Kaufmann / Kauffrau im Einzelhandel 2018-07-17T12:41:52+00:00

Kaufmann / Kauffrau im Einzelhandel

Der Beruf des Kaufmannes / der Kauffrau im Einzelhandel zählt deutschlandweit zu den beliebtesten Ausbildungsberufen. Und das nicht ohne Grund: Kaufleute im Einzelhandel werden in jedem Geschäft benötigt. Egal ob Lebensmitteldiscounter, Elektronikfachhandel oder Modegeschäft.

Überall dort, wo Waren an den Mann gebracht werden, finden sich meist auch Einzelhandelskaufleute. Du interessierst dich für diesen spannenden Beruf? Wir haben für dich hier die wichtigsten Informationen zusammengefasst.

Kaufmann / Kauffrau im Einzelhandel - kassieren

Berufsbild Kaufmann / Kauffrau im Einzelhandel

Kaufleute im Einzelhandel sind echte Allrounder. Entscheidest du dich für diesen Beruf, bist du unter anderem Ansprechpartner für die Kunden und berätst sie bei jeglichen Fragen. Somit ist es enorm wichtig, dass du bestens über die Waren im Geschäft informiert bist.

Um eine fachgerechte Beratung zu gewährleisten und die Wünsche deiner Kunden zu erfüllen, solltest du Eigenschaften, Handhabung und Funktionen der Produkte kennen. Des Weiteren solltest du überzeugend wirken und auch bei schwierigen Kunden stets freundlich bleiben können.

Wenn du für das Kassieren zuständig bist, solltest du im Übrigen sehr genau arbeiten. Du musst schließlich die Produkte entsichern, scannen und verpacken und gleichzeitig darauf achten, dass bei der Zahlung alles glatt läuft.

Doch dein Arbeitsalltag wird nicht nur durch Kundenkontakt bestimmt. Du bist beispielsweise auch für die Befüllung der Regale oder eine angemessene Warenpräsentation zuständig. Außerdem fallen diverse betriebswirtschaftliche Aufgaben, wie der Wareneinkauf, die Qualitätskontrolle und die Rechnungsprüfung, in deinen Tätigkeitsbereich.

Bewerbung als Kaufmann / Kauffrau im Einzelhandel

Um deine berufliche Karriere als Kaufmann / Kauffrau im Einzelhandel zu starten, musst du deinem Wunschunternehmen zunächst eine Bewerbung zukommen lassen. Deine Bewerbungsmappe ermöglicht es den Personalern, sich ein erstes Bild von dir und deinen Kenntnissen zu machen.

Damit der erste Eindruck positiv ausfällt, solltest du dir keine Fehler erlauben. Rechtschreibung und Grammatik sollten genauso korrekt sein wie die Struktur deines Lebenslaufs. Außerdem sollte das Anschreiben auf dein Wunschunternehmen und die Stellenanzeige abgestimmt sein.

Konntest du überzeugen, landet mit großer Wahrscheinlichkeit bald die Einladung zu einem persönlichen Vorstellungsgespräch in deinem Briefkasten. Um perfekt vorbereitet zu sein, musst du dich vorab bestens über den Betrieb informieren.

Auch mit Fragen seitens der Personaler solltest du rechnen. Möchtest du ihnen zeigen, dass du sehr interessiert an der Stelle bist, lohnt es sich zudem eigene Fragen zu formulieren.

Kaufleute im Einzelhandel sollten:

  • Keine Angst vor Mathe, Zahlen, Tabellen und Daten haben
  • Kommunikationsstark sein
  • Interesse an wirtschaftlichen Vorgänge zeigen
  • Stressresistent sein
  • Sich und andere gut organisieren können

Je nachdem, in welcher Ausgangslage du dich befindest, variieren die Anforderungen, die an dich gestellt werden. Ein Bewerber, der frisch aus der Schule kommt und sich für eine Ausbildung als Kaufmann im Einzelhandel bewirbt, wird naturgemäß wenig bis gar keine praktische Erfahrung vorweisen können. Bei jemandem, der die Ausbildung bereits seit längerem absolviert hat, schon berufstätig ist und sich womöglich weitergebildet hat, zeichnet sich natürlich ein ganz anderes Bild ab. Für jede dieser Situationen haben wir euch daher ein kostenloses Bewerbungsmuster zum Download erstellt.

