Ghostwriter für deine Bewerbung – Lohnt sich das?

Ghostwriting ist schon lange nicht mehr nur auf Biografien und politische Reden beschränkt. Im Laufe der Zeit hat sich Ghostwriting immer weiterverbreitet und ist auch im Bewerbungssektor ein großes Thema geworden. Allerdings stehen viele dem Ghostwriting der Bewerbung skeptisch gegenüber. In diesem Beitrag klären wir die wichtigsten Fragen rund um den Bereich Bewerbungs-Ghostwriting und ob es sich wirklich lohnt.

Ein Beitrag von

  • Schreibmaschine

Viele stellen sich die Frage, ob es überhaupt legal ist, sich seine Bewerbung von jemand anderem schreiben zu lassen. Um die Antwort auf diese Frage schon einmal vorwegzunehmen: Ja, man darf einen Ghostwriter für seine Bewerbung einsetzen.

Im Gegensatz zu beispielsweise Bachelor-, Master oder Promotionsarbeiten, wird bei einer Bewerbung nirgendwo angegeben, dass es sich um ein selbstständig verfasstes Dokumente handelt oder handeln muss. Außerdem geht es in einer Bewerbung vor allem um den Inhalt, also die Qualifikationen und Erfahrungen des Bewerbers.

Wenn andere diese Informationen textlich besser herüberbringen können, warum sollte man es sie nicht tun lassen? Dem Personaler kommen gute Bewerbungsschreiben und optisch ansprechende Bewerbungen auch zugute.

Hinzu kommt, dass die Investition in einen Bewerbungsservice einem Unternehmen zeigt, wie viel dir eine gute Bewerbung und damit die Stelle wert sind. Ein weiterer Vorteil: Sich eingestehen zu können, dass es Menschen gibt, die gewisse Dinge besser können, ist ein Charakterzug, der größten Respekt verdient und selten schlecht ankommt.




Fällt Unternehmen auf, dass die Bewerbung nicht von mir ist?

Die Wahrscheinlichkeit, dass ein Unternehmen überhaupt merkt, dass du einen Ghostwriter für deine Bewerbung beauftragt hast, ist relativ gering. Professionelle Bewerbungsservices verfassen die Bewerbungen individuell und passgenau auf den Bewerber zugeschnitten.

Wir empfehlen daher, immer einen Ghostwriter auszuwählen, der einen persönlichen Ansprechpartner anbietet. So kann gewährleistet werden, dass Bewerbungsanschreiben oder Motivationsschreiben authentisch sind und deine Persönlichkeit widerspiegeln.

Wenn der Personaler doch merkt, dass die Bewerbung nicht von dir geschrieben wurde, ist das in der Regel aber auch kein Problem. In unserem Bericht über den Test von Bewerbungsservices erläutern wir bereits die Meinung von Personalern zu Bewerbungsservices.

Die meisten halten das Konzept für sinnvoll und würden es einem Bewerber nicht negativ anrechnen, einen Dienstleister für die Erstellung seiner Bewerbung in Anspruch genommen zu haben.

TIPPEine Ausnahme können Berufe sein, bei denen die Hauptaufgabe die Erstellung von Texten ist.

Zwar bedeutet gute Texte schreiben zu können nicht auch gleich, gut über sich selbst schreiben zu können – Die Wahrscheinlichkeit, dass ein Personaler eine selbst geschriebene Bewerbung erwartet, ist jedoch höher.

Worauf muss ich bei der Auswahl eines Services achten?

Entscheidest du dich dafür, Hilfe bei deiner Bewerbung in Anspruch zu nehmen, stellt sich als Nächstes die Frage, wie du den richtigen Ghostwriter auswählst.

Wähle nicht den erstbesten Anbieter aus, der bei deiner Suche auftaucht. Wie in allen Branchen gibt es auch beim Bewerbungs-Ghostwriting schwarze Schafe. Informiere dich gründlich über die verschiedenen Ghostwriter.

TIPP Wir empfehlen dir unseren Bewerbungsservice-Testsieger Die Bewerbungsschreiber. Sie sind Experten auf dem Gebiet Bewerbungen – Die Erfahrungen ehemaliger Kunden sprechen für sich.

