Bewerbungsanschreiben für einen Arbeitsplatz

zurück

Bewerbungsanschreiben für einen Arbeitsplatz

Beim Bewerbungsanschreiben ist es sehr wichtig, dass die Anschrift vom Arbeitgeber richtig ist und wenn ein Ansprechpartner angegeben ist, bitte diesen direkt im Schreiben ansprechen. Solltest du dir mit der Anschrift unsicher sein, so les bitte noch einmal genau nach. Nach der Anrede schreibst du auf welche Stelle du dich bewerben möchtest. Hast du vorher schon mit der Firma telefoniert, dann erwähne das geführte Telefonat. Beim Bewerbungsanschreiben für einen Arbeitsplatz legen die Arbeitgeber wert auf Deinen beruflichen Werdegang.

Nach der Begrüßung kommt die Einleitung, hier solltest du dich recht kurz halten, 3-4 Sätze werden hier empfohlen.

Beispiel für die Erwähnung des Telefonats: „ Wie bereits mit Ihnen am 20.03.2009 telefonisch besprochen, bewerbe ich mich um die Stelle als Bürokauffrau in Ihrem Unternehmen. Ich möchte mich hier an dieser Stelle noch einmal für das nette Telefonat bedanken.“

Beispiel für die Einleitung: „ mit großem Interesse habe ich Ihre Anzeige im Kölner Stadtanzeiger gelesen und bewerbe mich um die Stelle als Bürokauffrau in Ihrem Unternehmen.“

Dies Einleitung reicht vollkommen, denn hierdurch weiß die Firma gleich um welche Stelle du dich bewirbst und wie du von der freien Stelle Kenntnis genommen hast.

Nach der Einleitung geht es weiter mit der Beschreibung von dir. Hier ist es wichtig nicht zu ausführlich zu schreiben oder unwichtige Dinge zu schreiben. Die Firmen haben in der Regel keine Zeit und Lust lange Bewerbungsschreiben zu lesen. Wichtig ist dass du deinen gelernten Beruf, deine Kenntnisse hier erwähnst.

Beispiel für die Beschreibung von dir: „ Ich habe eine zweijährige Berufsausbildung zur Bürokauffrau bei der Firma XY in Köln gemacht. Die Ausbildung habe ich mit der IHK Prüfung abgeschlossen. Nach meiner Ausbildung habe ich weiter in der Firma XY in Köln in der Abteilung Marketing gearbeitet. Ich verfüge über ein flächendeckendes Wissen im Bereich Marketing und ich habe schon mehrer Projekte geleitet.“

Danach folgt die Begründung warum du für diese Stelle geeignet bist, hier solltest du sachlich und nicht zu arrogant sein.

Beispiel für die Begründung: „ Ich liebe Herausforderungen und ich möchte mein Wissen gerne in Ihre Firma mit einbringen und zu Ihrem Erfolg beitragen. Ich arbeite gerne in einem Team und ich arbeite mich sehr schnell in neue Arbeitsgebiete ein, aus diesem Grund würde ich gerne für Sie in Ihrem Unternehmen arbeiten.“

Nach der Begründung folgt der Schluss des Anschreibens. Hier solltest du auch kurz halten.

Beispiel für den Schluss: „Sollte ich Ihr Interesse mich näher kennen zu lernen geweckt haben, dann sollten wir uns in einem persönlichen Gespräch kennen lernen, ich freue mich auf jeden Fall Sie und Ihre Firma näher kennen lernen zu können.

Danach folgt dann nur noch: „ Ich verbleibe mit freundlichen Grüßen“ darunter kommt deine Unterschrift und das Anschreiben ist fertig.

zurück