Das Bewerbungsschreiben2019-07-19T09:52:20+02:00

Bewerbungsschreiben

Das Bewerbungsschreiben ist die allererste Seite in deiner Bewerbung. Sie steht vor dem Deckblatt, deinem Lebenslauf und deinen Zeugnissen. Somit hat das Anschreiben einen ganz besonderen Stellenwert, denn es vermittelt den Personalern einen ersten Eindruck von dir.

Nur wenige Sekunden entscheiden darüber, ob die Personalverantwortlichen deine Bewerbung detaillierter anschauen werden.

Bewerbungsschreiben

Tipps und Tricks für ein gelungenes Anschreiben

Während ein Lebenslauf deine Fähigkeiten unterstreicht, stellt das Bewerbungsschreiben deine Motivation für eine Stelle dar. Dafür ist ein Bezug zum Arbeitgeber unumgänglich. Deshalb solltest du dich im ersten Schritt über das Unternehmen informieren und herausfinden, welche Qualifikationen du für die ausgeschriebene Stelle benötigst.

Im zweiten Schritt beginnst du mit der Selbstreflexion: Kristallisiere deine persönlichen Erfahrungen und Kenntnisse heraus und überlege dir genau, wie du diese optimal in den Job einbringen kannst. Aus dem Bewerbungsschreiben sollte dein persönlicher Anreiz und die damit verbundene Motivation für die Stelle hervorgehen. Nimm dabei einen persönlichen Bezug zum Unternehmen.

Wenn du alle Informationen gesammelt hast, beginnst du mit dem dritten Schritt: die Rohfassung. Aus deinen Stichpunkten gestaltest du eine grobe Struktur und skizzierst dein Anschreiben als einen ersten Entwurf. Lege einen besonderen Fokus auf deinen Ansporn!

Im vierten Schritt gehst du zum Feinschliff über. Korrigiere Grammatik- und Rechtschreibfehler und optimiere deine Formulierungen. Vermeide dabei den Konjunktiv (die Möglichkeitsform), nutze starke Verben und formuliere selbstbewusste Sätze. Außerdem solltest du Ich-Formulierungen umgehen und deine Sätze nicht mit dem Personalpronomen beginnen.

Im letzten Schritt solltest du dir Feedback von Freunden und Bekannten einholen. Lass dein Anschreiben auf Fehler und unverständliche Textpassagen überprüfen.

STIFT Die Bewerbungstipps für ein klassisches Bewerbungsschreiben kannst du genauso auf eine Initiativbewerbung oder eine Online-Bewerbung anwenden. So überzeugst du vielseitig auf dem Arbeitsmarkt.

Folgende Fragen solltest du im Anschreiben beantworten:

  1. Warum bewirbst du dich auf dieses Stellenangebot?
  2. Wieso hast du dich für dieses Unternehmen entschieden?
  3. Welche fachlichen Qualifikationen bringst du mit?
  4. Was ist deine persönliche Motivation für diesen Job?
  5. Warum eignest du dich für genau diese Stelle?

Aufbau und Inhalt – Strukturiere dein Bewerbungsschreiben

Die Basis, all deine Informationen zu strukturieren, ist der Aufbau deines Bewerbungsschreibens. Dieser gliedert sich in vier Hauptteile: Einleitung, Hauptteil, soziale Kompetenzen und Schlussteil. Hinzu kommen Formalia und ein optionaler Teil.

TIPP Einer der häufigsten Fehler ist es, den Lebenslauf als Anschreiben auszuformulieren. Dein zukünftiger Arbeitgeber möchte lieber sehen, wie du deine Kompetenzen in die neue Stelle einbringen kannst.

In dieser Anleitung erklären wir dir Schrittweise den Aufbau für dein Anschreiben und zeigen dir positive sowie negative Beispielformulierungen.

Formalitäten – Kontaktdaten und Co.

Der formale Aufbau ist ein wichtiges Element im Bewerbungsschreiben. Die Kopfzeile eignet sich besonders gut für die eigenen Kontaktdaten. Neben der postalischen Anschrift sind die E-Mail-Adresse und Telefonnummer wichtige Daten für deinen Wunschbetrieb.

Unterhalb der Kopfzeile werden die Daten des Unternehmens aufgeführt. Wenn du den Namen des Ansprechpartners kennst, solltest du ihn hier unbedingt einbinden.

Bewerbungsschreiben formaler Aufbau

Rechtsbündig unter den Empfängerdaten gibst du das Datum an und linksbündig die Betreffzeile.

