Bewerbungshilfe - Beratungsgespräch

Bewerbungshilfe – Alles, was du dazu wissen musst!

Bewerbungshilfe beschreibt prinzipiell alles, was dich als Bewerber entweder beim Erstellen der Bewerbung selbst oder beim Bewerbungsprozess (teilweise oder komplett) unterstützt. Was du dir unter Bewerbungshilfe vorstellen kannst und welche sich für dich eignet, erfährst du hier!
Das Wort Bewerbung lässt sich ganz leicht definieren:

Eine Bewerbung ist ein schriftliches Anliegen, welches einem Unternehmen mit dem Ziel vorgebracht wird, sein Interesse für eine ausgeschriebene Stelle (oder auch initiativ) zu bekunden, um eine Veränderung der eigenen beruflichen Situation vorzunehmen.

Bewerbungshilfe ist folglich die Unterstützung, die für das genannte schriftliche Anliegen sowie für alle nachfolgenden Schritte im Bewerbungsprozess in Anspruch genommen werden kann. Dabei gibt es unterschiedliche Formen der Bewerbungshilfe, die du für dich und deine Bewerbungsphase nutzen kannst. Es muss sich dabei nicht zwangsläufig um persönliche Hilfe handeln, sondern kann ebenfalls die Hilfe in Form von Blogbeiträgen etc. umfassen.

Mögliche Varianten von Bewerbungshilfe sind:

Lampe Wie du siehst, gibt es verschiedene Formen der Bewerbungshilfe. Es handelt sich dabei nicht immer um eine Person, die mit dir zusammen einen Plan für deine Bewerbungsphase entwickelt. Bei Bewerbungshilfe kann es sich, wie du an der Liste siehst, ebenso um einen Dienstleister handeln, der die Erstellung deiner Unterlagen übernimmt.

Musst du diese Unterstützung in Anspruch nehmen?

Du musst bei deiner Bewerbung nicht zwangsläufig Hilfe in Anspruch nehmen. Du kannst dich ebenso selbst an dein Anschreiben, dein Deckblatt und deinen Lebenslauf setzen. Es ist auch nicht gesagt, dass deine Unterlagen durch das Zutun einer weiteren Person besser werden. Es ist ebenso gut möglich, dass dein Lebenslauf bereits übersichtlich ist und dein Anschreiben perfekt deine Qualifikation für eine Position darlegt. Wenn du die folgenden Fragen eher mit „Nein“ beantworten kannst, als mit „Ja“, so ist Bewerbungshilfe für dich ratsam:

  • Kannst du deine Erwartungshaltung sowie deine Wunschvorstellungen für eine neue Anstellung klar und eindeutig formulieren?
  • Ist es dir möglich, ein eindeutiges Anforderungsprofil für die angestrebte Position aufzustellen?
  • Kannst du sagen, wo und wie du am besten Stellenausschreibungen für deine Branche recherchierst?
  • Sobald du eine Stellenausschreibung gefunden hast, kannst du diese auch entsprechend entschlüsseln?
  • Du hast eine Stellenanzeige gefunden und für dich selbst enträtselt. Sie passt wie die Faust aufs Auge. Kannst du nun ein passendes Matching herstellen, um dich selbst zu präsentieren? Oder anders gefragt: Kannst du deine Erfahrungen, Kenntnisse und Kompetenzen in Worte fassen?
  • Bist du konsequent in deiner Selbstdarstellung, oder weichst du von deiner eigenen Darstellung ab?
  • Viel wichtiger noch: Hast du überhaupt die Zeit, um dein Anschreiben zu verfassen, dein Deckblatt zu kreieren und deinen Lebenslauf zu sortieren?
  • Bist du dir bei dem Ablauf von Vorstellungsgesprächen und Assessment-Centern sicher?

Wenn du so weit bist und für dich entschieden hast, dass du Bewerbungshilfe benötigst, so bleiben zum Schluss die Fragen: Welche Art der Bewerbungshilfe ist für mich geeignet? An welchem Punkt benötige ich Bewerbungshilfe?

Damit du diese Fragen für dich sinnvoll beantworten kannst, definieren wir nachfolgend die einzelnen Kategorien.

