Kaufmann / Kauffrau E-Commerce2018-11-16T17:53:57+00:00

Kaufmann / Kauffrau im E-Commerce

Es tut sich etwas in der Berufswelt, denn 2018 erwartet dich tatsächlich ein brandneuer Job! Der Handelsverband Deutschland hat nämlich eine neue Ausbildung entwickelt: Der Kaufmann / die Kauffrau im E-Commerce ist geboren. Was du genau machst und wo du arbeitest, erklären wir dir hier! Starten kannst du deine Karriere übrigens ab dem 1. August 2018.

Kaufleute im E-Commerce werden in Zukunft mit hoher Wahrscheinlichkeit gute Jobchancen haben.

Kaufmann / Kauffrau im E-Commerce - Arbeitsalltag
TIPP Nutze unsere Jobbörse: Wir zeigen dir die aktuellsten Stellenangebote für Kaufleute im E-Commerce. Ein Klick auf den Button genügt!

Hier geht es zu den aktuellsten Stellenanzeigen für Kaufleute im E-Commerce

Berufsbild Kaufmann / Kauffrau im E-Commerce

Der Grund, warum dieser Beruf überhaupt erschaffen wurde, ist der wachsende Onlinehandel. Immer mehr Shops bieten ihre Waren auf Websites an. Der Einzelhandel befindet sich klar im Wandel. Mit diesem Job bist du offiziell Teil dieser Digitalisierung.

Unter anderem bewirtschaftest du Onlineportale und -shops, wickelst Waren- und Dienstleistungsverträge ab oder konzipierst das Waren- und Dienstleistungssortiment des Unternehmens. Außerdem bist du für die Beurteilung, den Einsatz und die Weiterentwicklung von Waren- und Dienstleistungssortimenten zuständig und beschäftigst dich mit dem Online-Marketing.

Wie du siehst, warten viele spannende Aufgaben auf dich. Dabei hast du in der Regel wenig Kundenkontakt. Je nach Unternehmen kann es aber sein, dass du für die Kunden Ansprechpartner bei Problemen bist.

Aufgrund deiner zahlreichen Tätigkeiten bist du zudem eng mit verschiedenen Abteilungen wie der Buchhaltung, dem Marketing oder den Juristen verknüpft. Um im E-Commerce Fuß zu fassen, solltest du ein gutes mathematisches Verständnis haben und eine Affinität zur digitalen Welt mitbringen.

Dein Arbeitsplatz ist dabei ebenso vielfältig wie deine Aufgaben, denn du kannst in allen wirtschaftlichen Unternehmen arbeiten, die ihre Waren oder Dienstleistungen über das Internet anbieten.

Bewerbung als Kaufmann / Kauffrau im E-Commerce

Da dieser Beruf erst 2018 startet, würde deine Bewerbung wohl zu den ersten überhaupt zählen. Wer kann das schon von sich behaupten? Wichtig ist, dass deine Bewerbungsmappe und dein Lebenslauf gut strukturiert sind und ein optisch ansprechendes Design besitzen.

Im Anschreiben solltest du vor allem auf die Stellenausschreibung und das Unternehmen eingehen, aber auch dein Interesse an dem Beruf darlegen. Lese dein Anschreiben im Anschluss gut durch und lass es auch von Freunden oder Verwandten checken, denn Rechtschreib- oder Grammatikfehler sind ein absolutes K.O.-Kriterium.

Wirst du zu einem persönlichen Bewerbungsgespräch eingeladen, hast du deine Ausbildung fast in der Tasche. Bereite dich auf mögliche Fragen im Vorstellungsgespräch vor und kleide dich angemessen. 2018/2019 werden voraussichtlich circa 1.000 Ausbildungsplätze angeboten, die Zahl ist also begrenzt.

Kaufleute im E-Commerce sollten:

  • Freude am Verkaufen und Vermarkten haben
  • Ein analytisches und logisches Denkvermögen besitzen
  • Interesse für wirtschaftliche Vorgänge und Zusammenhänge zeigen
  • Gut in den Fächern Mathematik, Deutsch und Englisch sein
  • Mit Daten und Zahlen arbeiten wollen
  • Interesse an Online- / E-Commerce-Trends und technischen Innovationen haben

Je nachdem, in welcher Ausgangslage du dich befindest, variieren die Anforderungen, die an dich gestellt werden. Zwar kannst du dich momentan nur für eine Ausbildung bewerben, jedoch wird sich das schnell ändern. Deshalb haben wir für dich schon vorab für jede Situation ein kostenloses Bewerbungsmuster zum Download erstellt.