No-Go für die Betreffzeile:

  • Länger als eine Zeile (Kennziffer der Stelle ist in zweiter Zeile in Ordnung)
  • Schlechte Formulierungen
  • Das Wort „Betreff“ vor der Betreffzeile

Must-have für die Betreffzeile:

  • Konkret und aussagekräftig formulieren
  • Auf Stellenausschreibung beziehen (Wortlaut des Titels / der Position übernehmen)
  • Kennziffer der Stellenausschreibung angeben (kann in zweiter Zeile stehen)

Nun beginnst du mit der Anrede. Hier gilt: eine persönliche Anrede ist deutlich besser, denn sie zeigt, dass du dich mit dem Unternehmen und der Stellenausschreibung beschäftigt hast. Solltest du weder auf der Unternehmensseite noch in der Stellenausschreibung keinen Ansprechpartner finden, reicht die allgemeine Anrede.




Die Einleitung – Überzeuge mit dem ersten Satz

Die große Herausforderung bei der Gestaltung deiner Einleitung besteht darin, mit dem ersten Satz zu überzeugen und zum Weiterlesen zu animieren. Denn Personaler lesen täglich unzählige Bewerbungsunterlagen und sind oftmals gelangweilt von den klassischen Standardfloskeln.

STIFT Um deine Einleitungssätze erfolgreich zu formulieren, kannst du dich an zwei Grundregeln halten: die Einleitung muss Neugier wecken und selbstbewusst wirken.

Die besten Einleitungen lösen Emotionen aus. Hab den Mut, dich von alten Mustern zu lösen und den Empfänger persönlicher anzusprechen!

Negative Beispiele:

  • „Hiermit bewerbe ich mich als …“
  • „Durch Ihre Jobanzeige im Internet habe ich erfahren, dass …“
  • „Ich bewerbe mich bei Ihnen, weil …“

Beispielformulierungen für ein gelungenes Bewerbungsschreiben:

  • „Ihr Unternehmen steht seit 20 Jahren für __________ und __________. Sehr gerne möchte ich Ihr Team mit meiner __________ und __________ unterstützen.“
  • „Seit mehr als __________ Jahren arbeite ich erfolgreich als __________ in der Muster GmbH und verstärke das Team mit meiner __________ und meinem __________. Nun möchte ich mich einer neuen Herausforderung in Ihrem Unternehmen stellen.“
  • „Sie suchen einen neuen Mitarbeiter mit __________, __________ und __________? Dann stelle ich mich Ihnen gerne als potenzieller Bewerber für die Stelle als __________ vor.“

Mehr Infos zum perfekten Einstieg findest du in unserem Artikel „Erster Satz der Bewerbung“.

Der Hauptteil – Mit fachlichen Kompetenzen punkten

Hat deine Einleitung die Personaler überzeugt, werden sie weiterlesen und gelangen nun zum Hauptteil.

Dort nimmst du mit deinen Erfahrungen, Kompetenzen und Qualifikationen einen Bezug zum Unternehmen und der ausgeschriebenen Stelle.

Belege deine bisher erzielten Erfolge mit Beispielen, Erfahrungen und Zahlen. Argumentiere dabei überzeugend und zähle nicht einfach alle Kompetenzen auf.

Bleibe immer zielgerichtet, aber auch informativ – und vor allem du selbst!

Bewerbungsschreiben Aufbau

Die Personalmanager wollen erfahren, welchen Mehrwert du dem Unternehmen bietest. Um dies zu beantworten, solltest du dir drei Fragen stellen:

  1. Wieso passe ich in das Unternehmen?
  2. Wie kann ich mich in den Betrieb einbringen?
  3. Was qualifiziert mich und macht mich zu einer wertvollen Arbeitskraft?

Damit du den Fokus auf die relevantesten Antworten legst, solltest du dich an die Anhaltspunkte aus der Stellenausschreibung halten und diese Infos gezielt aufgreifen.

Negativbeispiel:

  • „Ich arbeite immer zuverlässig und zielstrebig an meinen Zielen. Eine hohe Zahlenaffinität ist für mich selbstverständlich. Zudem spreche ich fließend englisch und bringe eine Reihe an EDV-Kenntnissen mit.“

Beispielformulierung für einen gelungenen fachlichen Teil:

  • „Mein Schwerpunkt liegt in der __________ Branche. Dank meiner __________ und __________ Art konnte ich großartige Ergebnisse im __________erzielen. Dadurch verbesserte sich die __________ innerhalb von __________ Jahren um __________ Prozent. In dem Lehrgang __________konnte ich mein Wissen zu dem Thema __________erweitern.“

TIPP Du benötigst mehr Tipps zu klassischen Bewerbungsunterlagen? Dann besuche unsere Seiten zu Deckblatt und Lebenslauf. Verpasse ebenfalls nicht unsere Ratschläge für das Vorstellungsgespräch. Sichere dir deinen Traumjob und starte deine Karriere mit bewerbung.net!

