Winzer / Winzerin

Deutscher Wein erfreut sich wachsender Beliebtheit, immer öfter wird auf Feiern oder zum gemütlichen Essen zu einem leckeren Glas Wein gegriffen. Der Weinanbau geht zurück auf eine jahrtausendelange Geschichte und Tradition, doch auch heute noch ist Wein ein Genuss-Symbol und Kulturgut unserer Gesellschaft und zieht viele Menschen in seinen Bann.

Willst auch du den Geschmack und Genuss von Wein nicht mehr missen und kannst dir eine Karriere in einer der ältesten Branchen der Welt gut vorstellen? Dann lies jetzt weiter, denn in diesem Artikel findest du die wichtigsten Informationen über die Welt des Weinbaus und den Beruf als Winzer / Winzerin*.

Erzieher / Erzieherin

Berufsbild Winzer – Zwischen Tradition und Wirtschaft

In Deutschland gibt es in zahlreichen Regionen und über das ganze Land verteilt über 11.000 Weingüter, die auf über 102.000 Hektar ihre Weinreben anbauen und für uns zu köstlichem Wein verarbeiten.

Und dennoch ist der Beruf des Winzers eher unbekannt und wird in vielen Kreisen auf den simplen Anbau von Trauben reduziert. Dies wird dem vielfältigen Berufsfeld jedoch keinesfalls gerecht.

Aufgaben eines Winzers – Facettenreich wie ein guter Wein

Als Winzer bist du in den gesamten Prozess der Weinherstellung eines Weingutes oder einer Kellerei eingebunden, dementsprechend facettenreich sind deine Aufgaben und Anforderungen.

Die Art deiner Aufgaben unterscheidet sich dabei in Abhängigkeit zur Jahreszeit und Produktionsphase:

  • Anbauphase: Bodenanalysen und Bearbeitung, Wetteranalysen und setzen der Pflanzen.
  • Wachstumsphase: Pflege der Pflanze, Bekämpfung von Ungeziefer, Kontrolle der Trauben.
  • Erntephase: Koordination und Anleitung der Erntehelfer, Logistik.
  • Verarbeitung: Überwachung der Maschinerie und Gärprozesse, Produktkontrollen.
  • Vertrieb: Vermarktung des Produktes, Verkostungen, Online Weinproben, Führungen, Weinmessen etc.

Unabhängig von diesen wechselnden Tätigkeiten bestehen auch ganzjährliche Aufgabenbereiche wie die Wartung der Maschinen, Pflege des Weingutes und der Weinhänge sowie administrative Tätigkeiten und Personalarbeit.

STIFTEs kommen zwischenzeitlich einige sehr unterschiedliche Aufgaben zusammen, denen ein Winzer gerecht werden muss. Die Abhängigkeit von den Jahreszeiten sorgt dafür, dass der Arbeitsalltag sich ständig wandelt und nie eintönig wird.

Arbeitsalltag – Vielfältig und wandelbar

Auch der Arbeitsalltag als Winzer variiert entsprechend der verschiedenen Anbau- und Verarbeitungsphasen.

Als Winzer verbringst du einen Großteil der Zeit draußen und arbeitest körperlich am Weinberg, denn nicht alle Anbaugebiete sind für die Arbeit mit maschineller Unterstützung geeignet. Anbau, Pflege und Ernte von Hand ist nicht nur körperlich anstrengend, sondern auch Präzisionsarbeit, die eine Menge Fingerspitzengefühl erfordert.

Doch auch ein gewisses Maß an Verwaltungs- und Laborarbeit sind Teil der alltäglichen Beschäftigung für ein Weingut oder eine Kellerei. Boden- und Wetterwerte müssen überprüft und verzeichnet werden.

Auch mit den Verarbeitungsprozessen der Trauben setzt du dich als Winzer konsequent auseinander und überprüfst die fortschreitenden Gärungsprozesse und die Reife der Weine. Um den bestmöglichen Genuss des Endprodukts zu gewährleisten, verbringt ein Winzer folglich auch viel Zeit im Weinkeller.

