Neuen Job finden – 7 Tipps für eine erfolgreiche Jobsuche

Die Jobsuche kann ein langwieriges, frustrierendes Unterfangen sein. Entweder es hagelt Absagen oder die passende Stelle wird gar nicht erst gefunden. Schnell entsteht Verzweiflung und die Motivation geht verloren. Das muss aber nicht so sein! Ganz nach dem Motto „über 7 Brücken musst du gehen“ haben wir dir 7 wertvolle Tipps zusammengestellt, die deine Jobsuche effizient und erfolgreich machen und dir helfen, einen neuen Job zu finden.

Ein Beitrag von

  • Mann in blauem Jackett und schwarzer Krawatte freut sich mit Händen in der Luft

Werde dir deiner Stärken und Schwächen bewusst

Überlege dir im Vorfeld, was deine Stärken und Schwächen sind. Welche Kernkompetenzen kannst du aufweisen? Du findest so schneller heraus, ob eine Stelle zu dir passt oder nicht. Es wird einige Stelleanzeigen geben, die aufgrund der geforderten Qualifikationen gar nicht erst in Frage kommen. Das kann daran liegen, dass du das Geforderte nicht mitbringst. Es kann aber auch sein, dass du anhand der Kriterien merkst, dass die Stelle nicht deinen Wünschen entspricht. Die Bewerbung für diese Jobs kannst du dir dann direkt sparen.

Suche gezielt nach relevanten Stellenangeboten

Du musst die Spreu vom Weizen trennen! Um deine Suche nach einer neuen Stelle möglichst gezielt zu gestalten, musst du wissen, was du willst. Zusätzlich kannst du dir so eine Menge Zeit sparen. Welche Kriterien und Suchanfragen bringen dich zum Ziel? Wenn du das vor deiner Suche festlegst, steigt deine Chance, wirklich relevante Arbeitsangebote zu finden.

Oft werden in Stellenanzeigen bestimmte Qualifikationen erwähnt, die der Bewerber aufweisen soll. Es kann hilfreich sein, deine eigenen Kompetenzen und Qualifikationen bei deiner (Online-) Suchanfrage zu integrieren. Achte jedoch auch darauf, nicht zu spezifisch zu werden – das kann gegebenenfalls relevante Ergebnisse verbannen.

TIPP Nutze unsere Jobbörse: Wir haben immer die aktuellsten Stellenangebote für dich. Ein Klick auf den Button genügt!

Hier geht es zu den aktuellsten Stellenanzeigen!

Nutze bei der Jobsuche viele unterschiedliche Informationsquellen

Wo ein Unternehmen ein Stellenangebot veröffentlicht, hängt von vielen Faktoren – wie zum Beispiel der Branche und Art des Jobs – ab. Die Wahrscheinlichkeit, dass eine Führungsposition in der Tageszeitung ausgeschrieben wird, ist sehr gering. Wer auf der Suche nach einem Job als Facility Manager ist, kann in der Zeitung wiederum sehr wohl Glück haben.

Diese Informatiomationsquellen helfen dir, einen neuen Job zu finden:

  • (Online-) Stellenbörsen
  • Karriereseiten
  • Arbeitsagenturen
  • Career Services an Universitäten, Fachhochschulen etc.
  • Branchenverzeichnisse
  • Unternehmenverbände
  • Jobmessen
  • Kontakte / ehemalige Kollegen / Alumni-Netzwerke




Entdecke versteckte Stellenangebote

Der verdeckte Arbeitsmarkt ist ein immer größer werdendes Phänomen. Ein beachtlicher Teil freier Stellen wird gar nicht mehr offiziell ausgeschrieben, sondern über persönliche und berufliche Kontakte sowie auf Empfehlung innerhalb dieses Netzwerkes besetzt. Grund dafür sind zum einen geringere Kosten aus Unternehmenssicht und zum anderen eine geringere Anzahl an eingereichten Bewerbungen. Diese führt dann im nächsten Schritt auch zu einer höheren Trefferquote.