Bewerbungsmuster für Kaufleute im Einzelhandel

Ausbildung zum Kaufmann im Einzelhandel:

Bewerbung Kaufmann / Kauffrau im Einzelhandel Ausbildung

Berufseinstieg als Kauffrau im Einzelhandel:

Bewerbung Kaufmann / Kauffrau im Einzelhandel Berufseinstieg
Vorlage kostenlos herunterladen

Berufserfahrene Kaufmänner im Einzelhandel:

Bewerbung Kaufmann / Kauffrau im Einzelhandel berufserfahren

Ausbildung zum Kaufmann / zur Kauffrau im Einzelhandel

Als Kaufmann / Kauffrau im Einzelhandel absolvierst du eine duale Ausbildung. Drei Jahre lang perfektionierst du dein theoretisches Wissen in der Berufsschule. Auf dem Stundenplan stehen unter anderem Fächer wie Deutsch, Mathematik oder Rechnungswesen.

Außerdem lernst du, wie man Verkaufsgespräche kundenorientiert durchführt. Somit bist du gut auf bevorstehende Verkaufssituationen vorbereitet. Durch deine parallele Tätigkeit im Betrieb kannst du deine erlernten Fähigkeiten direkt praktisch einbringen.

Während deiner Ausbildung musst du zudem ein Berichtsheft über deine Aufgaben und Tätigkeiten führen. Ein bestimmter Schulabschluss ist für die Ausbildung als Einzelhandelskaufmann / Einzelhandelskauffrau gesetzlich nicht vorgegeben.

Bevorzugt werden in der Regel aber Bewerber, die einen Bildungsabschluss erlangt haben. Doch nicht nur eine gute schulische Leistung, sondern auch eine aussagekräftige Bewerbungsmappe kann deine Chancen auf einen Ausbildungsplatz positiv beeinflussen.

Gehalt als Kaufmann / Kauffrau im Einzelhandel

Gehalt während der Ausbildung

Kauffrau / Kaufmann im Einzelhandel Gehalt Ausbildung

Gehalt nach der Ausbildung

Im Durchschnitt verdienen Kaufleute im Einzelhandel zwischen 1.950 und 2.300 Euro brutto im Monat. Dein Gehalt hängt unter anderem stark davon ab, ob du tariflich entlohnt wirst. Ist das der Fall, steigt dein Verdienst zudem mit den Berufsjahren. Bei Unternehmen, die nicht nach Tarif bezahlen, musst du selbst über dein Gehalt verhandeln. Der gesetzliche Mindestlohn von 8,84 Euro brutto in der Stunde steht dir aber auf jeden Fall zu. Des Weiteren können Bundesland und Unternehmensgröße deinen Lohn beeinflussen.

Karriere als Kaufmann / Kauffrau im Einzelhandel

Du möchtest deine Karriere als Kaufmann / Kauffrau im Einzelhandel gerne vorantreiben? Kein Problem! In diesem Beruf gibt es verschiedene Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten, die es dir ermöglichen, die Karriereleiter zu erklimmen. Damit du einen ersten Überblick hast, haben wir für dich zwei Optionen genauer betrachtet:

Beförderung zum Filialleiter / zur Filialleiterin

Als Filialleiter / Filialleiterin trägst du die Verantwortung für das komplette Geschäft. Du bist unter anderem für die Organisation der Mitarbeiter und die Überwachung des bestehenden Warensortiments zuständig.

Außerdem bist du bei Problemen oder sonstigen Anliegen Ansprechpartner für die Kunden. Um diese Tätigkeit auszuüben, brauchst du eine erfolgreich abgeschlossene Ausbildung inklusive Berufserfahrung.

Die genauen Anforderungen können aber von Unternehmen zu Unternehmen variieren. Je nach Betrieb ist es beispielsweise auch möglich, dass du Schulungen oder Seminare besuchen musst, um Filialleiter / Filialleiterin zu werden. In jedem Fall solltest du ein zuverlässiger und verantwortungsbewusster Mitarbeiter sein.

Weiterbildung zum Handelsfachwirt / zur Handelsfachwirtin

Durch die Weiterbildung zum Handelsfachwirt / zur Handelsfachwirtin bist du berechtigt in einer führenden Position zu arbeiten. Beispielsweise bist du für das Personal- oder Rechnungswesen im Betrieb zuständig.

Um diese Aufstiegsweiterbildung zu absolvieren, musst du (Fach-)Abitur haben oder eine erfolgreich abgeschlossene Ausbildung, inklusive Berufserfahrung, vorweisen können. Wie viele Jahre Erfahrung du benötigst, hängt von deiner Ausbildung ab.

Bis du dich Handelsfachwirt / Handelsfachwirtin nennen darfst, dauert es mehrere Wochen bis Monate. Je nachdem, ob du dich für die Voll- oder Teilzeitvariante entscheidest. Die IHK bietet beispielsweise Lehrgänge an, bei denen du schon nach 9 Wochen fertig bist.

Die Kosten für diese Weiterbildung belaufen sich oft auf mehrere tausend Euro. Daher ist es ratsam, vorher in deinem Betrieb zu fragen, ob die Möglichkeit der finanziellen Unterstützung besteht.