in unserem Artikel „Initiativbewerbung“, wie du es mit deiner Bewerbung ins Vorstellungsgespräch schaffst.




Aufbau und Inhalt einer Kurzbewerbung

Das Format einer Kurzbewerbung unterscheidet sich in einigen Punkten von einer vollständigen Bewerbungsmappe, denn eine Kurzbewerbung konzentriert sich ausschließlich auf das Wesentliche.

Inhaltlich bedeutet dies, dass du einen Bezug zwischen deinem Wunschunternehmen und deinen Kompetenzen herstellst. Dabei setzt du einen Fokus auf die Qualifikationen und Erfahrungen, die für deine Wunschposition wichtig sind.

Eine Kurzbewerbung enthält lediglich ein Bewerbungsschreiben und einen Lebenslauf. Sie ersetzt also keine normale Bewerbungsmappe, denn diese wird erst durch diverse Anhänge wie Zeugnisse, Referenzen, usw. vollständig und verrät somit mehr über dich und deine Qualifikationen.

Hier erhältst du einen Überblick:

Bewerbungsmappe

Kurzbewerbung

  • Anschreiben (1 Seite)
  • Lebenslauf (maximal 2 Seiten)
TIPP „Der erste Eindruck zählt.“ – vor allem bei einer Kurzbewerbung. Du musst dein Anschreiben und deinen Lebenslauf daher so formulieren bzw. anpassen, dass bereits aus wenigen Zeilen hervorgeht, warum der Personaler gerade dich zu einem Bewerbungsgespräch einladen sollte.

Anschreiben

Das Anschreiben einer Kurzbewerbung unterscheidet sich nicht maßgeblich von dem Bewerbungsschreiben in einer Bewerbungsmappe. In beiden Schreiben gehst du auf deine Fähigkeiten ein und verdeutlichst deine Motivation.

Unabhängig davon, für welche Position dein Kurzbewerbungs-Anschreiben ist, musst du sehr klar herausarbeiten, warum genau du auf die (ausgeschriebene) Stelle passt oder das Unternehmen bereichern kannst. Fokussiere dich dazu auf Stärken und Kompetenzen, die für deinen zukünftigen Arbeitgeber besonders wertvoll sind.

Formalitäten

Der formale Aufbau ist ein wichtiges Element im Bewerbungsschreiben und muss folgende Inhalte abdecken:

  • Kopfzeile mit eigenen Kontaktdaten
  • Daten des Unternehmens
  • Ortsangabe und Datum der Erstellung (rechtsbündig)
  • Betreffzeile (optional mit Kennnummer)
  • Persönliche Anrede (wenn möglich, Name des Ansprechpartners nennen)
Formalitäten im Bewerbungsschreiben

| Zur Shop-Vorlage „Weltoffen“ |

Einleitung

Der erste Satz der Bewerbung soll die Neugier des Personalers wecken und ihn überzeugen, das Anschreiben weiterzulesen.

„… mit meiner langjährigen Berufserfahrung in der __________ plane ich derzeit meinen nächsten beruflichen Schritt. Dabei habe ich das Ziel, neue berufliche Herausforderungen anzunehmen und meine Kompetenzen in dem Bereich ___________ auszuarbeiten.“

„… meine Erfolgsfaktoren sind __________, __________ und __________. Diese möchte gerne in Ihrem Unternehmen einsetzen, um __________ und __________ zu gewährleisten.“

Hauptteil

In dem Hauptteil beschreibst du anhand von Beispielen die relevantesten fachlichen Kompetenzen und Qualifikationen und stellst einen Bezug zum Unternehmen her.

„Meine Vorkenntnisse in der __________ Branche und meine Tätigkeit als __________ helfen mir, die Anforderungen an die Position als __________ erfolgreich zu meistern. Aufgrund meiner __________ Art, erzielte ich besondere Erfolge und leistete somit einen großen persönlichen Beitrag zu dem Projekt __________.“

„Durch den Lehrgang __________ und meiner Berufserfahrung in dem Bereich __________ verfüge ich über ein facettenreiches Fachwissen über die __________ Branche. Ein großer Meilenstein in meiner bisherigen Karriere war der erfolgreiche Abschluss des Projekts __________, in dem ich die fachliche Verantwortung trug.“




Soziale Kompetenzen

Deine sozialen Kompetenzen zeigen auf, ob du für eine bestimmte Stelle geeignet bist und gut in das Team passt. Die Soft Skills sollten ebenfalls mit Beispielen aus deinem Berufsleben belegt werden.