Arbeitsbereiche – Die Welt des Weinbaus

Mit einer erfolgreich abgeschlossenen Ausbildung zum Winzer kannst du eine Karriere in verschiedenen Bereichen der Weinindustrie ausüben:

  • Weingut (als Angestellter oder Eigentümer)
  • Kellerei
  • An- und Verkauf für Weinhändler
  • Laborarbeit, zur Qualitätssicherung
  • Winzergenossenschaften

Einige der alternativen Anstellungsmöglichkeiten unterscheiden sich in Bezug auf die Aufgaben und den Arbeitsalltag stark von der klassischen Beschäftigung als Winzer auf einem Weingut, doch auch für diese Berufsoptionen eignet sich die Ausbildung zum Winzer.

Anforderungen – Mit harter Arbeit zum Weingenuss

Ein so vielfältiger und abwechslungsreicher Arbeitsalltag erfordert auch diverse Fähigkeiten und Eigenschaften, um den weitgefächerten Aufgaben gerecht werden zu können.

Folgende persönliche Voraussetzungen sind zentral und notwendig:

  • Eine Vorliebe für Tätigkeiten im Freien
  • Körperliche Belastbarkeit
  • Geschick und Präzision
  • Kenntnisse aus den Bereichen Biologie und Mathematik
  • Technische Fähigkeiten
  • Verantwortungsbewusste Arbeitsweise
  • Teamfähigkeit und Führungspotenzial
  • Erfahrung im Vertrieb
Alle Infos zum Beruf kostenlos herunterladen

Karriere als Winzer – Mach deine Leidenschaft zum Beruf

Ausbildung zum Winzer – Die Kunst der Weinherstellung

Der Weg zu einer gelungenen Karriere als Winzer führt über die geeignete Ausbildung. Eine erfolgreiche Karriere und der Aufstieg als Winzer sind heute mehr denn je gebunden an gute Referenzen und Abschlüsse.

Die Ausbildung zum Winzer dauert 3 Jahre und verläuft in dualer Form. Die Auszubildenden durchlaufen also einen theoretischen Teil an einer Berufsschule und einen praktischen Teil, bei dem sie durch die Arbeit in einem Ausbildungsbetrieb die Arbeit eines Winzers kennenlernen.

Im theoretischen Teil der Ausbildung wird alles Wissenswerte über Weinpflanzen, deren Veredelung oder auch die biochemischen Prozesse bei der Verarbeitung vermittelt. Die Kurse finden in der Regel in Blöcken statt und werden Bundesland übergreifend besucht, da die Zahl der Auszubildenden vergleichsweise gering und regional konzentriert ist.

Die theoretische Ausbildung zum Winzer involviert alle Schritte vom unbestellten Weinhang bis hin zur fertigen Flasche Wein und bietet deshalb die Basis für die praktische Ausbildung.

Bei der Arbeit im Ausbildungsbetrieb kann das erlangte Wissen in die Tat umgesetzt werden. An die 900 Auszubildenden werden in den Weinbaugebieten Deutschlands jährlich aufgenommen und eingearbeitet.

Dort lernen sie bei der alltäglichen Arbeit alle Tipps und ihre praktische Anwendung von erfahrenen Winzern. Auch in diesem Schritt der Lehre soll der angehende Winzer nach Möglichkeit alle Schritte des Weinbaus und der Verarbeitung bis hin zum Verkauf kennenlernen.

DOKUMENTEinen staatlich vorgeschriebenen Schulabschluss gibt es in diesem Fall nicht, allerdings werden tendenziell mehr Auszubildende angenommen, die mindestens über die Mittlere Reife verfügen. Mit abgeschlossenem Abitur, verkürzt sich die Ausbildung auf zwei Jahre.

