Mediengestalter / Mediengestalterin2018-10-05T15:42:58+00:00

Mediengestalter / Mediengestalterin

Wir alle lieben Film und Fernsehen, besuchen Konzerte und bejubeln die großen Stars auf den Bühnen dieser Welt. Doch versteckt hinter den Kulissen und Kameras befinden sich die eigentlichen Helden, die diese unvergessenen Auftritte erst möglich machen.

Der Beruf des Mediengestalters ist unentbehrlich und ebenso aufregend wie vielseitig. Vier verschiedene Spezialisierungen bieten eine facettenreiche Auswahl, sodass sich für jeden kreativen Kopf etwas findet.

Mediengestalter werden überall dort gebraucht, wo kreative Ideen ein Gesicht bekommen sollen.

Mediengestalter / Mediengestalterin - Büroleben

TIPP Nutze unsere Jobbörse: Wir zeigen dir die aktuellsten Stellenangebote für Mediengestalter / Mediengestalterinnen. Ein Klick auf den Button genügt!

Hier geht es zu den aktuellsten Stellenanzeigen für Mediengestalter/-innen

Berufsbild Mediengestalter / Mediengestalterin

Ein Mediengestalter beschäftigt sich im Allgemeinen mit der Planung, Produktion und Realisierung von Medienkonzepten. In Werbeagenturen und Verlagen sowie in Unternehmen der Druck- und Medienwirtschaft kommt sein professioneller Umgang mit den verschiedensten medialen Elementen zum Einsatz.

Dabei kann der Arbeitsplatz – je nach Fachrichtung –  von Büro bis zur Arbeit unter freiem Himmel variieren. Für den ersten Überblick folgen nun ein paar Kurzbeschreibungen der möglichen Spezialisierungen, die ein Mediengestalter einschlagen kann.

Fachrichtungen Mediengestalter / Mediengestalterin

Mediengestalter / in - Bild und Ton

Wie der Name schon verrät, wird sich in diesem Bereich mit der Bild- und Tonproduktion beschäftigt. Mediengestalter / Mediengestalterinnen realisieren Ideen, die sich in den Köpfen der Kunden auftun und erweitern bzw. verbessern diese mit ihrem fachspezifischen Wissen.

Mediengestalter / in - Digital und Print

  • Beratung und Planung Hier wird neben Kreativität und Ideenreichtum vor allem kaufmännisches Know-how benötigt. In diesem Bereich stehst du in stetigem Kontakt mit den Kunden, erstellst Angebote, kalkulierst Kosten und Preise und schließt Verträge ab. Der gestalterische Teil geht dabei jedoch nicht verloren, da du Hand in Hand mit den Mediengestaltern aus den anderen Bereichen zusammenarbeitest.
  • Gestaltung und Technik Deine Zuständigkeiten umfassen die Gestaltung von Medienartikeln, wie beispielsweise das Designen eines Layouts oder das Erstellen von Schildern oder Stempeln. Dabei kümmerst du dich um die Arbeiten am Computer, die jegliche digitale Anwendungen im Bereich der Mediengestaltung beinhalten. Außerdem organisierst du die Vorbereitung benötigter technischer Einsatzgeräte für ein Projekt.
  • Konzept und Visualisierung Zu deinen Aufgaben gehören die Analyse von Zielgruppen und die Entwicklung neuer Gestaltungsmöglichkeiten für Medienartikel wie Magazine, Broschüren und Webseiten auf Grundlage von Kundenbedürfnissen. Zudem überwachst du die Kontrollverfahren zur Qualitätssicherung.

Bewerbung als Mediengestalter / Mediengestalterin

Bereits mit dem Design, wie dem des Bewerbungsfotos oder des Deckblattes deiner Bewerbung, bekommst du die erste Chance, dein kreatives Talent unter Beweis zu stellen. Schon hier kannst du individuelle Akzente setzen. Natürlich solltest du nicht übertreiben, sondern dich weitestgehend an die allgemeinen Normen einer üblichen Bewerbung halten. Du möchtest schließlich seriös wirken.

Jedoch gilt prinzipiell für jede Bewerbung, sich die Stellenanzeige und die Anforderungen eines Arbeitgebers genaustens durchzulesen und anschließend Anschreiben und Lebenslauf individuell anzupassen. Das ist vor allem bei einer Bewerbung wichtig, in der du damit wirbst kreativ und ideenreich zu sein.