Um über den verdeckten Stellenmarkt eine Stelle zu finden, ist „Vitamin B“ (=Beziehungen) mehr als hilfreich. Aber auch ohne die nötigen Beziehungen zu haben, kannst du Zugriff auf diesen Markt bekommen. Dafür solltest du:

  1. Betreibe Networking! Weite dein Netzwerk gezielt aus. Das kann auf Konferenzen, in Workshops oder auf Fachmessen geschehen. Dabei können ganz klassische Visitenkarten nicht schaden.
  2. Denke über eine Bewerbungshomepage nach! Ein Trend, der gerade erst im Kommen ist. Auf dieser Homepage kannst du zusätzlich einen eigenen Blog veröffentlichen und so für mehr Aufmerksamkeit sorgen.
  3. Nutze Soziale Netzwerke:

Nutze Soziale Medien für deine Jobsuche

Die typischen Anlaufstationen für virtuelle Kontakte auf beruflicher Ebene sind XING und LinkedIN. Ein aussagekräftiges und gepflegtes Profil, welches deine Qualifikationen und Erfahrungen darstellt, ist ein guter Ausgangspunkt für die passive Jobsuche. Außerdem gilt: je größer dein Netzwerk, desto größer die Wahrscheinlichkeit, von Headhuntern und Personalern gefunden zu werden.

Vernachlässige jedoch deine privaten Auftritte auf Facebook, Twitter und Instagram nicht. Unternehmen und Recruiter sind dort immer mehr unterwegs. Nutze dies zu deinem Vorteil, anstatt die Personaler mit Partyfotos zu verjagen.

TIPP Denke daran, dass deine Aktionen im Internet immer zu verfolgen sind. Überprüfe deshalb bereits vor der Jobsuche, ob deine Social Media Accounts frei von ungewünschten Inhalten sind.
Leitfäden für dein optimales XING- / LinkedIN-Profil findest du in unserem Bewerbungsshop.

Informiere dich gut über das Unternehmen

Wenn du eine Stellenanzeige gefunden hast, die deinen Vorstellungen entspricht, oder du sogar von einem Unternehmen kontaktiert wurdest, ist der nächste Schritt die Recherche über das Unternehmen. Selbst wenn die aufgeführten Aufgaben super klingen und die erwarteten Qualifikationen von dir erfüllt werden, musst du auch zum Unternehmen passen.

Informiere dich gut über das Unternehmen. Vielleicht hast du sogar die Möglichkeit, dir von Mitarbeitern Erfahrungen einzuholen. Wie ist das Miteinander? Welche Regelungen gibt es bezüglich Compliance und Corporate Governance? Wenn du dich in deinem Umfeld nicht wohlfühlst, stellen dich die tollsten Aufgaben leider auch nicht zufrieden.




Erstelle ein individuelles Anschreiben

Nachdem du die 6 anderen Tipps befolgt hast, sollte die Anzahl möglicher Stellen schon deutlich begrenzt sein. Dementsprechend wirst du höchstwahrscheinlich keine 50 – 100 Bewerbungen schreiben müssen. So viele qualitativ hochwertige Bewerbungen zu erstellen, wäre vor allem zeitlich auch sehr schwer.

Ein aussagekräftiges, auf das Unternehmen und die Stelle zugeschnittenes Bewerbungsschreiben, sind das A und O einer guten Bewerbung. Gib dir bei der Erstellung deiner Bewerbung Mühe und investiere Zeit! Es ist wichtig, dass du das gleiche Anschreiben mit Standardfloskeln nicht an 10 Unternehmen schickst. Zeige dem Personaler, dass du dich mit der Stelle und dem Unternehmen auseinandergesetzt hast.

Deinen Lebenslauf kannst du ebenfalls je nach Stelle anpassen. Halte ihn immer vollständig und hebe die für die Stelle relevanten Aspekte und Stationen deiner Laufbahn hervor.

TIPP Wenn du ein Wunschunternehmen hast, bietet sich eine Initiativbewerbung an. Mit dieser kannst du auch ohne freie Stelle Kontakt zum Unternehmen aufnehmen und auf dich aufmerksam machen. Da es keine Stellenausschreibung gibt, auf die du dich beziehen kannst, gilt es hier deine Motivation und fachlichen Fähigkeiten darzustellen. Stelle dar, warum deine Arbeit einen Mehrwert für das Unternehmen bietet.

Fazit zur Jobsuche

Die Jobsuche kann entgegen aller Vorureile frustfrei und unkompliziert verlaufen. Natürlich gehört auch an der einen oder anderen Stelle ein wenig Glück dazu. Entscheidend ist jedoch das richtige Maß an Eigeninitiative und eine gute Vorbereitung. Hältst du dich an unsere Tipps, wirst du mit großer Wahrscheinlichkeit schon sehr bald einen neuen Job finden.

Von |2018-10-23T10:24:01+00:0016. Juli 2018|Bewerbungstipps, Jobsuche|