Bewerbungsmuster für Kaufleute im E-Commerce

Ausbildung zum Kaufmann im E-Commerce:

Bewerbung Ausbildung zum Kaufmann im E-Commerce
Vorlage kostenlos herunterladen

Berufseinstieg als Kaufmann im E-Commerce:

Bewerbung als Kaufmann im E-Commerce

Bewerbung für erfahrene Kaufleute im E-Commerce:

Bewerbung als Kauffrau im E-Commerce
TIPP Nutze unsere Jobbörse: Wir zeigen dir die aktuellsten Stellenangebote für Kaufleute im E-Commerce. Ein Klick auf den Button genügt!

Hier geht es zu den aktuellsten Stellenanzeigen für Kaufleute im E-Commerce

Ausbildung zum Kaufmann / zur Kauffrau im E-Commerce

Die Ausbildung schließt du dual ab. Der theoretische Teil findet in der Berufsschule und der praktische im Unternehmen statt. Wie bei vielen Ausbildungen, beträgt die Dauer drei Jahre. Deine Abschlussprüfung ist im Übrigen gestreckt, den ersten Teil deiner Prüfung absolvierst du schon nach 18 Monaten, den zweiten dann am Ende deiner Ausbildung zur Kauffrau / zum Kaufmann im E-Commerce.

Um Kaufmann / Kauffrau im E-Commerce zu werden, ist übrigens kein bestimmter Schulabschluss vorausgesetzt. Es bleibt in den kommenden Jahren abzuwarten, welche Schulform hier bevorzugt wird bzw. werden könnte. In erster Linie spielen deine Noten in Mathematik, Deutsch und Englisch eine Rolle. Aber auch deine Bewerbungsmappe kann deinen beruflichen Werdegang beeinflussen.

Gehalt als Kaufmann / Kauffrau im E-Commerce

Gehalt während der Ausbildung

Kaufmann / Kauffrau im E-Commerce Gehalt Ausbildung

Gehalt nach der Ausbildung

Zu deinem Gehalt während und nach der Ausbildung, gibt es momentan noch keine genaueren Infos. Wahrscheinlich wird es ähnlich angesetzt, wie das (Ausbildungs-)Gehalt in anderen kaufmännischen Berufen.

Somit erwarten dich nach der Ausbildung Gehälter zwischen 1.700 und 2.400 Euro brutto monatlich. Sobald wir genauere Zahlen haben, informieren wir dich in diesem Beitrag natürlich darüber. Eins ist auf jeden Fall sicher: Dieser Beruf hat Zukunft und bietet dir mit großer Wahrscheinlichkeit ein sicheres Gehalt und einen festen Arbeitsplatz.

Karriere als Kaufmann / Kauffrau im E-Commerce

Obwohl der Beruf noch nicht gestartet hat, gibt es bereits Weiterbildungs- und Aufstiegsmöglichkeiten. Beispielsweise kannst du deinen Fachwirt in verschiedenen Bereichen absolvieren. Wir haben für dich zwei Beispiele rausgesucht.

Handelsfachwirt

Mit 13 Unterrichtsstunden die Woche dauert diese praxisbezogene Weiterbildung im Schnitt 18 Monate. Du kannst dir aber auch mehr Zeit lassen. Dein Schwerpunkt liegt hier, wie der Name bereits verrät, auf dem Handel.

Du lernst unter anderem etwas über das Personalmanagement, den Ein- und Verkauf oder wirst auf Führungsaufgaben vorbereitet. Die Kosten hängen vom Anbieter und Betrieb ab. Sie können sich aber auf mehrere tausend Euro belaufen und teils von deinem Arbeitgeber übernommen werden. Nachfragen lohnt sich!

Fachwirt / Fachwirtin für E-Commerce

Gerade erst steht die Ausbildung fest, schon ist eine Weiterbildung in Planung. Zwar gibt es noch nicht viele Informationen zu dieser Aufstiegsweiterbildung, jedoch soll es sie in Zukunft definitiv geben. Wir halten euch auch hier auf dem Laufenden.