Kreative Bewerbung – So punktest du bei Personalern

Eine kreative Bewerbung bringt frischen Wind in den Bewerbungsalltag der Personaler. Viele lesen fast täglich hunderte Bewerbungen und können Standardfloskeln wie „Hiermit bewerbe ich mich“ oder „Mit großem Interesse habe ich Ihre Stellenanzeige gelesen“ bereits im Schlaf aufsagen. Wer sich von solchen 08/15-Unterlagen absetzen kann, ist klar im Vorteil. Doch wie kreativ darf deine Bewerbung eigentlich sein und was musst du bei der Erstellung deiner Bewerbungsmappe beachten? Damit dir die perfekte kreative Bewerbung gelingt, haben wir hier die wichtigsten Informationen für dich zusammengefasst.

Ein Beitrag von

  • Kreative Bewerbung Guerilla Bewerbung

Was ist eine kreative Bewerbung überhaupt?

Unter einer kreativen Bewerbung stellen sich nicht unbedingt alle Menschen das Gleiche vor. Für den einen mögen ein ausgefallenes Bewerbungsschreiben oder ein extravagantes Design eine kreative Bewerbung ausmachen. Andere Bewerber verstehen darunter eher die originelle Präsentation ihrer Unterlagen.

Doch was ist eine kreative Bewerbung denn nun genau? Die Antwort ist nicht leicht, da es keine festgelegten Kriterien gibt. Eine kreative Bewerbung sollte sich auf jeden Fall von der traditionellen Variante abheben. Dabei hast du die Wahl zwischen ganz verschiedenen Gestaltungsmöglichkeiten und kannst deine Unterlagen so bestmöglich an deine Person und das Unternehmen anpassen. Mit deiner Bewerbung sollst du die Personaler schließlich positiv überraschen und ihnen im Gedächtnis bleiben.

Für wen lohnt sich eine kreative Bewerbung?

Du denkst, eine kreative Bewerbung macht nur Sinn, wenn du dich für einen kreativen Beruf bewirbst? Dann liegst du falsch! Die Gestaltung deiner Bewerbungsunterlagen muss nicht zwangsläufig durch die angestrebte Stelle bestimmt sein. Wie du dich am besten präsentierst, hängt in der Regel viel mehr vom Unternehmen ab.

Bist du dir nicht sicher, was im Betrieb besser ankommt, lohnt sich ein Blick auf die Firmenwebsite oder in die sozialen Netzwerke. Hier lassen sich oft schon erste Hinweise auf die Einstellung des Arbeitgebers finden.

Außerdem kannst du manchmal anhand der Stellenanzeige erkennen, wie du deine Unterlagen gestalten solltest. Mittlerweile gibt es einige Unternehmen, die auf innovative Texte und ungewöhnliche Methoden zurückgreifen. Ein Beispiel hierfür liefert ein IKEA Einrichtungshaus aus Köln. In seiner Stellenausschreibung bringt der Betrieb ausgefallene Wortspiele mit Namen und Bildern hauseigener Möbelstücke wie „Effektiv“ oder „Lokka“ ein.

Kreative Bewerbung – Worauf kommt es an?

Du solltest nicht einfach blind drauflos schreiben, sondern dir vorab ein paar Gedanken machen. Es gibt einige Dinge, die du bei der Gestaltung deiner Unterlagen beachten musst. Deine Bewerbung darf nicht einfach nur bunt oder ausgefallen gestaltet sein.

Es kommt schließlich immer auf den Inhalt an. Der darf in deiner Bewerbung auf keinen Fall zu kurz kommen. Zwar bleibt eine optisch ansprechende Bewerbung Personalern mit Sicherheit länger im Gedächtnis, jedoch müssen trotzdem alle nötigen Informationen zu finden sein. Außerdem solltest du dich fragen, welche Angaben für deinen Wunscharbeitgeber überhaupt relevant sind, damit du die wesentlichen Inhalte in deiner Bewerbung gezielt vermitteln kannst.

Der Inhalt einer kreativen Bewerbung

Um dich inhaltlich von der Konkurrenz abzuheben, gibt es einige Mittel und Wege. Es beginnt schon mit dem ersten Satz in deinem Anschreiben. Dieser sollte das Interesse der Personaler wecken und deutlich hervorstechen. Hast du bereits mit deinem Ansprechpartner telefoniert oder ihn persönlich getroffen, kannst du darauf Bezug nehmen. Ansonsten solltest du selbstbewusst wirken und gleichzeitig deutlich machen, warum du für die Stelle geeignet bist.