Blogs mit Bewerbungstipps

Auf einem solchen Blog befindest du dich gerade. Blogs mit Bewerbungstipps greifen verschiedene Themen von der Bewerbung selbst, den einzelnen Bestandteilen der Bewerbung und dem Bewerbungsprozess (Assessment-Center, Vorstellungsgespräch, Arbeitsvertrag) auf. Das Themenspektrum ist sehr breit. Es finden sich beispielsweise ebenfalls Tipps zu internationalen Unterlagen auf diesen Blogs (Cover Letter, CV, Resume).

Kurz gesagt: Ein Bewerbungsblog gibt dir alle möglichen Tipps, damit du dich erfolgreich mit deinen Bewerbungsunterlagen bewerben kannst.

Für wen sich ein Bewerbungsblog eignet:

Ein Bewerbungsblog selbst gibt dir keine persönliche Beratung. Stattdessen gibt er dir wertvolle Tipps. Wenn du sicher im Umgang mit Schreibprogrammen und ebenso souverän mit den Formulierungen im Bewerbungsschreiben bist, ist ein Bewerbungsblog deine Service Alternative. Ebenso kannst du dort viele nützliche Tipps zum Verhalten in bestimmten Situationen (Warten auf Rückmeldung, Verhalten im Vorstellungsgespräch, Bewerben auf Jobmessen etc.) erhalten.

Kosten:

Keine

zurück

Divider

Bewerbungshilfe mit Karrierecoaching

Ein Karrierecoaching ist nicht die erste Anlaufstelle für Bewerber, die gerade an Ihren Bewerbungsunterlagen für einen neuen Job sitzen. Wie der Name schon verrät, geht es um deine Karriere. Die Experten auf diesem Gebiet setzen sich mit dir zusammen, analysieren deine aktuelle berufliche Situation und begutachten deine Expertise sowie deine Wünsche – grob gesagt. Anhand dieser Punkte erarbeitest du gemeinsam mit diesem Coach die Pläne für deine berufliche Zukunft. Ebenso wird an den passenden Bewerbungsunterlagen für dich getüftelt, sodass du deine künftigen Ziele entsprechend erreichen kannst. „Was muss ich als Quereinsteiger im Bewerbungsschreiben beachten?“ und viele weitere Fragen werden dabei beantwortet.
Achtung: Deine Bewerbung musst du in diesem Fall definitiv selbst schreiben! Der Coach geht Bewerbungsunterlagen mit dir von Anschreiben bis Lebenslauf deine durch und gibt Tipps. Aber es erfolgt keine Fremderstellung der Unterlagen!

Für wen sich ein Karrierecoaching eignet:

Ein Karrierecoaching bietet sich für jeden an, der sich bezüglich seines Jobs sowie seiner beruflichen Laufbahn unsicher ist. Alles, was du weißt ist, dass du etwas verändern willst und deine Bewerbung zu eben dieser Veränderung passen muss. Durch die gezielte Analyse der Ist- und Sollsituation kannst du mit einem erfahrenen Coach deine berufliche Situation verändern.

Kosten:

Die Kosten variieren von Coach zu Coach. Im Schnitt kannst du für eine Einzelberatung mit Kosten ab 100 € pro Stunde rechnen. Coachings über einen oder mehrere Tage können in den vierstelligen Bereich gehen.

zurück

Divider

Bewerbungshilfe durch Bewerbungstraining

Ein Bewerbungstraining ist vergleichbar mit einem Bootcamp für deine Bewerbung. In der Gruppe (bspw. die Trainings beim Arbeitsamt) wirst du angelernt, Bewerbungen zugeschnitten auf Stellenausschreibungen zu verfassen. Es geht dabei nicht darum, dass du für die eine Position deine Bewerbungsunterlagen verfasst (bzw. dein Bewerbungsschreiben anpasst). Du sollst lernen Bewerbungen zu schreiben. Eine genaue Besprechung deiner Unterlagen erfolgt nicht grundsätzlich. Gerade dann, wenn du in einer Gruppe angelernt wirst, werden stichprobenartig Unterlagen besprochen. Es müssen aber nicht unbedingt deine sein.