Soziale Kompetenzen – Zeige deine Persönlichkeit

Die Soft Skills sind deine wichtigsten Eigenschaften und zeigen den Personalern, ob du für die Stelle geeignet bist und ins Team passt. Genau wie bei den fachlichen Kompetenzen, solltest du darauf achten, diese zu belegen. Nutze Beispiele aus deinem beruflichen Werdegang und erläutere, wodurch du dir diese Kompetenzen angeeignet hast.

Soziale Kompetenzen für die Teamarbeit:

  • Kooperationsbereitschaft
  • Anpassungsfähigkeit
  • Durchsetzungsvermögen
  • Teamfähigkeit
  • Verantwortungsbewusstsein

Soft Skills für die Kundenkommunikation:

  • Empathie
  • Kommunikationsstärke
  • Kundenorientiertheit
  • Beratungskompetenz
  • Lösungsorientierte Denkweise

Wichtige Kompetenzen für die tägliche Arbeit:

  • Eigeninitiative
  • Belastbarkeit
  • Organisationstalent
  • Strukturierte Arbeitsweise
  • Zuverlässigkeit

Natürlich sollten deine Soft Skills zu der ausgeschriebenen Stelle passen. Lies die Stellenausschreibung sorgfältig und achte auf die gewünschten Kompetenzen, um eine optimale Auswahl für dein Bewerbungsschreiben zu treffen.

Negativbeispiel:

  • „Ich bin engagiert und motiviert, im Team zu arbeiten. Außerdem besitze ich Kommunikationsstärke und ein Organisationstalent. In meinem jetzigen Betrieb habe ich schon Verantwortung übernommen.“

Beispielformulierung für einen gelungenen persönlichen Teil:

  • „Meine Kollegen schätzen an mir vor allem meine __________und __________ Denkweise. Das Projekt __________ habe ich mit meinem ausgeprägten __________ und meiner __________ Arbeitsweise erfolgreich abgeschlossen. In stressigen Situationen bewahre ich einen kühlen Kopf und fokussiere mich auf __________.“

Der optionale Teil – Was ist dir wichtig?

Im optionalen Teil kannst du kurz und knapp deine Vorstellungen aufführen. Diese können Informationen über die Gehaltsvorstellung, die Kündigungsfrist, die Beschäftigungsart und den Arbeitsstandort beinhalten. Außerdem kannst du einen Sperrvermerk einbringen, mit welchem du um Diskretion bittest.

Formuliere diesen Teil selbstbewusst und nutze konkrete Angaben, um den Personalern eine lückenlose Übersicht über deine Vorstellungen zu präsentieren. Bei deinen Gehaltsangaben solltest du ein Bruttojahresgehalt angeben und keinen Monats- oder Stundenlohn.

Negatives Beispiel:

  • „Ich stehe Ihnen nach meiner Kündigungsfrist zur Verfügung. Ich wünsche mir ein Monatsbruttogehalt zwischen 1.800 Euro und 2.500 Euro. Ich würde mich freuen, wenn Sie meine Bewerbung vertraulich behandeln könnten.“

Beispielformulierung für einen gelungenen optionalen Teil:

  • „Nach Ablauf meiner dreimonatigen Kündigungsfrist stehe ich Ihnen ab dem __________ hoch motiviert zur Verfügung. Meine Gehaltsvorstellung liegt bei einem Bruttojahresgehalt von __________ Euro. Ich bitte Sie, meine Bewerbung vertraulich zu behandeln.“

DOKUMENT Einige Bewerber bevorzugen die Formatierungsvorgaben nach DIN 5008 für ihr Bewerbungsschreiben. Doch unabhängig von der Form deines Anschreibens: das Bewerbungsfoto kommt auf das Deckblatt oder in den Lebenslauf deiner Bewerbung.

Schlussteil – Das Finale

Der Schlussteil verleiht deiner Bewerbung den letzten Schliff. Hier drückst du in zwei bis drei Sätzen deine Bereitschaft für das Vorstellungsgespräch aus. Zudem bekundest du, dass du dich auf das persönliche Treffen freust.

