Kaufmann / Kauffrau im E-Commerce

Wir leben in einer schnelllebigen Zeit, wodurch es auch in der Berufswelt zu Veränderungen kommt: Seit 2018 kannst du dich zum Kaufmann / Kauffrau im E-Commerce* ausbilden lassen und hast viele Möglichkeiten, deine Zukunft individuell zu gestalten!

Welche Aufgaben und Arbeitsbereiche dich erwarten sowie Informationen über die Bewerbung, Aus- und Weiterbildung erfährst du im folgenden Artikel. Unsere kostenlosen Bewerbungsmuster helfen dir dabei, deinem Traumjob einen Schritt näher zu kommen!

Kaufmann / Kauffrau im E-Commerce

Berufsbild Kaufmann im E-Commerce

Der Beruf als Kaufmann im E-Commerce gilt als sehr zukunftsorientiert. Dank dieses neuen Ausbildungsberufs stehen dir alle Türen im Onlinehandel offen.

Hier bist du die Schnittstelle von Einkauf, Werbung, Logistik, Buchhaltung und IT und kümmerst dich unter anderem um den Onlineshop deiner Firma. In der Regel wickelst du Waren- und Dienstleistungsverträge ab oder konzipierst das Waren- und Dienstleistungssortiment des Unternehmens. Außerdem bist du für die Beurteilung, den Einsatz und die Weiterentwicklung von Waren- und Dienstleistungssortimenten zuständig und beschäftigst dich mit dem Online-Marketing.

TIPP Wie wichtig die Verwaltung eines Onlineshops sein kann, hast du sicherlich selbst schon einmal erlebt. Übertrieben viel Werbung, eine unübersichtliche Darstellung oder ein schlechter Kundenservice sind absolute No-Gos im E-Commerce Management.

Aufgaben – Deine Tätigkeiten im Überblick

Deine Aufgaben sind sehr vielfältig und unterscheiden sich je nach Branche und Unternehmensgröße. In der Regel kümmerst du dich um die Gestaltung des Onlineshops. Das bedeutet, dass du das vorhandene Produktsortiment deines Unternehmens bestmöglich in Szene setzt und dadurch möglichst viele Käufer gewinnst. Um die Produktpalette zu erweitern, pflegst du neue Produkte ein, indem du vorher Bilder und Texte erstellst und den Preis anfragst oder festlegst.

Eine ständige Beobachtung des Kundenverhaltens ist unabdingbar, um die Kundenbedürfnisse richtig einschätzen zu können und den Onlineshop entsprechend anzupassen. Durch die Analyse verschiedener Kennzahlen und daraus resultierenden Handlungen minimierst du beispielsweise die Anzahl an Kaufabbrüchen oder technischen Problemen.

Neben diesen Tätigkeiten bearbeitest du klassische kaufmännische Aufgaben wie die Rechnungsbearbeitung oder Angebotserstellung. Außerdem stehst du den Kunden bei Rückfragen oder Problemen online oder per Telefon zur Verfügung.

Ebenfalls unterstützt du die Entwicklung von Marketing-Maßnahmen im Shop. Hier arbeitest du eng mit dem Online-Marketing zusammen und erstellst und platzierst optimale Werbeanzeigen für die Nutzer.

Deine Aufgaben im Überblick:

  • Gestaltung des Onlineshops
  • Auswahl und Einpflegung des Sortiments
  • Analyse von Kennzahlen
  • Bearbeitung verwaltungstechnischer Aufgaben (Buchhaltung, Kundenservice…)
  • Entwicklung von Online-Marketing Maßnahmen (im Onlineshop, Social Media, etc.)

Arbeitsbereiche – Einsatzort nicht nur im World Wide Web

Dein Arbeitsplatz ist ebenso vielfältig wie deine Aufgaben, denn du kannst in allen wirtschaftlichen Unternehmen arbeiten, die ihre Waren oder Dienstleistungen über das Internet anbieten.