Für wen eignet sich ein Bewerbungstraining:

Du bist entweder ein Berufsanfänger oder hast schon länger keine Bewerbungsunterlagen mehr erstellt und lernst am besten in der Gruppe. Dabei hilft dir der Austausch mit den anderen Teilnehmern des Workshops. Entscheidend dabei ist, dass du Zeit für dein Bewerbungstraining und die Erstellung der Unterlagen hast.

Kosten:

Die Kosten bei Trainings für deine Bewerbung sind ebenfalls abhängig von dem jeweiligen Anbieter. Laut der Stiftung Warentest gibt es bereits günstige Trainings für unter 50 €.

zurück

Divider

Bewerbungshilfe durch Bewerbungsservice

Bewerbungsschreiber sind Personen, die als Ghostwriter Bewerbungen nach den stets aktuellen Anforderungen zu schreiben. Im Optimalfall nutzt du einen Service, bei dem du einen persönlichen Ansprechpartner für deine Bewerbung hast. Dadurch ergibt sich dann ein gemeinsamer Informationsaustausch, der dem Schreiber bei der Erstellung deiner persönlichen Unterlagen hilft. Ebenso können dadurch Wünsche zu deiner Bewerbung konkret umgesetzt werden. Zur optimalen Transparenz kannst du deine Unterlagen, bei einem professionellen Service, zunächst einsehen und Änderungswünsche äußern, bevor der Auftrag in Rechnung gestellt wird.

Für wen sich dieser Service eignet:

Der Service eignet sich für jeden, der weder die Zeit noch die Lust hat, sich um die eigenen Bewerbungsunterlagen zu kümmern. Wenn du zudem noch unsicher bei der Formulierung deiner Stärken bist, solltest du ebenfalls auf Bewerbungsschreiber zurückgreifen. Der objektive Blick von außen lässt Bewerber oft in einem ganz anderen Licht erscheinen. Sobald du weißt, wohin deine Karrierereise gehen soll und dafür die passende Stellenanzeige parat liegt, ist dieser Service perfekt für dich!

Die Kosten:

Je nach Anbieter und Leistung variieren die Kosten für die Bewerbungs-Ghostwriter bzw. die Bewerbungsschreiber. Für einen Service, bei dem du einen persönlichen Ansprechpartner für deine Anliegen hast, kannst du mit rund 150 Euro für eine Bewerbung rechnen.

zurück

Divider

Bewerbungshilfe für bestimmte Bereiche:

Wie du dir vermutlich selbst denken kannst, behandelt jeder einzelne Service einen bestimmten Bereich der Bewerbungsphase. Es wird dabei nicht nur die Bewerbung selbst in den Fokus gerückt, sondern alles, was danach auf dich zukommt. Sei es das Vorstellungsgespräch und die Frage, wie du dem Personaler am besten gegenübertrittst, oder das Assessment-Center samt einer Vorbereitung auf mögliche Tests. Die Vorbereitungen können entweder über Webinare, in Kursen mit mehreren Personen oder in Einzeltrainings stattfinden.

Für wen sich diese Bewerbungshilfe eignet:

Diese Bewerbungshilfe eignet sich für jeden, der bereits Bewerbungen erfolgreich versendet hat und sich nun auf „das Aufeinandertreffen von Bewerber und Personaler“ vorbereiten will. Das Ziel ist folglich nicht mehr die erfolgreiche Bewerbung, sondern direkt der angestrebte Job. Schließlich hat der Lebenslauf bereits überzeugen können.

Kosten:

Abhängig von der gewählten Variante (Webinar, Kurs, Einzelcoaching) gehen die Kosten bei 50 € los. Nach oben hin ist jedoch keine Grenze gesetzt.

zurück

Divider

Was du für die Nutzung von Bewerbungshilfe unbedingt wissen solltest:

TIPP Die meisten Kosten lassen sich steuerlich absetzen. Je nach gewählter Form der Hilfe ist es viel Geld, das du investierst. Denke aber bitte im Vorfeld daran, wofür du dein Geld investieren wirst. Letztlich geht es dabei schließlich um deine Zukunft.

Mit dieser Auflistung solltest du selbst entscheiden können, welche Bewerbungshilfe sich für dich eignet. Das Team von bewerbung.net wünscht dir viel Erfolg!