Studium – Die Wissenschaft hinter dem perfekten Wein

Wer ein Abitur vorweisen kann, hat die Möglichkeit, eines der vielfältigen Studienangebote zum Thema Weinbau wahrzunehmen.

Das Studium des Weinbaus verläuft vielerorts dual, sodass der Beruf des Winzers durch die Kombination aus Theorie und Praxis optimal erlernt wird. Es besteht neben der Ausbildung somit auch die Möglichkeit, durch einen Bachelor- oder Master of Science in den Weinbau einzusteigen.

Neben Weinbetriebswirtschaft oder Weinbau gibt es zahlreiche weitere Studiengänge, die sich genauer auf bestimmte Aspekte des Weinbaus spezialisieren. Diese eignen sich insbesondere für eine Ausweitung der Qualifikationen in Anschluss an eine Ausbildung, zum Beispiel als Weintechniker.

Auf diese Art kann sich neben der Qualifikation und den Kompetenzen im Betrieb auch die Gehaltsstufe steigern.

Quiz – Wie gut kennst du dich mit dem Beruf aus?

Beantworte die folgenden Fragen und finde heraus, ob du bereit für eine Bewerbung bist!

Bist du schon fit für den Beruf Winzer und kannst mit deiner Bewerbung starten?

Weiterbildungen – Sprossen auf der Karriereleiter

Nach der abgeschlossenen Ausbildung zum Winzer ist die Spitze der Karriereleiter für dich noch nicht zwangsläufig erreicht.

Natürlich kannst du jederzeit anfangen, nach einer Anstellung als Winzer zu suchen oder in deinem Ausbildungsbetrieb als Angestellter weiterarbeiten.

Wer weitere Ambitionen verfolgt, hat jedoch zahlreiche Möglichkeiten, durch einen der besagten Studiengänge oder durch eine Weiterbildung seine berufliche Qualifikation auszuweiten.

Fortbildungen zum Winzer- oder Kellermeister oder zum Techniker für den Weinbau dauern in der Regel 2 Jahre und werden mit einer Prüfung abgeschlossen.

Durch diese Fortbildungen steigerst du deine Kompetenzen und auch dein Gehalt. Als Winzermeister verdienst du dir beispielsweise die Möglichkeit, selbst neue Winzer auszubilden und einen Betrieb selbst zu leiten.

Gehalt – Der Lohn für deine harte Arbeit

Das Gehalt eines Winzers variiert in Abhängigkeit zum Ausbildungsstand. Je weiter die Ausbildung fortgeschritten ist, desto höher ist das zu erwartende Gehalt. Aus diesem Grund sind Weiterbildungen in der Karriere als Winzer eine willkommene Möglichkeit, die Höhe des Gehalts zu steigern.

TIPP Gehaltsvergleich: Verdienst du genug?

Vergleiche dein Gehalt jetzt kostenlos mit anderen Gehältern in ähnlichen Positionen deiner Branche und erhalte einen ausführlichen Gehaltsreport.

Die Berücksichtigung vielseitiger Faktoren wie Unternehmensstandort und Berufserfahrung ermöglicht eine umfangreiche Analyse, die dich bestens auf deine nächste Gehaltsverhandlung vorbereitet.

ZUM KOSTENLOSEN GEHALTSCHECK
Gehalt Erzieherin Anerkennungsjahr
Gehaltsvergleich Erzieherin

Bewerbung als Winzer – Der Weg zum Traumjob

Bewerbungstipps – Was gehört hinein?

In der dreijährigen Ausbildung wird jedem angehenden Winzer beigebracht, nur die besten Trauben für einen qualitativen Wein auszuwählen. Ähnlich handeln Personaler, die aus einer Vielzahl an Bewerbungsunterlagen die besten Bewerber ermitteln müssen.

