Kaufmann / Kauffrau im Groß- und Außenhandel2018-10-29T16:46:56+00:00

Kaufmann / Kauffrau im Groß- und Außenhandel

Als Kaufmann / Kauffrau im Groß- und Außenhandel steht der Handel mit Gütern jeder Art im Vordergrund. Neben Aufgaben in Lager und Logistik, kannst du genauso im internationalen Import- und Exportgeschäft Erfahrungen sammeln. Wenn du also nach einem breit gefächerten Berufsfeld mit der Chance auf eine Karriere in verschiedenen Branchen suchst, könnte eine Ausbildung im Groß- und Außenhandel genau das Richtige für dich sein.

Kaufleute im Groß- und Außenhandel - Meeting
TIPP Nutze unsere Jobbörse: Wir zeigen dir die aktuellsten Stellenangebote für Kaufleute im Groß- und Außenhandel. Ein Klick auf den Button genügt!

Hier geht es zu den aktuellsten Stellenanzeigen für Kaufleute im Groß- und Außenhandel

Berufsbild Kaufmann / Kauffrau im Groß- und Außenhandel

Kaufleute im Groß- und Außenhandel beschäftigen sich bei nationalen sowie internationalen Herstellern und Zwischenherstellern mit dem Erwerb von Gütern. Anschließend besteht deine Aufgabe darin, die erworbenen Güter mit entsprechender Gewinnmarge zu vertreiben.

Du berätst Kunden über Waren und kümmerst dich um eine fristgerechte Lieferung. Daher ist ein ausgeprägtes Kommunikations- sowie Organisationstalent bei diesem Berufsfeld von großem Vorteil. Dein Interesse an wirtschaftlichen Themen, hilft dir in dieser Branche Fuß zu fassen. Marktwissen sowie wirtschaftliche Kenntnisse, erleichtern dir die tägliche Arbeit bei der Kalkulierung von Preisen, Kosten und Gewinnaufschlägen.

Bewerbung als Kaufmann/ Kauffrau im Groß- und Außenhandel

Wenn du eine Karriere als Kaufmann / Kauffrau im Groß- und Außenhandel anstrebst, solltest du mit einer aussagekräftigen Bewerbung punkten. Entscheidend ist, dass du eine gut strukturierte und hochwertige Bewerbung erstellst, die dir eine Einladung zum Vorstellungsgespräch einbringt.

Deine Bewerbungsunterlagen dürfen keine Fehler enthalten und dein Lebenslauf sowie Anschreiben sollten individuell gestaltet werden. Personaler erwarten, dass du deine Bewerbungsmappe auf die ausgeschriebene Stelle abstimmst und so dein ernsthaftes Interesse unterstreichst.

Sobald du zu einem persönlichen Gespräch eingeladen wirst, steht dem Job nicht mehr viel im Weg. Bereite dich also sorgfältig auf mögliche Fragen vor und überlege dir vorher selbst Fragen, um zu zeigen, dass du dich mit Job und Unternehmen auseinandergesetzt hast.

Kaufleute für Groß- und Außenhandel sollten:

  • Keine Angst vor Mathe, Zahlen, Tabellen und Daten haben
  • Kommunikationsstark sein
  • Sich und andere gut organisieren können
  • Interesse für wirtschaftliche Vorgänge und Zusammenhänge zeigen
  • Kontaktfreudig sein und auf Menschen zugehen können
  • Freude am Verkaufen und Vermarkten haben

Die Anforderungen an deine Bewerbung richten sich nach deiner derzeitigen Situation. Beispielsweise wirst du als Bewerber für eine Ausbildung keine bis kaum praktische Erfahrung vorweisen können. Erfahrenere Kaufleute im Groß- und Außenhandel dagegen können bereits auf einige Stationen in ihrem Werdergang verweisen.  Daher haben wir dir für jede Situation ein kostenloses Bewerbungsmuster zum Download erstellt.

Bewerbungsmuster für Kaufleute im Groß- und Außenhandel

Ausbildung zum Kaufmann / zur Kauffrau im Groß-und Außenhandel:

Bewerbung Groß- und Außenhandel
Vorlage kostenlos herunterladen

Berufseinstieg als Kaufmann / Kauffrau im Groß-und Außenhandel:

Bewerbung Groß- und Außenhandel

Bewerbung für erfahrene Kaufleute im Groß- und Außenhandel:

Bewerbung Groß- und Außenhandel
TIPP Nutze unsere Jobbörse: Wir zeigen dir die aktuellsten Stellenangebote für Kaufleute im Groß- und Außenhandel. Ein Klick auf den Button genügt!