„Mich kennzeichnet ein hohes Maß an __________ und __________, was mir vor allem in dem Bereich __________ zugutekommt. Darüber hinaus schätzen meine Kollegen meine __________ Denkweise und meine __________ Art.“

„Abseits meiner fachlichen Qualifikationen definiere ich mich besonders über ein __________ Denken und Handeln, dass sich in einer __________ Arbeitsweise äußert. Dank meiner __________ Art fällt es mir zudem leicht, Erfolge nachhaltig mitzugestalten.“

Schlussteil

Der Schlussteil beendet dein persönliches Anschreiben. Deshalb nimmt die Aufmerksamkeit der Personaler hier noch einmal zu. Neben dem obligatorischen Satz: „Ich freue mich darauf, Sie in einem persönlichen Gespräch näher kennenzulernen.“, solltest du bei der Kurzbewerbung noch einen Satz einbauen, der auf deine Bereitschaft hinweist, weitere Unterlagen nachzureichen.

Angaben zu deinem frühestmöglichen Eintrittstermin und deinen Gehaltsvorstellungen solltest du nur machen, wenn dies ausdrücklich gewünscht wird.

„Gerne schicke ich Ihnen jederzeit meine restlichen Unterlagen zu. Auf eine positive Rückmeldung freue ich mich sehr.“

„Einer Einladung zu einem persönlichen Vorstellungsgespräch sehe ich mit großer Freude entgegen. Weitere Unterlagen lasse ich Ihnen auf Anfrage gerne zukommen.“

Berufsbilder – Kostenlose Vorlagen & Tipps

In eine Kurzbewerbung sollten nur die wichtigsten Infos untergebracht werden. Wir haben berufsbezogene Bewerbungsvorlagen erstellt, die du kostenlos nutzen kannst, um schnell die ausschlaggebenden Skills für deinen Traumberuf herauszufinden.

Lebenslauf

Der Lebenslauf wird antichronologisch aufgebaut, sprich deine aktuelle Stelle steht ganz oben. Inhaltlich fokussierst du dich auch hier auf bisherige Erfahrungen, Kenntnisse und Erfolge, die für deine Wunschposition einen Mehrwert haben. In der Aufstellung kannst du weniger relevante Praktikumsstellen, Qualifikationen und Weiterbildungen also weglassen.

Unabhängig von der Relevanz solltest du deine Fremdsprachen- sowie EDV-Kenntnisse und deinen Ausbildungs- bzw. Studienabschluss unbedingt mit aufführen. Da du in deiner Kurzbewerbung keine Zeugnisse oder Zertifikate mitschickst, kannst du eine besonders gute Abschlussnoten in Klammern neben den jeweiligen Angaben aufführen.

Abschlussnoten im Lebenslauf

 

Wie jeder Lebenslauf endet auch dein „kurzes“ Schriftstück mit deiner Unterschrift, dem Ort und dem aktuellen Datum.

DOKUMENT Wenn deine Kurzbewerbung deinem potenziellen Arbeitgeber gefällt, fordert dieser häufig noch deine gesamte Bewerbungsmappe an. Du solltest daher vorbereitet sein und deine Unterlagen vollständig beisammenhaben.

Für eine optimale Vorbereitung findest du alle wichtigen Infos in unserem Artikel „Bewerbungsunterlagen.

Varianten für eine Kurzbewerbung

Klassische Variante

Diese Art enthält zwei bis maximal drei Seiten und setzt sich aus dem einseitigen Anschreiben und dem bis zu zweiseitigen Lebenslauf zusammen, auf dem du ggf. dein Bewerbungsfoto platzierst. Damit hast du bereits alle notwendigen Unterlagen und kannst diese noch ansprechend und übersichtlich gestalten.

Klassische Kurzbewerbung

| Zur Shop-Vorlage „Experte“ |

Moderne Variante

Innerhalb der modernen Kurzbewerbungsvariante gestaltest du deine Unterlagen wie eine Art Bewerbungsflyer. Du benutzt nur ein Blatt Papier und bedruckst es doppelseitig. Dein Anschreiben kommt dabei auf die Vorderseite, entweder im klassischen Stil oder als „Über mich“-Text.