Im Bewerbungsprozess um eine Stelle als Winzer ist es entscheidend, selbst in einem komplexen Auswahlverfahren unter vielen Mitbewerbern hervorzustechen, um den gewünschten Job zu erhalten.

Wie bei jeder Bewerbung solltest du sowohl im Lebenslauf als auch in deinem Bewerbungsschreiben auf einige wichtige Formalia achten:

  • Korrekte Rechtschreibung und Grammatik
  • Ein übersichtliches Layout
  • Eine ansprechende Formatierung
  • Eine sprachlich und optisch angenehme Gestaltung

Durch die oftmals große räumliche Distanz zum gewählten Weinbaugebiet fällt die Entscheidung auf eine Online-Bewerbung, bei der noch einige Besonderheiten zu bedenken sind.

So kannst du deine Chancen auf ein Bewerbungsgespräch und folglich auch auf ein Jobangebot erhöhen.

TIPPWenn in Anbetracht all der zu beachtenden Anforderungen Unsicherheiten oder Fragen bestehen, können professionelle Bewerbungsservices helfen, diese zu beantworten. Solche arbeiten mit dir gemeinsam an deiner perfekten Bewerbung und deinem erfolgreichen Berufseinstieg oder -wechsel als Winzer.

Wahl des richtigen Arbeitgebers

Vor deiner Bewerbung um eine Stelle als Winzer solltest du dich nach Jobangeboten erkundigen, die deinen Vorstellungen entsprechen.

In diversen Stellenportalen kannst du mit dem Suchbegriff „Winzer“ nach dem richtigen Angebot für dich suchen. Um den Suchradius zu erweitern, kannst du auch Bezeichnungen wie „Weinbauer“ oder „Weingärtner“ verwenden.

Bei einer Suche nach Stellenausschreibungen im Ausland kannst du entweder den englischen Begriff “winemaker“ verwenden oder auf der jeweiligen Landessprache suchen. In Italien, einem der größten Weinproduzenten, hieße deine Stellenbezeichnung „enologo“.

Wenn du die richtige Stelle gefunden hast geht es darum, wie du am besten von dir und deiner Eignung für die Stelle überzeugen kannst.

Abgesehen von den Gründen, warum gerade du für eine offene Stelle die richtige Wahl bist, solltest du in deinem Bewerbungsschreiben auch erwähnen, warum eben dieses Weingut oder Kellereiunternehmen für dich die richtige Wahl ist.

Worin dein Interesse auch bestehen mag, es bietet sich an, dieses im Zuge der Einleitung deines Bewerbungsschreibens zu äußern.

TIPPSo wird deutlich, dass du dich bewusst für diese Stelle entschieden und dich mit dem Unternehmen näher auseinandergesetzt hast.

Berufliche Qualifikation

Deine Grundlage für einen erfolgreichen Berufseinstieg bietet die absolvierte Ausbildung zum Winzer. Diese zeigt, dass du alle benötigten Fachkenntnisse erlernt hast und dich mit den weitgefächerten Aufgabenbereichen von Weinanbau, Pflege und Ernte, Verarbeitung bis hin zur Vermarktung auseinandergesetzt hast.

Alle deine relevanten beruflichen Qualifikationen und Erfahrungen solltest du im Lebenslauf auflisten:

  • Ausbildung
  • Studium
  • Weiterbildungen
  • Berufserfahrung
  • absolvierte Praktika

Achte bei der Angabe deiner Qualitäten immer auch auf Details in der Stellenausschreibung, denn je nach Einsatzgebiet können dir auch Erfahrungen in anderen Bereichen der Agrarwirtschaft oder im Vertrieb helfen, als idealer Kandidat hervorzustechen.

Einige dieser wichtigen Qualifikationen und Erfahrungen kannst du im Rahmen deines Bewerbungsschreibens näher erläutern, um zu präsentieren, warum gerade du die richtige Wahl bist. Du solltest jedoch davon absehen, alle Aspekte deines Lebenslaufes wiederzugeben.