Einige Arbeitgeber wünschen sich konkrete Angaben zum Gehalt und dem Einstiegstermin. Wenn du die Frage nach solchen Informationen aus der Stellenanzeige entnehmen kannst, solltest du diese unbedingt im Schlussteil beantworten. Dadurch können sich der Schlusssatz und der optionale Teil mit jedem Anschreiben verändern.

Im Schlussteil der Bewerbung nimmt die Aufmerksamkeit der Personaler wieder zu. Deshalb solltest du die Schlusssätze mit einem gesunden Selbstbewusstsein formulieren und die Arbeitgeber höflich auffordern, aktiv zu werden.

Negative Beispiele:

  • „Über eine Einladung zu einem persönlichen Vorstellungsgespräch würde ich mich freuen.“
  • „Ich würde mich freuen, bald von Ihnen zu hören.“
  • „Gerne würde ich Sie bei einem persönlichen Gespräch näher kennenlernen.“

Beispielformulierungen für einen gelungenen Schlussteil:

  • „Ab dem __________ stehe ich Ihnen hoch motiviert zur Verfügung. Ich bitte Sie, meine Bewerbung vertraulich zu behandeln. Über eine Einladung zu einem persönlichen Gespräch freue ich mich sehr.“
  • „Meine Gehaltsvorstellung liegt bei __________ Euro jährlich. Nach Ablauf meiner dreimonatigen Kündigungsfrist stehe ich Ihnen mit voller Einsatzbereitschaft zur Verfügung. Ich freue mich, Sie bei einem persönlichen Gespräch kennenzulernen.“
  • „Vielen Dank für die Sichtung meiner Bewerbung. Für offene Fragen stehe ich Ihnen gerne telefonisch oder per E-Mail zur Verfügung. Einer Einladung zu einem persönlichen Gespräch sehe ich mit großer Freude entgegen.“

Der Schlussteil endet mit einer Grußformel und einer handschriftlichen Unterschrift. Zudem kannst du ein Anlagenverzeichnis einfügen.  Heutzutage reicht eine zusammengefasste Form deiner Unterlagen und du musst nicht mehr jede Anlage einzeln nennen: Lebenslauf, Zeugnisse und Zertifikate. Neben dem Bewerbungsschreiben eignet sich ein Deckblatt oder die E-Mail für dein Anlagenverzeichnis.




Bewerbungsschreiben für besondere Situationen

Bewerbungstipps für Studenten

Universitäten verlangen statt eines Bewerbungsschreibens meist ein Motivationsschreiben (z.B. für bestimmte Studiengänge und Studentenprogramme). Die sozialen Kompetenzen eines Studenten machen einen großen Teil dieses Schreibens aus. Im Falle eines Motivationsschreibens für ein Auslandssemester sind beispielsweise Offenheit und Toleranz typische Kompetenzen.

Tipps für Auszubildende

Bei einer Bewerbung für eine Ausbildungsstelle steht besonders dein schulischer Werdegang im Fokus. Hierzu zählen Soft Skills, die du innerhalb des Unterrichts anwendest und Praktika, aus denen du erste Einblicke in den Arbeitsalltag gewinnen konntest. Hier findest du weitere Infos zu dem Aufbau eines Bewerbungsschreibens für eine Ausbildung.

Bewerbungstipps für Berufe von A bis Z

Für die Vielzahl an Berufen sind unterschiedliche Kompetenzen und Anforderungen gefragt. Außerdem ist deine berufliche Erfahrung entscheidend. Denn die Inhalte variieren für Auszubildende, Berufseinsteiger und Berufserfahrene. In unserem Berufe Verzeichnis findest du kostenlose Mustervorlagen für verschiedene Berufe und unterschiedliche Ausgangslagen.

Tipps für die Bewerbung im Ausland

Im Ausland gibt es andere Formalitäten für die Bewerbung, denn überall auf der Welt haben Bewerbungsunterlagen ihre Eigenheiten. Die Erstellung einer Bewerbungsmappe oder einer Online-Bewerbung stellt Bewerber dabei immer wieder vor Probleme. Bei uns findest du Tipps für den Lebenslauf in Englisch. Ob für ein Studium oder ein Praktikum im Ausland: die Möglichkeiten sind grenzenlos!