Dein gekürzter Lebenslauf ziert die Rückseite und darf gerne in zwei Spalten aufgeteilt werden, um alles Notwendige unterzubekommen. Dein Bewerbungsfoto kann auf der Vor- oder Rückseite platziert werden. Diese Form der Kurzbewerbung ist vor allem für kreative Branchen gut geeignet.

Moderne Kurzbewerbung
PRO Amerikanische Unternehmen bevorzugen anstelle eines tabellarischen Lebenslaufs oftmals ein einseitiges Résumé. Hierbei handelt es sich um eine zweispaltige Zusammenfassung deines Werdegangs. Nutze unsere Lebenslauf Vorlage „Résumé“ als Muster für deinen zweispaltigen Lebenslauf.

Kurzbewerbung: Vor- und Nachteile

Eine Kurzbewerbung hat sowohl Vor- als auch Nachteile und trifft nicht jedermanns Geschmack. Die folgende Auflistung soll dir dabei helfen, zu entscheiden, ob die Vorteile für dich überwiegen und du deine kurze Bewerbung in Angriff nehmen willst.

Vorteile: Das spricht FÜR eine Kurzbewerbung

  • Der erste Aufwand und die Kosten sind relativ gering
  • Du musst nicht gleich alle Fakten auf den Tisch legen
  • Personaler erhalten einen optimalen kurzen Überblick
  • Die Aussagekraft ist deutlich höher als bei einer Visitenkarte
  • Dient als optimales „Give-away“ auf Jobmessen und Networking Veranstaltungen
  • Allgemein gehaltene Kurzbewerbungen kannst du beliebig oft verwenden

Nachteile: Das spricht GEGEN eine Kurzbewerbung

  • Der erste Eindruck bleibt oberflächlich
  • Geringere Erfolgschancen als bei einer ausführlichen Bewerbung
  • Fähigkeiten können durch fehlende Qualifikationen nicht bestätigt werden
  • Du hast oft einen doppelten Aufwand, da die klassischen Unterlagen in der Regel noch angefordert werden

Checkliste: Alle Tipps auf einen Blick

Wie bereits erwähnt, liegt der Fokus einer Kurzbewerbung darauf, alle relevanten Informationen so kurz wie möglich auf den Punkt zu bringen. Inspiriert davon geben wir dir hier noch einmal eine kurze Übersicht der wichtigsten Fakten:

Allgemeines zur Kurzbewerbung:

  • Muss die Neugier der Personaler wecken
  • Beinhaltet ausschließlich relevante Infos für die Stelle
  • Sollte ein hochwertiges und einheitliches Design haben
  • Ist kein Ersatz für eine vollständige Bewerbungsmappe

Inhalt einer Kurzbewerbung:

  • Einseitiges, aussagekräftiges Anschreiben
  • Lebenslauf mit den wichtigsten beruflichen Stationen & Qualifikationen sowie einem Foto (maximal zwei Seiten)

Einsatzgebiet einer Kurzbewerbung:

  • Auf Wunsch des Arbeitgebers
  • Initiativ bewerben auf Jobmessen und Netzwerkveranstaltungen
  • Für Studenten-, Minijobs und Praktika
  • Bewerben auf Chiffre-Anzeigen
TIPP Damit bei deiner Kurzbewerbung alles glatt läuft, kannst du dir hier alle Infos kostenlos herunterladen:

Kurzbewerbung Muster

Kurzbewerbung Muster

Deine Kurzbewerbung kann dir dabei helfen, einen Fuß in die Tür deines potenziellen Arbeitgebers zu bekommen.

Damit du eine optimale Orientierung hast, stellen wir dir im Folgenden ein kostenfreies Muster zur Verfügung.

Diese Vorlage wartet darauf, an deine persönlichen Inhalte angepasst zu werden.

Viel Erfolg damit!

Kostenlose Bewerbung-Designs für deine Kurzbewerbung

Neben einem ansprechendem Inhalt ist auch die Optik deiner Kurzbewerbung wichtig. Mit einem einheitlichen Design ziehst du die Aufmerksamkeit der Personaler auf deine Bewerbung und stichst aus der Masse heraus. Profitiere von unseren zahlreichen, kostenlosen Designs.