Deine persönlichen Stärken

Wie du im Laufe deiner Berufsausbildung oder vorheriger Berufserfahrung bereits erlebt hast, erfordert die Tätigkeit als Winzer vielfältige Fähigkeiten und Stärken, die nicht zwangsläufig Teil der Ausbildung sein müssen:

  • Kenntnisse auf den Gebieten der Chemie und Biologie
  • Technisches Geschick
  • Handwerkliche Fähigkeiten
  • Guter Umgang mit Menschen
  • Feiner Geschmackssinn

Bedenke hierbei wieder die individuellen Ansprüche deines potenziellen Arbeitgebers, denn die Bedeutung einzelner Fähigkeiten variiert in Abhängigkeit zu den dir zugeteilten Aufgabenbereichen. Ein guter Umgang mit Menschen, ein solider Führungsstil und eine verantwortungsbewusste Arbeitsweise können gerade im Vertrieb oder einer leitenden Position ins Gewicht fallen.

Diese besonderen Hard- und auch Softskills kannst du im Rahmen deines Bewerbungsschreibens genauer ausführen und dabei dein Engagement anhand von Praxisbeispielen und Erfahrungen zielgerichtet betonen.

Der Beruf des Winzers passt zu dir wenn…

  • … du es genießt Zeit im Freien zu verbringen.
  • … du schlechtes Wetter nicht scheust.
  • … du dich gerne um Pflanzen kümmerst.
  • … du dich für die Unterrichtsfächer Biologie und Chemie interessierst.
  • … du dich gerne mit Technik befasst.
  • … du stressresistent bist.
  • … du dich in Teamarbeit gut eingliederst.
  • … du Gefallen an guten Weinen findest.
  • … du über einen feinen Geschmacks- und Geruchssinn verfügst.
  • … du im Kontakt mit Menschen von dir und deinem Produkt überzeugst.

Bewerbungsvorlagen für Winzer

Ausbildung als Winzer:

Bewerbung Erzieherin Ausbildung
Download

Designpaket Schüler

Kostenloser Download:
Bewerbungsdesign mit Mustertext
DESIGNPAKET HERUNTERLADEN

Download Link senden an:

Ich möchte das Dokument per E-Mail erhalten. Ich habe die Datenschutzbestimmungen gelesen und stimme diesen zu.

Bearbeitbare Microsoft Word-Datei (.docx) – Jederzeit wiederverwendbar

Berufseinstieg als Winzer:

Bewerbung Erzieherin Berufseinstieg
Download
Designpaket frisch

Designpaket Frisch

Kostenloser Download:
Bewerbungsdesign mit Mustertext
DESIGNPAKET HERUNTERLADEN

Download Link senden an:

Ich möchte das Dokument per E-Mail erhalten. Ich habe die Datenschutzbestimmungen gelesen und stimme diesen zu.

Bearbeitbare Microsoft Word-Datei (.docx) – Jederzeit wiederverwendbar

Berufserfahrener Winzer:

Bewerbung Erzieherin Berufserfahrung
Download
Designpaket sozial

Designpaket Sozial

Kostenloser Download:
Bewerbungsdesign mit Mustertext
DESIGNPAKET HERUNTERLADEN

Download Link senden an:

Ich möchte das Dokument per E-Mail erhalten. Ich habe die Datenschutzbestimmungen gelesen und stimme diesen zu.

Bearbeitbare Microsoft Word-Datei (.docx) – Jederzeit wiederverwendbar

*Aus Gründen der besseren Lesbarkeit wird bei Berufsbezeichnungen und berufsbezogenen Hauptwörtern auf dieser Website die männliche Form verwendet. Entsprechende Begriffe gelten im Sinne der Gleichbehandlung grundsätzlich für alle Geschlechter. Die verkürzte Sprachform hat nur redaktionelle Gründe und beinhaltet keine Wertung. Danke für dein Verständnis.