Wenn du besonders mutig bist, kannst du in der Bewerbung auch deine eventuellen Schwachstellen ansprechen. Das klingt zunächst vielleicht etwas seltsam, kann beim Personaler aber durchaus positiv ankommen. Wenn du deine Schwächen gekonnt in Szene setzt, wirkst du charmant und ehrlich. Bedenke aber immer, dass sich nicht alle deine Defizite dafür eignen.

Unpünktlichkeit oder Perfektionismus sind genauso fehl am Platz wie eine Schwäche für Schokolade. Besser ist hingegen: „Wenn ich vor einem großen Publikum sprechen muss, bin ich oft nervös. Deshalb besuche ich momentan einen Rhetorikkurs.“ So sprichst du eine Schwachstelle an und zeigst gleichzeitig, dass du an dieser arbeitest.

Zudem musst du bei einer kreativen Bewerbung selbstverständlich auf die Angabe deiner Kontaktdaten, eine korrekte Betreffzeile sowie auf eine fehlerfreie Rechtschreibung und Grammatik achten.

Kreative Bewerbung – Das Design

Ebenso ausschlaggebend wie der Inhalt, ist die Optik deiner kreativen Bewerbung. Es gibt natürlich zahlreiche Möglichkeiten, deine Unterlagen ansprechend und individuell zu gestalten . Ein sehr simples und zugleich ausgefallenes Design bietet beispielsweise eine Bewerbung im Querformat. Du kannst aber auch mit verschiedenen Farben, Schriften und Formen spielen oder Grafiken einbringen. Wie wäre es mit einem Lebenslauf in Form einer Timeline? Wichtig ist, dass dein Design zum angestrebten Unternehmen und zu dir selbst passt.

TIPP Viele professionelle und frei veränderbare Bewerbungsdesigns findest du in unserem Bewerbungsshop.

4 ausgefallene Beispiele für eine kreative Bewerbung

Bewerbung per Video

Wer eine positive Ausstrahlung hat und nicht auf den Mund gefallen ist, kann sich diese Eigenschaften in einem persönlichen Bewerbungsvideo zunutze machen. In einem solchen Video stellst du dich deinem Wunscharbeitgeber vor. Genau wie in einer schriftlichen Bewerbung stehen deine Qualifikationen hier im Vordergrund. Außerdem solltest du deutlich sprechen und angemessene Kleidung wählen. Ein Bewerbungsvideo im Schlafanzug kommt selbst bei einem Matratzenhersteller nicht unbedingt gut an.

Ausgefallene Arbeitsproben senden

Je nach Beruf ist diese Option durchaus sinnvoll. Als Bewerber für eine Konditorei kannst du beispielsweise eine Torte als Bewerbung senden. Ein Architekt kann sich hingegen mit einem eigenen Modell bewerben. Das hört sich im ersten Moment vielleicht etwas verrückt an, kann den Personaler aber tatsächlich positiv beeinflussen, denn diese Bewerbung der etwas anderen Art ist gleichzeitig eine erste Arbeitsprobe. Hier kannst du dein Können direkt unter Beweis stellen.

Werbeplakate oder Flugblätter

Wenn du besonders mutig bist, kannst du dich auch an dieser Variante versuchen. Aufsehen erregst du damit bestimmt. Ein großes Werbeplakat ist schließlich schwer zu übersehen. In London hatte ein Mann diese unkonventionelle Methode gewählt und anschließend viele Anfragen von Unternehmen erhalten. Flugblätter bzw. Bewerbungsflyer eignen sich hingegen sehr gut für Jobmessen. Sie geben den Personalern einen ersten Überblick und wirken gleichzeitig kreativ.

Die Bewerbungshomepage

Diese etwas aufwendigere Möglichkeit eignet sich nicht nur für Programmierer oder Webdesigner. Wenn du das technische Know-how besitzt, spricht eigentlich nichts gegen eine eigene Website. Hier kannst du deine Fähigkeiten, Qualifikationen und sozialen Kompetenzen nach eigenen Vorstellungen darstellen. Du solltest eine solche Homepage aber immer nur als Ergänzung zu den üblichen Bewerbungsunterlagen nutzen.

Fazit

Abschließend lässt sich sagen, dass du deiner Kreativität bei der Erstellung deiner Bewerbung freien Lauf lassen kannst. Es gibt unzählige Möglichkeiten, deinen Text und das Design ansprechend zu gestalten und mit einer kreativen Bewerbung zu glänzen. Versuche dabei, deinen eigenen Stil zu finden und nicht einfach andere Ideen zu kopieren. Das kommt bei keinem Personaler gut an. Mit ein bisschen Übung gelingt dir sicher eine kreative und professionelle Bewerbung.

Dafür interessieren sich andere Leser aktuell:



Von | 2018-04-12T10:06:10+00:00 10. April 2018|Bewerbungsschreiben, Jobsuche|