Hier geht es zu den aktuellsten Stellenanzeigen für Kaufleute im Groß- und Außenhandel

Ausbildung zum Kaufmann / zur Kauffrau im Groß- und Außenhandel

Als Kaufmann / Kauffrau im Groß- und Außenhandel absolvierst du im Regelfall eine dreijährige duale Ausbildung. Falls du mit besonders guten Leistungen im Betrieb und der Berufsschule auffällst, besteht unter Umständen die Möglichkeit deine Ausbildungszeit zu verkürzen.

In der Berufsschule wird die theoretische Grundlage für deine Arbeit gelegt. Fächer wie Rechnungswesen, Großhandelsprozesse sowie Wirtschafts- und Sozialprozesse stehen dabei für dich auf dem Stundenplan.

Im Betrieb setzt du das Gelernte gewinnbringend ein und lernst beispielsweise, wie du Verkaufsgespräche durchführst. Während deiner Ausbildung musst du zudem ein Berichtsheft führen. Ein weiterer Teil deiner beruflichen Ausbildung besteht darin, Preise und Kosten zu kalkulieren.

In der Regel werden Bewerber mit einem Abitur oder der Fachhochschulreife bevorzugt. Mit einer überzeugenden Bewerbungsmappe stehen deine Chancen aber auch mit der Mittleren Reife nicht schlecht.

Gehalt als Kaufmann / Kauffrau im Groß- und Außenhandel

Gehalt während der Ausbildung

Gehalt während der Ausbildung im Groß- und Außenhandel

Gehalt nach der Ausbildung

Nachdem du deine Ausbildung abgeschlossen hast, liegt das Bruttoeinstiegsgehalt zwischen 1.600 € und 2.800 € monatlich. Das genaue Gehalt ist abhängig von Branche, Größe und Ort deines Betriebes. Natürlich steigert sich dein Gehalt mit wachsender Berufserfahrung und möglichen Weiterbildungen. Zu deinem Bruttoeinkommen kommen häufig noch ein 13. Gehalt sowie Urlaubsgeld hinzu.

Karriere als Kaufmann / Kauffrau im Groß- und Außenhandel

Wenn du dich nach der abgeschlossenen Ausbildung weiterbilden möchtest, um bessere Aufstiegschancen zu haben, stehen dir als Kaufmann / Kauffrau im Groß- und Außenhandel alle Türen offen. Denn eine kaufmännische Ausbildung qualifiziert dich für zahlreiche Weiterbildungen im wirtschaftlichen Bereich.

Handelsfachwirt/-in

Nach abgeschlossener Berufsausbildung und einem Jahr Berufserfahrung kannst du dich zum Handelsfachwirt/in weiterbilden lassen. Normalerweise dauert die Weiterbildung 18 Monate in Teilzeit. Wenn du allerdings einen schnelleren Abschluss anstrebst, kannst du dich in Vollzeit fortbilden. Dann bist du nach ca. 3 Monaten mit der Fortbildung fertig. Die Kosten für eine Weiterbildung zum Handelsfachwirt betragen zwischen 2.000€ und 4.000€. Am Ende steht eine Abschlussprüfung bei der IHK. Anschließend steht der Führungsposition im Großhandel nichts mehr im Weg.

Staatlich geprüfte(r) Betriebswirt(in)

Das Studium zum/zur Betriebswirt/-in ist eine besonders hohe kaufmännische Ausbildung. Nach Abschluss des Studiums übernimmst du eine verantwortungsvolle Führungsposition mit kaufmännische Aufgaben. Je nach Einsatzgebiet stehst du im ständigem Kontakt mit Geschäftsführern oder Abteilungsleitern, um gemeinsame Entscheidungen zu treffen. Hierbei erwartet dich eine Weiterbildungsdauer von 2 Jahren in Vollzeit oder 3 Jahren in Teilzeit. Du wirst dabei an Fachakademien oder Fachschulen der Wirtschaft unterrichtet. Die Kosten für diese Fortbildung variieren stark. Sie reichen von 1.700€ bis zu 9.250€, je nach Anbieter.

Fachkaufleute

Die Weiterbildung zum Fachkaufmann/zur Fachkauffrau ist ein weiterer Baustein deiner Karriere. Je nach Interesse, kannst du dich hier in den Bereichen Vertrieb oder Einkauf und Logistik fortbilden und dir so spezifisches Wissen aneignen. Die Weiterbildung erfolgt in Vollzeit oder Teilzeit. Daher variiert die Dauer der Fortbildung auch. In Teilzeit kannst du dich in 6 bis 21 Monaten weiterbilden. Wenn du dich in Vollzeit fortbildest, dauert es, je nach Anbieter, 3 bis 8 Monate. Voraussetzung zur Teilnahme an diesem Lehrgang sind in der Regel 2 Jahre Berufserfahrung.