Hierbei kann es sich vor allem lohnen, auf Kundenbewertungen, Erfahrungsberichte und Testergebnisse zu achten. So erfährst du direkt, welche Erfahrungen andere Kunden mit dem Dienstleister gemacht haben. Darüber hinaus sind eine professionelle Kontaktaufnahme, Kommunikation sowie eine Geld-zurück-Garantie für fehlerhafte Bewerbungsunterlagen sinnvolle Anhaltspunkte.

Checkliste für die Suche nach dem richtigen Ghostwriter

  • Persönlicher Ansprechpartner
    Nur mit einem persönlichen Ansprechpartner kann gewährleistet sein, dass du eine authentische Bewerbung erhältst.
  • Eindeutige Informationen und Transparenz
    Du solltest einen klaren Preis genannt bekommen, bevor du die Bewerbung in Auftrag gibst. Häufig findest du auf Internetseiten die Referenzpreise und bekommst den genauen Preis dann – nachdem deine Unterlagen gesichtet wurden – in einem offiziellen Angebot genannt. Dein Ansprechpartner hat sich dann mit dir als Bewerber beschäftigt und kann einschätzen, wie viel Aufwand deine individuelle Bewerbung für ihn bedeutet.
  • Professionelle Webseite
    In der heutigen Zeit haben fast alle Unternehmen eine Webseite – So sollte das auch bei einem Bewerbungs-Ghostwriter sein. Er sollte sich dort professionell und authentisch zeigen.
  • Korrektur & Umgang mit Problemen
    Wie geht das Unternehmen damit um, wenn du deine Bewerbungsunterlagen erhältst und nicht zufrieden bist? Das sollte im Vorfeld geklärt sein.
  • Expertise auf dem Gebiet Bewerbungen
    Ein professioneller Ghostwriter sollte dir immer weitere Bewerbungstipps geben können. Besonders die Empfehlung eines kreativen Bewerbungsdesigns ist Pflicht, denn eine ansprechend gestaltete Bewerbung ist in der heutigen Zeit ein Muss!
  • Datenschutz
    Beauftragt man einen Ghostwriter mit der Erstellung der Bewerbungsunterlagen, bekommt dieser viele persönliche Unterlagen und Informationen. Das Unternehmen muss erläutern können, wie es mit deinen Daten umgeht!
Jetzt Checkliste mit einem Klick herunterladen

Kosten und Ablauf des Bewerbungs-Ghostwritings

Kosten

Die Kosten eines Bewerbungs-Ghostwritings variieren nicht nur von Produkt zu Produkt, sondern auch von Anbieter zu Anbieter. Private Dienstleister sind teilweise günstiger als professionelle Bewerbungsservices – Diese sind jedoch Experten beim Thema Bewerbungsschreiben und haben meistens einiges an Erfahrung.

Bezüglich der Produkte ist von 50 Euro bis hin zu vierstelligen Beträgen alles möglich – Je nachdem, ob du eine Korrektur, Überarbeitung oder Neuerstellung wünschst und für welche Bewerbungsunterlagen du dich entscheidest. Bei vielen Anbietern ist von Anschreiben über Lebenslauf bis hin zur vollständigen Bewerbungsmappe oder sogar Arbeitszeugnissen und das alles auf mehreren Sprachen alles möglich.

Ablauf

  1. Kontaktaufnahme
    Die Kontaktaufnahme erfolgt in der Regel von deiner Seite. Du solltest entweder eine E-Mail-Adresse, eine Telefonnummer oder eine Art Kontaktformular auf der Internetseite des Ghostwriters finden.
  2. Übermittlung der Unterlagen
    Im nächsten Schritt musst du die nötigen Informationen übermitteln. Ein grober Lebenslauf oder zumindest die wichtigsten Informationen daraus sowie Angaben zur Wunschstelle, deinen Qualifikationen und deiner Motivation sind essenzielle Bausteine, um eine aussagekräftige Bewerbung zu verfassen.
  3. Angebot
    Der Ghostwriter deiner Bewerbung schickt dir nun ein Angebot, welches Umfang und konkreten Preis seiner Arbeit enthält. Bestätigst du dieses Angebot, beginnt die Bearbeitung deiner Bewerbung.
  4. Erhalt der Unterlagen
    Nach Ende der Bearbeitungszeit (sie variiert ebenfalls von Anbieter zu Anbieter und liegt zwischen 24 Stunden und 5 Werktagen) erhältst du deine Unterlagen. Diese kannst du dir anschauen und im besten Fall bietet dein Ghostwriter eine Überarbeitung an, solltest du nicht ganz zufrieden sein.
  5. Bezahlung
    Nach Erhalt der Unterlagen und ggf. Korrektur erhältst du eine Rechnung.
STIFT Während der gesamten Bearbeitungszeit sollte dein Ghostwriter für Rückfragen oder weitere Anregungen erreichbar sein. Auch das macht einen guten Bewerbungsservice aus.