In diesen Bereichen kannst du u. a. beschäftigt werden:

  • Einzel-, Groß- und Außenhandelsunternehmen mit Onlineshops
  • Herstellerbetriebe, die ihre Produkte online verkaufen
  • Internetversandhandel (reine Onlineshops)
  • Touristikunternehmen, die Reisen und Flüge online vertreiben
  • Logistik- und Mobilitätsdienstleistungsbetrieben mit onlinevertriebenen Leistungen

Deine Arbeitsbereiche unterscheiden sich je nach Art des Unternehmens. Bei einem Unternehmen aus der Konsumgüterbranche verkaufst du direkt an den Endkunden und stehst mit diesem in Kontakt (B2C ⇒ Business-to-Consumer). Wenn das Unternehmen insbesondere in der Investitionsgüterbranche tätig ist, verkaufst du deine Produkte an z. B. Händler (B2B ⇒ Business-to-Business).

In der Regel arbeitest du in Büro- und Besprechungsräumen. Da deine Aufgaben zum größten Teil online stattfinden, erlauben viele Unternehmen ebenfalls das Arbeiten im Homeoffice. Du stehst mit deinen Kunden ganz normal in Kontakt – nur eben am Telefon oder online. Außerdem kann es vorkommen, dass du persönlichen Kontakt mit externen Dienstleistern aufbauen musst.

ALLE INFOS ZUM BERUF KOSTENLOS HERUNTERLADEN

Karriere als Kaufmann im E-Commerce

Deine Karriere startest du mit der anerkannten Ausbildung zum Kaufmann im E-Commerce. Wenn diese geschafft ist, besteht eine Vielzahl an Optionen, sich weiter zu qualifizieren.

Im folgenden Abschnitt erfährst du alles über deine Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten sowie über dein Azubi- und Einstiegsgehalt.

Ausbildung – Die Karriere startet hier

Dieser Ausbildungsberuf ist deutschlandweit anerkannt und durch die Ausbildungsordnung geregelt. Wie bei vielen Ausbildungen beträgt die Dauer drei Jahre und findet dual statt. Der theoretische Teil läuft in der Berufsschule und der praktische im Unternehmen ab. Deine Abschlussprüfung ist gestreckt. Den ersten Teil deiner Prüfung absolvierst du schon nach 18 Monaten, den zweiten am Ende deiner Ausbildung.

Hierzu benötigst du lediglich einen Schulabschluss, das heißt, dass du dich mit jedem Abschluss bewerben kannst. In der Praxis stellen Betriebe zurzeit überwiegend Auszubildende mit Hochschulreife ein. Gewünscht werden vom Ausbildungsbetrieb gute Noten in Mathematik, Deutsch, Englisch und ggf. Wirtschaft. Aber auch deine Bewerbungsmappe kann die Entscheidung des Personalers beeinflussen, da diese vollständig und optisch ansprechend gestaltet werden sollte.

In manchen Branchen ist es notwendig, branchenspezifisches Fachwissen über die verkauften Produkte oder Dienstleistungen aufzuweisen. Bist du also zum Beispiel an Autos interessiert und möchtest lieber eine kaufmännische statt einer Kfz-Mechatroniker-Ausbildung machen, solltest du diese Interessen oder Hobbys im Lebenslauf unbedingt angeben.

Quiz – Wie gut kennst du dich mit dem Beruf aus?

Beantworte die folgenden Fragen und finde heraus, ob du bereit für eine Bewerbung bist!

Bist du schon fit für den Beruf Kaufmann im E-Commerce und kannst mit deiner Bewerbung starten?

Weiterbildungsmöglichkeiten – Deine Aufstiegschancen

Es existieren bereits viele Möglichkeiten, sich in diesem Beruf weiterzubilden. Durch den schnellen Wandel des Onlinehandels ist es auch sehr empfehlenswert, dass du immer auf dem neuesten Stand bist und wichtige Updates kennst.

Eine große Auswahl an Kursangeboten bietet die IHK. Zum Beispiel kannst du dich hier zum E-Commerce Manager zertifizieren lassen. Die Dauer beträgt mehrere Wochen (teilweise Monate je nach Lehrgang) und wird berufsbegleitend angeboten.

Wenn du dich für einen Handelsfachwirt entscheidest, liegt dein Schwerpunkt auf dem Handel und du lernst unter anderem etwas über das Personalmanagement sowie den Ein- und Verkauf oder wirst auf Führungsaufgaben vorbereitet. Die Kosten hängen vom Anbieter und Betrieb ab. Sie können sich auf mehrere Tausend Euro belaufen und häufig zum Teil von deinem Arbeitgeber übernommen werden. Nachfragen lohnt sich! Diese praxisbezogene Weiterbildung dauert im Schnitt 18 Monate. Du kannst dir aber auch mehr Zeit lassen.