Mediengestalter sollten:

  • Über eine kreative Ader verfügen
  • Technisch versiert sein
  • Ein Auge für aktuelle Trends haben
  • Sprachlich in Deutsch sowie auch Englisch fit sein
  • Kaufmännisches Know-how besitzen
  • Offen und kontaktfreudig sein

Je nachdem, in welcher Ausgangslage du dich befindest, variieren die Anforderungen, die an dich gestellt werden. Ein Bewerber, der frisch aus der Schule kommt und sich für eine Ausbildung als Mediengestalter bewirbt, wird naturgemäß wenig bis gar keine praktische Erfahrung vorweisen können.

Bei jemandem, der die Ausbildung bereits seit längerem absolviert hat, schon berufstätig ist und sich womöglich weitergebildet hat, zeichnet sich natürlich ein ganz anderes Bild ab.

Für jede dieser Situationen haben wir euch daher ein kostenloses Bewerbungsmuster zum Download erstellt.

Bewerbungsmuster für Mediengestalter

Ausbildung zum Mediengestalter:

Bewerbung Mediengestalter / Mediengestalterin Ausbildung
Vorlage kostenlos herunterladen

Berufseinstieg als Mediengestalterin:

Bewerbung Mediengestalter / Mediengestalterin Berufseinstieg
Vorlage kostenlos herunterladen

Bewerbung für erfahrene Mediengestalterinnen:

Bewerbung Mediengestalter / Mediengestalterin Berufserfahrung

TIPP Nutze unsere Jobbörse: Wir zeigen dir die aktuellsten Stellenangebote für Mediengestalter / Mediengestalterinnen. Ein Klick auf den Button genügt!

Hier geht es zu den aktuellsten Stellenanzeigen für Mediengestalter/-innen

Ausbildung zum Mediengestalter / zur Mediengestalterin

Die Ausbildung hat in jeder Fachrichtung eine Dauer von drei Jahren und wird dual absolviert. Das heißt, dass du in der Berufsschule die theoretischen Skills erlernst und diese parallel im Unternehmen praktisch festigen kannst.

Für den Beruf des Mediengestalters ist rechtlich kein bestimmter Schulabschluss vorgegeben, jedoch werden Auszubildende bevorzugt, die die Hochschulreife erlangt haben. Dies soll jedoch Kandidaten mit niedrigeren Abschlüssen nicht entmutigen, denn mit den optimalen Bewerbungsunterlagen kannst du auch ohne Hochschulreife überzeugen.

Gehalt als Mediengestalter / Mediengestalterin

Gehalt während der Ausbildung

Mediengestalter / Mediengestalterin Gehalt Ausbildung

Gehalt nach der Ausbildung

Nach Abschluss deiner Ausbildung zum Mediengestalter / zur Mediengestalterin liegt das Einstiegsgehalt bei 1.600 € und 2.300 Euro brutto im Monat. Je nachdem welche fachspezifische Richtung du einschlägst, variieren deine Verdienstchancen. Jedoch sind die Unterschiede sehr gering. Vielmehr kommt es darauf an, bei was für einer Art Unternehmen du arbeitest und wie groß es ist.

Karriere als Mediengestalter / Mediengestalterin

Nach deiner Ausbildung zum Mediengestalter / zur Mediengestalterin gibt es zahlreiche Möglichkeiten zur Weiterbildung.

Wenn du Universitätsluft schnuppern möchtest, stehen dir zum Beispiel die Studiengänge Grafikdesign, Medienmanagement sowie Ingenieurswesen zur Auswahl.

Ein Meisterbrief oder etwas präziser gesagt ein Zertifikat zum Industriemeister mit der Spezialisierung Printmedien bietet sich vor allem an, wenn du eine Führungsposition im Unternehmen ansteuerst.

Spricht dich die technische Seite des Berufs an, kannst du deine Kenntnisse durch eine Ausbildung zum Techniker im Bereich der Druck- und Medientechnik erweitern.

Hast du Spaß am Kundenkontakt und dir liegt das Verkaufen von Medienprodukten? Dann empfiehlt sich eine Weiterbildung zum Medienfachwirt.