Bewerbungs-Editor

Mit unserem Bewerbungs-Editor kannst du deine Bewerbung direkt in deinem Web-Browser verfassen. Die eingerahmte Bewerbungsvorlage kannst du vollständig nach deinen Vorstellungen umschreiben – probiere es doch direkt mal aus!

Nachdem du alle gewünschten Änderungen vorgenommen hast, kannst du deinen Text ganz einfach kopieren und in ein Textverarbeitungsprogramm (z.B. Microsoft Word) einfügen. Wir wünschen dir viel Spaß!

Musterstraße 78
12345 Musterstadt
Email@email.de
0123 456789

Arbeitgeber GmbH
Name Nachname
Straße 123
12345 Musterstadt

Musterstadt, TT.MM.JJJJ

Bewerbung als __________

Sehr geehrte Damen und Herren,

mit großem Interesse habe ich die auf _____________ veröffentlichte Stellenausschreibung der _____________ gelesen. Da ich mich beruflich weiterentwickeln möchte und in einer Tätigkeit als_____________ in Ihrem Hause die Gelegenheit dazu sehe, sende ich Ihnen meine Bewerbungsunterlagen.

Aktuell bin ich bei der _____________ als _____________ angestellt. Meine Aufgaben in dieser Position beinhalten _____________, _____________ und _____________. Durch meine bisherige Berufspraxis besitze ich zudem wichtige soziale Kompetenzen wie _____________ und _____________. Aus meiner Sicht erfülle ich daher alle Voraussetzungen und sehe einem Start am Standort ______________ mit großer Freude entgegen.

Neben den bereits genannten Stärken verfüge ich ebenfalls über ______________ und ______________. Fähigkeiten, die ich bereits mehrfach unter Beweis stellte und selbstverständlich auch bei Ihnen an den Tag legen werde. Sehr gute Sprachkenntnisse in ______________ und sichere EDV Kenntnisse in ______________ runden mein Profil ab.

Unter Einhaltung einer Kündigungsfrist von ______________ stehe ich Ihnen gerne für eine Anstellung zur Verfügung. Meine Gehaltsvorstellung liegt bei einem Bruttojahresgehalt von ______________. Bitte behandeln Sie meine Anfrage vertraulich.

Damit Sie einen persönlichen Eindruck von mir gewinnen können, freue ich mich sehr über eine Einladung zu einem Vorstellungsgespräch.

Mit freundlichen Grüßen

Unterschrift

TIPP Du hast trotz dieser Tipps noch Probleme, ein aussagekräftiges Bewerbungsschreiben zu verfassen? Oder dir fehlt einfach die Zeit, deine Bewerbungsmappe zu gestalten? Dann lass dir von einem professionellen Bewerbungsservice helfen.

Die Chancen auf eine Einladung zum Vorstellungsgespräch verbessern sich und die Kosten sind im Vergleich zu deinem eingesparten Aufwand gering.

Professionelle Bewerbungsmuster

Du möchtest dich erfolgreich Bewerben, doch dir fehlen noch passende Bewerbungsprodukte? Profitiere von den Ratgebern und Leitfäden sowie den professionellen Bewerbungsmustern aus unserem Bewerbungsshop.

Bewerbungsvorlage „Verkaufstalent“

Shopvorlage Verkaufstalent Bewerbung
Zum Shop

Bewerbungsvorlage „Teamleitung“

Shopvorlage Teamleitung Bewerbung
Zum Shop

Bewerbungsvorlage „Kreativling“

Shopvorlage Kreativling Bewerbung
Zum Shop

Bewerbungsvorlage
„IT-Spezialist“

Shopvorlage IT-Spezialist Bewerbung
Zum Shop

Bewerbungsvorlage „Kompetent“

Shopvorlage Kompetent Bewerbung
Zum Shop

Bewerbungsvorlage „Motivator“

Shopvorlage Motivator Bewerbung
Zum Shop
Weitere professionelle Bewerbungsmuster

Bewerbungsvorlagen für Lebenslauf und Deckblatt

Passend zu deinem Anschreiben findest du hier einige kostenlose Vorlagen für deinen Lebenslauf und dein Deckblatt.

Muster für den Lebenslauf

Weitere Lebenslauf Muster

Deckblatt Vorlagen

Deckblatt Vorlage Erfahren

Vorlage
„Erfahren“

Deckblatt Vorlage Studium

Vorlage
„Studium“

Deckblatt Vorlage Neu

Vorlage
„Neu“

Deckblatt Vorlage Motiviert

Vorlage
„Motiviert“

Zu den Deckblatt Vorlagen