Der Fachwirt für E-Commerce geht über 1,5 Jahre. Der Inhalt besteht unter anderem aus dem Entwickeln von Strategien sowie dem Gestalten, Analysieren und Weiterentwickeln von Prozessen im E-Commerce.

Neben den Beruf als E-Commerce Manager (wobei du dich hier zum Senior E-Commerce Manager hocharbeiten kannst) hast du noch weitere Chancen, dich weiter zu spezialisieren und folgende Berufe auszuüben:

  • Online Marketing Manager
  • SEM Manager
  • SEO Manager
  • SEA Manager
  • Social Media Manager
  • Online Redakteur
  • Content Manager
  • Affiliate Manager

Für manche Berufe wird ein zusätzliches Studium benötigt. Neben dem Studiengang „E-Commerce“ existieren weitere passende Studienfächer:

  • E-Commerce und Digital Retail Management
  • Dialogmarketing und E-Commerce
  • Digitales Marketing und E-Commerce
  • BWL – Handelsmanagement & E-Commerce

Gehalt – So viel wirst du verdienen

Dass der Beruf als Kaufmann für E-Commerce nicht nur aufgabentechnisch attraktiv ist, sondern auch gehalttechnisch, siehst du anhand der folgenden Grafiken:

Ausbildungsgehalt Kaufmann im E-Commerce
Gehaltsvergleich Kaufmann im eCommerce

Die Höhe des Gehalts ist abhängig von deiner Berufserfahrung, deinem Bildungsabschluss und der Branche, in der du tätig bist. In der Regel fällt das Gehalt bei größeren Unternehmen besser aus als bei kleinen Unternehmen. Dafür kannst du in kleinen Betrieben eventuell schneller mehr Verantwortung übernehmen und dementsprechend beruflich aufsteigen.

TIPPGehaltsvergleich: Verdienst du genug?

Vergleiche dein Gehalt jetzt kostenlos mit anderen Gehältern in ähnlichen Positionen deiner Branche und erhalte einen ausführlichen Gehaltsreport.

Die Berücksichtigung vielseitiger Faktoren wie Unternehmensstandort und Berufserfahrung ermöglicht eine umfangreiche Analyse, die dich bestens auf deine nächste Gehaltsverhandlung vorbereitet.

Zum kostenlosen Gehaltscheck

Bewerbung als Kaufmann im E-Commerce

„Kaufmann im E-Commerce“ ist die offizielle Bezeichnung des Berufs. Nichtsdestotrotz solltest du auch die eingedeutschte (und eigentlich falsche) Bezeichnung „Kaufmann im Onlinehandel“ kennen, da diese auch in Stellenausschreibungen vorzufinden ist. So findest du bei deiner Jobsuche deutlich mehr offene Stellen.

Beachte auch immer die richtige Schreibweise des Berufs: „E-Commerce“ ist laut Duden die richtige deutsche Bezeichnung. Im internationalen Raum solltest du jedoch den Begriff „eCommerce“ verwenden. Alle anderen Versionen sind falsch. Für Bewerbungen auf Englisch bei deutschen Unternehmen solltest du als Übersetzung des Jobtitels „E-Commerce agent“ wählen.

Wenn du eine passende Stellenausschreibung gefunden hast, steht der erste große Schritt in Richtung Traumjob bevor: Die Bewerbung. Da es diesen Beruf erst seit 2018 gibt, solltest du mit deiner Bewerbungsmappe überzeugen. Wichtig ist, dass dein Bewerbungsschreiben und dein Lebenslauf gut strukturiert sind und ein optisch ansprechendes Design besitzen.

Im Anschreiben solltest du vor allem auf die Stellenausschreibung und das Unternehmen eingehen, aber auch dein Interesse an dem Beruf darlegen. Lies dein Anschreiben im Anschluss gut durch und lass es auch von Freunden oder Verwandten checken, denn Rechtschreib- oder Grammatikfehler sind ein absolutes K.O.-Kriterium.