Erfahrungen mit Bewerbungen vom Ghostwriter

Die Erfahrungen mit dem Bewerbungs-Ghostwriting gehen weit auseinander. Das liegt nicht zuletzt daran, dass zu wenig Zeit in die Recherche des „richtigen“ Anbieters gesteckt wird. Folgst du unserer Checkliste, bist du jedoch auf einem guten Weg, einen seriösen Dienstleister auszuwählen.

Natürlich kann es auch bei professionellen Anbietern passieren, dass du mal unzufrieden bist – Das sollte jedoch durch eine Korrekturschleife behoben werden können und somit zu einer insgesamt guten Erfahrung führen.

Bedenke, dass die Beauftragung eines Ghostwriters kein Garant dafür ist, dass du den Job auch bekommst. Am Ende sind Bewerbungen persönlicher Geschmack und der Ghostwriter kann nur die ihm zur Verfügung stehenden Informationen darstellen, nicht aber deine Qualifikationen und Erfahrungen durch falsche Angaben aufhübschen. Zudem musst du im Bewerbungsgespräch allein überzeugen.

DOKUMENT Du bist auf der Suche nach einem Bewerbungs-Ghostwriter in der Schweiz? Die Bewerbungsschreiber sind ebenfalls bei der Erstellung für Bewerbungsunterlagen für die Schweiz Experten!

Vorteile und Nachteile des Ghostwritings

Wir haben dir hier noch einmal die Vor- und Nachteile des Bewerbungs-Ghostwritings zusammengefasst und ein Fazit gezogen.

Die Vorteile eines Ghostwritings:

  • Du sparst Zeit und Nerven
  • Außenstehende können deine Stärken und Vorzüge häufig besser darstellen
  • Die textliche Gestaltung kommt vom Profi und ist daher oft besser als die eigene
  • Du erhältst weitere Tipps zu Bewerbungen und dem Bewerbungsprozess
  • Deine Bewerbung ist frei von Rechtschreib- und Grammatikfehlern
    (ohne Garantie)
  • Erfahrene Ghostwriter wissen, wie mit Problemen richtig umzugehen ist
    (zum Beispiel Lücken im Lebenslauf)
  • Die Bewerbung ist individuell auf dich, das Unternehmen und die Stelle zugeschnitten

Bezüglich der Nachteile eines Ghostwriters ist zu nennen, dass du Geld investierst, ohne eine Garantie zu haben, dass die Unterlagen dich zum Erfolg führen. Außerdem könnten Personaler nicht-selbst-geschriebene Bewerbungen als negativ wahrnehmen, wenn sie deiner Persönlichkeit absolut nicht entsprechen. Diesem Problem gehst du jedoch aus dem Weg, wenn du dich für einen professionellen Ghostwriter-Service entscheidest!




Fazit: Bewerbung vom Ghostwriter, ja oder nein?

Eine Jobgarantie oder eine Garantie auf die Einladung zu einem Vorstellungsgespräch erhältst du durch die Beauftragung eines Ghostwriting-Services natürlich nicht, du kannst deine Chancen auf ein Bewerbungsgespräch durch professionelle Bewerbungsunterlagen jedoch deutlich steigern und sparst eine Menge Zeit.

Solltest du bei deinem Vorstellungsgespräch auf deine Bewerbungsunterlagen angesprochen werden, gehe offen mit der Beauftragung eines Ghostwriters um. Schließlich ist das nichts, was einem unangenehm sein sollte. Ganz im Gegenteil: Du hast einiges an Geld investiert, um genau diesen Job zu bekommen.

Von |2019-06-28T09:09:01+02:0014. Oktober 2016|Bewerbungstipps|