Wirst du zu einem persönlichen Bewerbungsgespräch eingeladen, hast du deine Ausbildung oder deinen neuen Job fast in der Tasche. Bereite dich auf mögliche Fragen im Vorstellungsgespräch vor und kleide dich angemessen.

TIPP Gerade bei Bewerbungen auf einen Ausbildungs- oder Traineeplatz ist oft etwas Fantasie gefragt, da du nur wenig praktische Erfahrung mitbringst. Kommunikationsstärke, Einsatzbereitschaft und Ausdrucksvermögen lassen sich aber anhand von Schulnoten, Praktika, AGs etc. eindrucksvoll belegen.

Bewerbungstipps – Deine erfolgreiche Bewerbung

Auf die folgenden Fragen solltest du dich im Anschreiben unbedingt beziehen und positiv beantworten, wenn du eine Karriere als Kaufmann im E-Commerce anstrebst:

  • Hast du Spaß an Onlineaktivitäten, wie z. B. Verkaufen und Vermarkten?
  • Verfügst du über eine kaufmännische Denkweise?
  • Arbeitest du kunden- und lösungsorientiert?
  • Macht es dir Freude, ein optimales Sortiment auf die Zielgruppe anzupassen?
  • Bringst du bereits erste relevante Praxiserfahrung, bzw. Interessen im Onlinebereich mit?
  • Warum interessiert dich die Produktpalette der Firma?
  • Kannst du dein analytisches Denken mit deinen Mathematik-Noten belegen?
  • Bist du bereit, dich in die spezifischen inhaltlichen Anforderungen deiner Branche einzuarbeiten?

Als erfolgreicher Kaufmann im E-Commerce solltest du vor allem folgende Eigenschaften mitbringen:

  • Kaufmännisches Denken
  • Analytisches und logisches Denkvermögen
  • Kommunikationsstärke
  • Technikaffinität und Interesse an Online- / E-Commerce-Trends
  • Offenheit gegenüber anderen Menschen
  • Lösungsorientierung
  • Spürbare Begeisterung für dein Unternehmen
  • Weiterbildungsbereitschaft

Bewerbungsvorlagen für den Kaufmann im E-Commerce

Ausbildung zum Kaufmann im E-Commerce:

Bewerbung Kaufmann / Kauffrau im E-Commerce Ausbildung
Download

Designpaket Schüler

Kostenloser Download:
Bewerbungsdesign mit Mustertext
DESIGNPAKET HERUNTERLADEN

Download Link senden an:

Ich möchte das Dokument per E-Mail erhalten. Ich habe die Datenschutzbestimmungen gelesen und stimme diesen zu.

Bearbeitbare Microsoft Word-Datei (.docx) – Jederzeit wiederverwendbar

Berufseinstieg als Kaufmann im E-Commerce:

Bewerbung Kaufmann / Kauffrau im E-Commerce Berufseinstieg
Download
Designpaket modern

Designpaket Modern

Kostenloser Download:
Bewerbungsdesign mit Mustertext
DESIGNPAKET HERUNTERLADEN

Download Link senden an:

Ich möchte das Dokument per E-Mail erhalten. Ich habe die Datenschutzbestimmungen gelesen und stimme diesen zu.

Bearbeitbare Microsoft Word-Datei (.docx) – Jederzeit wiederverwendbar

Bewerbung für erfahrene Kaufleute im E-Commerce:

Bewerbung Kaufmann / Kauffrau im E-Commerce berufserfahren
Download
Designpaket kreativ

Designpaket Kreativ

Kostenloser Download:
Bewerbungsdesign mit Mustertext
DESIGNPAKET HERUNTERLADEN

Download Link senden an:

Ich möchte das Dokument per E-Mail erhalten. Ich habe die Datenschutzbestimmungen gelesen und stimme diesen zu.

Bearbeitbare Microsoft Word-Datei (.docx) – Jederzeit wiederverwendbar

*Aus Gründen der besseren Lesbarkeit wird bei Berufsbezeichnungen und berufsbezogenen Hauptwörtern auf dieser Website die männliche Form verwendet. Entsprechende Begriffe gelten im Sinne der Gleichbehandlung grundsätzlich für alle Geschlechter. Die verkürzte Sprachform hat nur redaktionelle Gründe und beinhaltet keine Wertung. Danke für dein Verständnis.